SCHLAGWORTE: Kunststoff

Leitpapier zu Recycling-Kunststoffen im Kontakt mit Lebensmittel

| Für recycelte Lebensmittel-Mehrwegbehälter gelten besondere Vorschriften. Der Industrieverband für Kunststoffe pro-K hat ein Leitpapier für die Umsetzung der entsprechenden EG-Verordnung herausgegeben.

Hochleistungsshredder für harte Fälle

| Mit der neuen VR-Baureihe erweitert die Firma Untha shredding technology ihre Produktpalette und bringt einen neuen Hochleistungsshredder auf den Markt. Die Maschine sei speziell für „harte Anforderungen“ in der Altholzaufbereitung, der Kunststoffindustrie sowie der Papierrecyclingbranche entwickelt worden, teilt Untha mit.

Batterie-Recycling: Recylex nimmt Standort in Algerien in Betrieb

| Die Eco-Recyclage hat im Januar ihre Betriebserlaubnis für ihren Standort Aïn Ouassara, in Algerien erhalten und beginnt ihre Produktion. Wie die Recylex SA berichtet, die zu 33,33 Prozent an Eco-Recyclage beteiligt ist, handelt es sich bei dem Werk in Algerien um die erste internationale Entwicklung von Recylex außerhalb von Europa.

Neues Messersystem von Weima

| Für ihre Einwellenzerkleinerer bietet die Weima Maschinenbau GmbH ein neues, weltweit patentiertes Messersystem vom Typ CrossCut an. Die quadratischen, an den Flanken sägezahnförmig ausgebildeten Rotormesser ermöglichen verbesserte Mahlgutqualitäten bei reduziertem Energiebedarf und hohen Messerstandzeiten, teilt Weima mit. Die mehrfach wendbaren Rotormesser eignen sich Weima zufolge zur Zerkleinerung von Kunststoffen, Holz, Papier, und Gewerbeabfällen.

Interseroh baut Mehrweg-System für Aldi Süd auf

| Interseroh erweitert mit einem Kreislaufsystem für Mehrweg-Obst- und Gemüsekisten sein Geschäftsfeld. Der Lebensmittel-Discounter Aldi Süd führt in seinen Märkten Anfang kommenden Jahres lappbare Obst- und Gemüseboxen aus Kunststoff ein, die in einem geschlossenen Kreislauf-System aktiv gemanagt werden sollen. Die Interseroh Pool-System GmbH habe den Zuschlag bekommen, das Pool-System aufzubauen, wie der Kölner Umweltdienstleistungs- und Rohstoffkonzern mitteilt.

Neue Studie zur Ökobilanz von Müllbeuteln

| Der Auslöser sind mögliche Strafsteuern. Weil in Frankreich darüber nachgedacht wird "herkömmliche" Kunststoffmüllbeutel - im Gegensatz zu Tüten aus Bioplastics - extra zu besteuern, hat das ifeu-Institut in Heidelberg nun die Ökobilanz von verschiedenen Restmüllbeuteln wissenschaftlich verglichen. Das Ergebnis: Die Bevorzugung von Tüten aus Bioplastics ist ökologisch nicht gerechtfertig. Am besten schneiden Müllbeutel aus recyceltem Polyethylen ab.

European Bioplastics distanziert sich von „oxo-biologisch abbaubaren“ Kunststoffen

| Mit deutlichen Worten hat sich der Verband European Bioplastics von sogenannten "oxo-biologisch abbaubaren" Kunststoffen distanziert. In einem Petitionspapier kritisiert der Verband, dass bei den dieser Art der Kunststoffe Nachweise nach anerkannten Normen fehlen. Der Verband fürchtet um den Ruf der eigenen Produkte und will vor allem das Zertifikat "Keimling-Logo" schützen.

Plastinum schließt Großauftrag über Verkauf von Infinymer ab

| Eigentlich unvermischbare Thermoplaste kann die Firma Plastinum Polymer Technologies nach eigenen Angaben vermischen. "Infinymer 49.0" nennt Plastinum das aus Kunststoff-Hausabfällen hergestellte Produkt. Nun gab die Firma bekannt, dass sie ein Abkommen mit einem niederländischen Hersteller über den Verkauf von jährlich 2.500 bis 3.600 Tonnen Infinymer abgeschlossen hätte.

Altkunststoffverordnung: Wie könnte eine Quotenregelung aussehen?

| Immer größere Mengen von Altkunststoff wandern in die Müllverbrennung. Der bvse will die stoffliche Verwertung fördern und denkt über eine mögliche stoffstromübergreifende Altkunststoffverordnung nach. Die Reaktionen von Verbänden und Unternehmer könnten unterschiedlicher nicht sein.

Kunststoffrecycling kämpft mit den Folgen der Finanzkrise

| Die weltweite Konjunkturkrise hat auch das Kunststoffrecycling erreicht. Drastische Preisrückgänge und Auftragsstornierungen auf dem Recyclingmarkt sind die Folge. In einem Interview äußerte sich Herbert Snell, Vizepräsident für den Bereich Kunststoffrecycling im bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung über die gegenwärtige Marktsituation.

CC-Gruppe will Barrenberg kaufen

| Zwischen der Krefelder CC-Unternehmensgruppe und dem Hagener Kunststoffrecycler Barrenberg finden Verkaufsgespräche statt. Das teilen beide Unternehmen mit. Die Verhandlungen seien demnach in vollem Gange und eine Absichterklärung soll bereits unterschrieben sein.

Britischer Kunststoff-Recycler AWS expandiert

| 14 Millionen GDP (17,76 Millionen Euro) will das britische Recyclingunternehmen AWS Ecoplastics in den Ausbau seiner Kunststoff-Recyclinganlage investieren. Ausbauen will AWS laut eigenen Angaben damit auch die Verarbeitung von Kunststoffflaschen zu Lebensmittelverpackungen.

BMU fördert Recyclinganlage für Kunststoffe aus E-Schrott

| Das Bundesumweltministerium (BMU) stellt rund 1,5 Millionen Euro aus dem Umweltinnovationsprogramm für ein Pilotprojekt der Adamec Recycling GmbH aus Fürth (Bayern) zur Verfügung.

Studie zu Lebenszyklus von Kunststoffen gestartet

| PlasticsEurope und BKV haben eine Studie in Auftrag gegeben, die den Lebenszyklus von Kunststoffen genauer beleuchten soll.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren

Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link