SCHLAGWORTE: Hamburg

Erste Betriebe setzen aufs bvse-Qualitätssiegel für Textilrecycling

| Das bvse-Qualitätssiegel für Textilrecycling-Unternehmen wird inzwischen von den ersten Betrieben eingesetzt. Wie der Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung mitteilt, hat die Textil Recycling K. & A. Wenkhaus GmbH als erstes ihre Teilnahme an der Qualitätszertifizierung erklärt.

Ernüchtender Blick auf E-Schrott-Recyclingkette

| Allein aus Deutschland werden jedes Jahr rund 155.000 Tonnen Elektroaltgeräte nach Afrika und Asien verbracht, wo sie unter problematischen Bedingungen zerlegt werden. Vor allem die Politik könnte die Risiken mindern, fordert die Hamburger Stiftung für Wirtschaftsethik in einer ernüchternden Studie zur E-Schrott-Wertschöfpungskette.

Wie sinnvoll ist unser Abfallsystem?

| Als Umwelthauptstadt Europas wollte Hamburg 2011 wichtige Impulse für mehr städtischen Umweltschutz setzen. So auch für die Abfalltrennung und das Recycling. Der Umweltforscher Michael Braungart zeichnet in der NDR-Dokumentation "Goldgrube Müll" jedoch ein anderes Bild der Abfallverwertung - und gibt der Stadtreinigung die Schuld daran.

Grenz nicht mehr CEO von Veolia Umweltservice

| Thorsten Grenz ist nicht länger Vorsitzender der Geschäftsführung der Veolia Umweltservice GmbH. Den Vorsitz hat am Freitag Christian Knaape kommissarisch übernommen. Das teilt das Entsorgungsunternehmen mit Sitz in Hamburg mit.

Die APP zum Hamburger Abfall

| Ihre wichtigsten Online-Dienstleistungen hat die Stadtreinigung Hamburg (SRH) in einer App konzentriert. Die mobile APPfall funktioniere für Smartphones und Tabletcomputer mit Betriebssystemen auf iOS- und auf Android-Basis.

„Dirty Dancer“ wirbt für Hamburger Stadtreinigung

| In Hamburg wirbt ein „Dirty Dancer" für die Stadtreinigung (SRH). Studierende der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW Hamburg) haben Plakate entworfen, die die täglichen Leistungen der SRH thematisieren. Heute stellten sie die Ergebnisse der dazugehörigen Befragung von Passanten vor, die das Siegermotiv bewerteten.

Bündnis für mehr Mülltrennung Hamburg

| In Hamburg hat die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt und die Stadtreinigung zusammen mit den Verbänden der Wohnungswirtschaft und den Mietervertretungen ein „Bündnis zur Hamburger Recycling-Offensive“ geschmiedet. Das teilt die Behörde mit. Damit soll unter anderem mehr Biomüll und Altpapier gesammelt werden.

Sammelbox ausgezeichnet

| Die rote Sammelbox für Elektrokleingeräte und Energiesparlampen des Hamburger Unternehmens take-e-way hat beim Rennen um den Signal-Iduna-Umwelt- und Gesundheitspreis 2011 den zweiten Platz belegt. Damit erhält das kostenlose Rücknahmesystem 4.000 Euro.

Weniger Abfälle in Hamburg und Schleswig-Holstein

| 13 Kilo Abfälle weniger als im Vorjahr mussten die öffentlichen Müllabfuhren in Schleswig-Holstein und Hamburg im Jahr 2010 pro Person abholen. Wie das Statistikamt Nord mitteilt, wurde in Hamburg ein Drittel der Abfälle recycelt - in Schleswig-Holstein ist die Quote deutlich besser.

SRH bekommt Preis für flotte Abfalleimer-Sprüche

| Die Auszeichnung „Elbschwanenorden“ geht in diesem Jahr an die Stadtreinigung Hamburg und die MKK-Werbeagentur Ulli Müller. Und zwar für die kreativen Sprechblasen auf den roten Abfalleimern in der Hansestadt. Das teilt die Stadtreinigung Hamburg mit. Damit habe die SRH zusammen mit der MKK-Werbeagentur eine Kampagne begonnen, die Maßstäbe für den kreativen Umgang mit unserer Sprache im öffentlichen Raum gesetzt habe. Dafür werden sie jetzt vom „Verein Deutsche Sprache“ ausgezeichnet.

Hamburger Wertstofftonne wird eingeführt

| Die Hamburger Wertstofftonne kommt - aber kein neuer Müllbehälter. Das betonten die Hamburger Umweltsenatorin Jutta Blankau und Rüdiger Siechau, Geschäftsführer der Stadtreinigung Hamburg (SRH), heute anlässlich der Eröffnung der Ausstellung „Mülltrennung für Klimaschutz“ im Infopavillon der Umwelthauptstadt am Hauptbahnhof.

150 Sammelboxen für E-Kleingeräte in Hamburg

| Die take-e-way GmbH, der Elektronikrecycler TCMG und die Hamburger Umweltbehörde haben die ersten 150 roten Sammelboxen für Elektrokleingeräte und Energiesparlampen in Hamburg aufgestellt. Take-e-way hatte das kostenlose Rücknahmesystem erst kürzlich in Hamburg gestartet.

Zehntausendste Wertstofftonne in Hamburg bestellt

| Die Stadtreinigung Hamburg (SRH) konnte sechs Wochen nach Start der Kampagne "Wer trennt, der spart", die Bestellung für die zehntausendste Wertstofftonne entgegennehmen. Täglich erreichen zwischen 300 und 400 Anrufe die Bestell-Hotline, so die SRH. Besonders beliebt, seien die grüne Biotonne und die blaue Papiertonne.

Mini-Biotonne für Hamburger Haushalte

| In Hamburg bekommt die grüne Biotonne einen kleinen Bruder: Im neuen „Biomülli“ der Stadtreinigung Hamburg (SRH) sei die Sammlung von Küchen- und Speiseabfällen in der Wohnung einfach, sauber und hygienisch. Der grüne „Biomülli“ fasse knapp zehn Liter Bioabfall, passe in fast jede Küche und finde auch in Einbauschränken oder unter der Spüle seinen Platz, wie die SRH mitteilt.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link