SCHLAGWORTE: Recyclinganlage

Zwei neue Aufbereitungsanlagen für Stahlstäube in der Türkei

| Der spanische Mischkonzern Abengoa investiert 120 Millionen US-Dollar (etwa 98 Millionen Euro) in zwei Anlagen zur Aufbereitung von Stahlstäuben in der Türkei. Die Recyclinganlagen werden über die Tochtergesellschaft Befesa betrieben. Das teilt das Unternehmen für Umwelttechnik mit.

Coca-Cola Mexico investiert in Ausbau von PET-Recyclinganlage

| Coca-Cola und sieben Abfüllfirmen wollen 34 Millionen US-Dollar (26,8 Millionen Euro) in den Ausbau einer PET-Recyclinganlage in Mexiko investieren. Laut des Getränkeherstellers werde sich damit die Kapazität der PetStar-Anlage in der Nähe von Mexico City verdoppeln.

Finanzspritze für Lebensmittelabfall-Projekt in Sacramento

| Die California Energy Commission unterstützt Clean World Partner beim Bau einer Recyclinganlage zur Umwandlung von Essensresten in Biogas. Das teilt Clean World Partner mit Sitz in Sacramento mit. Die Finanzspritze umfasse 6 Millionen US-Dollar (4,75 Millionen Euro).

Baubeginn für Recyclinganlage für Fluorpolymere

| Die Dyneon GmbH hat mit dem Bau ihrer neuartigen Recyclinganlage für Fluorpolymere im Industriepark Gendorf in Burgkirchen begonnen. Die Inbetriebnahme plant der Hersteller von Hochleistungskunststoffen für Mitte 2014.

Vetropack Austria steigert Umsatz um über 6 Prozent

| Vetropack Austria erreichte im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von 167 Millionen Euro und lag damit um 6,4 Prozent über dem Vorjahr. Das gibt das Unternehmen der Vetropack-Gruppe und nach eigenen Angaben Österreichs führender Verpackungsglas-Hersteller bekannt. Der Absatz habe sich um 6 Prozent auf 1.486,5 Millionen verkaufte Glasverpackungen erhöht. Diese Entwicklung bestätige die erneut gestiegene Nachfrage nach Glasverpackungen.

Neuartige Recyclinganlage für Spezialkunststoffe

| Die in Bayern ansässige Dyneon GmbH erhält knapp 1 Million Euro aus dem Umweltinnovationsprogramm des Bundesumweltministeriums (BMU). Mit Hilfe eines weltweit einmaligen Abfallrecyclingkonzeptes könnten wertvolle Spezialkunststoffe zukünftig hochwertig und effektiv verwertet werden, erklärt das BMU in einer Mitteilung. In der neuartigen Recyclinganlage würden Fluorpolymer-Abfälle vollständig zersetzt.

Alba legt Glas-Recyclinganlage in Velten still

| Zum 15. Februar wird die Alba Group ihre Glasrecyclinganlage in Velten schließen. „Um im deutschen Markt für Glas-Aufbereitung nachhaltig wettbewerbsfähig zu bleiben, braucht es eine Mindesttonnage von rund 750.000 Tonnen“, erklärt Susanne Jagenburg, Pressesprecherin des Berliner Entsorgungskonzerns. „Diese können wir mit unserer einen Aufbereitungsanlage nicht erreichen. Vor diesem Hintergrund haben wir uns nach gründlicher Prüfung entschieden, den Betrieb unserer Glasrecyclinganlage stillzulegen“.

Tönsmeier verabschiedet sich aus Zentek

| Die Tönsmeier-Gruppe aus Porta Westfalica verlässt zum Jahresende aus kartellrechtlichen Überlegungen das Entsorgungsunternehmen Zentek. Das hat Tönsmeier jetzt bekannt gegeben. Der Vorsitzende des Tönsmeier-Aufsichtsrates, Jürgen Tönsmeier, bedauert den Abschied aus der Zentek sehr und wünscht den Gesellschaftern und Mitarbeitern für die Zukunft viel Erfolg.

Coca-Cola nennt Joint Venture „Continuum Recycling“

| Das Joint Venture zwischen Coca-Cola Enterprises Ltd (CCE) und Eco Plastics hat nun auch einen eigenen Namen: Continuum Recycling. Coca-Cola und Eco Plastics hatten im März ihr Joint Venture zum Bau einer Kunststoffflaschen-Recyclinganlage in Lincolnshire bekannt gegeben. Die aus den hier recycelten Plastik-Flaschen wiedergewonnenen Materialien sollen in neuen Coca-Cola-Flaschen wiederverwendet werden.

Indorama Ventures plant neue PET-Recycling-Anlage

| Indorama Ventures Public plant eine neue PET-Recycling-Anlage in der Nähe der thailändischen Hauptstadt Bangkok zu bauen. Das hat der thailändische Produzent von PET-Polymeren mitgeteilt. Die neue Anlage solle eine Verarbeitungskapazität von 36.000 Jahrestonnen haben. Die Inbetriebnahme ist Konzernangaben zufolge für das vierte Quartal 2012 vorgesehen.

Entsorgung asbesthaltiger Nachtspeicheröfen problematisch

| Wie soll die Entsorgung ausgedienter und asbesthaltiger Nachtspeicheröfen organisiert werden? Diese Frage beschäftigt die Experten derzeit, weil im Zuge der steigenden Gebäudesanierungsmaßnahmen und den damit verbundenen staatlichen Förderungen damit zu rechnen sei, dass dieser Stoffstrom in den nächsten Jahren stark zunehmen werde. So rechnet der Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung (bvse) damit, dass Hunderttausende dieser Geräte in den nächsten Jahren zur Entsorgung anstehen.

Holz-Recycler Timberpak will Anlage in Schottland bauen

| Das britische Holz-Recyclingunternehmen Timberpak plant, im Sommer eine dritte Recycling-Anlage zu bauen. Das teilt die Tochtergesellschaft des Spanplattenherstellers Egger nur wenige Tage nach der offiziellen Inbetriebnahme einer Anlage im Nordosten Englands mit.

Bau von Plastik/Öl-Recyclinganlage in Bremen genehmigt

| Die Baugenehmigung für die erste deutsche Plastik/Öl-Recyclinganlage des "Öko-Energie Umweltfonds 1" des Bremer Emissionshauses Ventacom wurde erteilt. Das hat Ventacom mitgeteilt. Die Recycling-Anlage soll den Angaben zufolge im 24-Stunden-Betrieb aus Plastikabfällen leichtes Heizöl herstellen. Aus rund 1.000 Kilogramm Plastikmüll würden 850 Liter Heizöl gewonnen.

Lightcycle sammelt über 8.000 Tonnen Altlampen

| Im Jahr 2010 hat Lightcycle insgesamt 8.444 Tonnen Altlampen gesammelt und einer ordnungsgemäßen Entsorgung zugeführt. Das hat das Gemeinschaftsunternehmen führender Lichthersteller mitgeteilt. Dabei habe der Anteil der Altlampen, deren Abholung über gesetzliche Anordnungen erfolgte, bei circa 2.042 Tonnen gelegen.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link