SCHLAGWORTE: Müllgebühren

Hohe Papierpreise: Kreis Viersen senkt Müllgebühren

| Die hohen Papierpreise ermöglichen es dem Kreis Viersen, die Rest- und Sperrmüllgebühren zu senken - zum fünften Mal in Folge. Die kommunale Papier- und Pappeverwertung ist für die Jahre 2008 bis 2010 ausgeschrieben worden und hat laut Mitteilung des Kreises hohe Preise erzielt.

Heiligenhaus senkt Müllgebühren um ein Viertel

| Im Hauptausschuss des Stadtrats hat Kämmerer Michael Beck die Müllabfuhrgebühren 2008 für die Bürger der rheinischen Stadt Heiligenhaus bekanntgegeben. Sie liegen um etwa 25 Prozent unter den derzeitigen Tarifen. Beck erklärte, dass eine europaweite Ausschreibung die Einsparungen möglich gemacht habe.

Wiederaufbau der MBA Deiderode wird teuer

| Die im Januar 2006 unter bisher nicht genau geklärten Umständen havarierte Abfallbehandlungsanlage Deiderode soll plangemäß im April 2008 wieder arbeiten. Die Kosten für den Wiederaufbau werden die ursprünglichen Baukosten wohl übertreffen. Grund sind die gestiegene Mehrwertsteuer, ein allgemeiner Kostenanstieg sowie erhöhte Sicherheitsanforderungen und eine neue technische Ausstattung.

Landreis Ludwigsburg hebt Müllgebühren an

| In der heutigen Sitzung des Kreistagsausschusses in Ludwigsburg soll eine Erhöhung die Müllgebühren für das Jahr 2008 um 8,6 beschlossen werden. Das berichtet die "Bietigheimer Zeitung" unter Berufung auf die Verwaltung. Demnach seien auch Steigerungen für 2009 wahrscheinlich.

Stadtreinigung Leipzig senkt Müllgebühren

| Trotz steigender Einwohnerzahl fällt in Leipzig immer weniger weniger Hausmüll an. Die Entsorgungskosten sinken um 2,3 Millionen Euro pro Jahr. Die Stadtreinigung reagiert und verlangt von den Bürgern 2008 durchschnittlich 12 Prozent weniger für die Müllentsorgung. Der Stadtrat muss noch zustimmen.

In Darmstadt steigen die Müllgebühren kräftig

| Um knapp 10 Prozent sollen in Darmstadt die Müllgebühren zum 1. Januar 2008 steigen. Der Magistrat am beschloss am Mittwoch eine entsprechende Vorlage. Abfalldezernent Klaus Feuchtinger (Grüne) sagte der "Frankfurter Rundschau", dass die Gebührenausgleichrücklage in Kürze ausgeschöpft sein werde und daher mehr Geld eingenommen werden müsse.

Privatisierung: Müllgebühren in Eckernförde sollen sinken

| Gegentrend zur Rekommunalisierung: Im schleswig-holsteinischen Eckernförde ist der Auftrag für die Rest- und Biomüllsammlung an den Branchenprimus Remondis gegangen. Bisher organisierte die Stadt die Müllabfuhr - mit höheren Personalkosten. Nun könnten die Bürger in den Genuss von niedrigeren Gebühren kommen.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren

Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link