SCHLAGWORTE: Reststoffe

Neues Projekt zur Nutzung regionaler Stoffströme

| Das Forschungsinstitut ttz Bremerhaven will biogene Reststoffe wie Grünschnitt, Straßenlaub oder Treibsel nicht länger ungenutzt lassen. In einem vom Bundesforschungsministerium geförderten Projekt sollen Konzepte erarbeitet werden, wie diese Reststoffe zu Bodenhilfsstoffen, Energieträgern oder Industrierohstoffen aufbereitet werden können.

Erstes Biogaslabor in Brasilien eröffnet

| In Brasilien ist das erste Biogaslabor mit Unterstützung des Deutschen Biomasseforschungszentrums (DBFZ) eröffnet worden. Als einer der größten Agrarproduzenten weltweit verfüge Brasilien über zahlreiche landwirtschaftliche Reststoffe und Abfälle, die für die Biogasproduktion genutzt werden könnten, so das DBFZ.

Einsparpotenziale im Gartenbau durch innovative Kreislaufwirtschaft

| Wie können Gartenbaubetriebe den Einsatz von teuren Ressourcen wie Torf, Düngemittel und Heizenergieträger reduzieren und durch ohnehin anfallende organische Reststoffe ersetzen? Dieser Frage ist eine Studie nachgegangen, die die nachhaltige Verwertung von Reststoffen und den effizienten Einsatz von Energie im Gartenbau beschreibt.

Marktplatz für biogene Reststoffe online

| Ab sofort ist das Biores-Marktportal online. Das teilt das ttz Bremerhaven mit, das das Biores-Netzwerk koordiniert. Das Marktportal ist eine internetbasierte Markt- und Informationsplattform, die zahlreiche Unternehmen der gesamten Wertschöpfungskette aus dem Bereich biologischer Reststoffe umfasst.

Weißenhorner Aufbereiter ändert Namen und Struktur

| Der Großhandel mit Altmaterialien und Reststoffen im Weißenhorner Eschach hat einen neuen Namen. Seit Anfang Dezember firmiert das bayerische Unternehmen im Handelsregister unter dem Namen RVW Rohstoffverwertung Weißenhorn GmbH. Aber nicht nur der Name, auch die Geschäftsführer sind neu. Im Handelsregister sind nun Erwin Gröger und Siegfried Wick eingetragen.

Neue Konverteranlage für Metallrecycling an Montanuni Leoben

| Das Institut für Nichteisenmetallurgie der Montanuniversität Leoben hat eine neue Konverteranlage in Betrieb genommen. Der Top-Blown-Rotary-Converter sei ein innovatives und vor allem sehr flexibles Aggregat, das speziell im Bereich des Metallrecyclings immer mehr an Bedeutung gewinne, wie das Institut mitteilt. Als typische Einsatzgebiete zeigten sich die Kupfer- und Bleiindustrie aber auch die Gewinnung von Edelmetallen.

bvse findet Mischtonne zu teuer

| Der Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung (bvse) begrüßt die Entscheidung der hessischen Landesregierung und Wiesbadens, den geplanten Versuch zur gemeinsamen Sammlung von Wert- und Reststoffen zu stoppen. Das Ergebnis einer Vorstudie habe gezeigt, dass der finanzielle Aufwand zu hoch und der ökologische Nutzen fraglich sei, zitiert der bvse eine Mitteilung des hessischen Umweltministeriums.

Neue Impulse für Biodiesel aus Abfall

| Das von der EU verabschiedete Klima- und Energiepaket bringt insbesondere für Hersteller von Biokraftstoff Vorteile: Vor allem dann, wenn Biodiesel auf Basis von Rest- und Abfallstoffen hergestellt wird, wie der Biodiesel-Hersteller Petrotec betont.

Stute vergärt Fruchtreste mit Biogas-Anlage von Biogas Nord

| Biogas Nord baut für die Nahrungsmittelwerke Stute eine Biogasanlage. Damit will das Unternehmen aus Paderborn die pflanzlichen Produktionsreststoffe aus der Herstellung von Fruchtsäften, Marmeladen und Fruchtkonserven in Energie umwandeln.

Studie: Papier-Reststoffverwertung noch nicht optimal

| Reststoffe aus der Papierherstellung können laut einer Studie des bayerischen Umweltministerium noch besser als bisher verwertete werden. Wenn sich die Unternehmen vernetzten und die Stoffe gebündelt an wenigen Standorten in großen Anlagen zur Strom- und Wärmeerzeugung verwerten würden - statt wie bisher in vielen Kleinanlagen - könnten zweistellige Millionenbeträge jährlich eingespart werden.

Kommende Veranstaltungen

Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link