SCHLAGWORTE: Irland

Bundesregierung: Abfälle aus Großbritannien und Irland gefährden Entsorgungssicherheit nicht

| Die Bundesregierung sieht durch Abfallimporte aus Großbritannien und Irland die Entsorgungssicherheit in Deutschland nicht gefährdet. Dies geht aus der Antwort auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hervor. Grund dafür seien die geringen Mengen.

Irland führt Braune Tonne für Bioabfall ein

| In Irland werden ab Juli Braune Tonnen für biologisch abbaubare Abfälle an die Haushalte verteilt. Wie die Regierung mitteilt, hat der irische Umweltminister Phil Hogan die EU-Bioabfall-Richtlinie unterzeichnet. Entsorgungsunternehmen müssen damit auch eine getrennte Sammlung für Lebensmittelabfälle aus Haushalten anbieten.

DUH fordert Abgabe auf Plastiktüten

| Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) fordert die Einführung einer Abgabe in Höhe von 22 Cent pro Plastiktüte. Am Beispiel Irlands werde deutlich, dass die Einführung einer Abgabe von 22 Cent deutlich zur Reduzierung des Plastiktütenverbrauchs beitragen kann, erklärt die Umweltschutzorganisation.

Irland übererfüllt EU-Quotenvorgaben für Verpackungsmüll

| Irland hat die von Brüssel gesetzten Zielvorgaben für die Verwertung von Verpackungen und Verpackungsabfällen im vergangenen Jahr übertroffen. Und das sogar drei Jahre früher als geplant, wie die irische Organisation Repak sagt.

Jährliche Inflationsrate im Euroraum unverändert

| Die jährliche Inflationsrate im Euroraum lag im Juni 2012 bei 2,4 Prozent, unverändert verglichen mit Mai. Ein Jahr zuvor hatte sie 2,7 Prozent betragen. Die monatliche Inflationsrate betrug minus 0,1 Prozent im Juni 2012. Diese Daten hat Eurostat veröffentlicht.

Jährliche Inflationsrate im Euroraum gesunken

| Die jährliche Inflationsrate im Euroraum ist im Januar 2012 auf 2,6 Prozent gesunken. Im Vormonat lag sie noch bei 2,7 Prozent. Im Vergleich zu Dezember 2011 ging die jährliche Inflationsrate in 16 Mitgliedstaaten der Europäischen Union zurück, in zwei Mitgliedsländer blieb sie unverändert und in neun stieg sie an. Diese Daten hat das statistische Amt der Europäischen Union, Eurostat, veröffentlicht.

Irland lässt Plastik-Recycling-Kapazitäten brach liegen

| Irland könnte 319.800 Tonnen Altkunststoffe pro Jahr wiederaufbereiten. Diese Recyclingkapazitäten bleiben zu einem großen Teil allerdings ungenutzt. 2010 wurden lediglich 108.730 Tonnen Plastikabfälle recycelt, und das bei einem Aufkommen von 482.366 Jahrestonnen. Diese Zahlen hat die rX3-Agentur in ihrem Status-Report „Irish Recycled Plastic Waste Arisings Study“ veröffentlicht.

Indorama-Gruppe kauft PET-Recycler Wellman International

| Aurelius verkauft seine Tochtergesellschaft Wellman International für 42 Millionen Euro (Enterprise Value) an die thailändische Indorama Gruppe. Das hat die börsennotierte Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in München bekannt gegeben. Durch die Übernahme von Wellman mit Sitz im irischen Mullagh könne Indorama den weltweit führenden Anbieter von Virgin-Polyester mit einem führenden Produzenten von recyceltem Polyester zusammenbringen.

Rückgang der Verkaufszahlen auf allen großen EU-Automärkten

| Im November ist die Nachfrage nach Neuwagen auf allen wichtigen EU-Märkten spürbar zurückgegangen. Wie der Verband der Europäischen Autohersteller (ACEA) mitteilt, sind in der EU27 und in Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz 7,1 Prozent weniger Autos als im Rekordmonat des Vorjahres verkauft worden.

Irland investiert 13 Millionen Euro in die Recyclingwirtschaft

| Auf der "grünen Insel" soll es nicht nur grün bleiben, sondern auch noch neue Arbeitsplätze geschaffen werden: Die Regierung von Irland investiert 13 Millionen Euro, um die Recyclingwirtschaft zu verbessern und zu stärken. Das Programm soll sich vor allem auf die Wiederverwertung von Altkunststoff, Papier und Bioabfall konzentrieren.

Britischer und irischer Abfallmarkt boomen

| Das Umwelt-Beratungsunternehmen ecoprog und die britische Cranfield University erwarten in den kommenden Jahren umfangreiche Investitionen in Sammlung, Sortierung, Verwertung und Behandlung von Siedlungsabfällen auf den britischen Inseln. Der damit verbundene hohe Finanzbedarf werde Privatisierung und Konzentration in der britischen Entsorgerbranche weiter vorantreiben.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link