SCHLAGWORTE: Fusion

Veolia und Suez verneinen Fusionspläne

| Veolia Environnement und Suez Environnement arbeiten nicht an einer Fusion. Das teilten beide Entsorgungskonzerne am Samstag als Reaktion auf einen Artikel in der französischen Zeitung „Le Monde“ mit. Laut Zeitung sollen beide Unternehmen Pläne für eine Fusion schmieden.

Transport- und Logistikbereich lockt Finanzinvestoren an

| Finanzinvestoren engagieren sich zunehmend im Transportbereich. Aktuell stehen sie aber vor einem erheblichen Investitionsdruck. Aber auch die strategischen Investoren haben gefüllte Kassen, was auf ein Anziehen des Transaktionsmarktes hindeutet. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Untersuchung der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft KPMG. Diese zeigt, dass Fusionen und Übernahmen (M&A) im Transport- und Logistiksektor trotz aktueller Unsicherheiten von wachsender Bedeutung sind.

Veolia übernimmt lettischen Entsorger

| Veolia Umweltservice baut seine Marktposition in Osteuropa aus. Das Hamburger Entsorgungsunternehmen wird eigenen Angaben zufolge zu 51 Prozent an dem lettischen Entsorger SIA Nelsens beteiligt sein. Der Kaufvertrag ist bereits unterzeichnet und von den Fusionskontrollbehörden abgesegnet worden.

Aluminium-Industrie dominiert Welle der Konsolidierung

| Fusionen und Übernahmen in der globalen Aluminiumindustrie haben im vergangenen Jahr ihren Höhepunkt erreicht und Platz Eins der Konsolidierungswelle im weltweiten Stahl- und Metallsektor eingenommen.

Energiesektor steht vor Fusionswelle

| Eine Fusionswelle rollt auf Deutschland zu. Wie Steria Mummert Consulting in der Studie „Branchenkompass Energieversorger 2008“ feststellte, plant jeder vierte deutsche Energieversorger bis 2010 einen Zusammenschluss mit anderen Unternehmen der Branche.

Nach Fusion erhält Titech Commodas als Marke für Bergbau

| Der weltweit führende Hersteller optischer Sortierungen, TiTech, und der deutsche Lieferant für Metall- und Mineraliensortiergeräte, CommoDaS GmbH, haben sich nach der Fusion beider Unternehmen zur Sicherstellung eines starken industriellen Mittelpunktes und eines klaren Angebots umstrukturiert.

Bundeskartellamt gibt Sita grünes Licht für Einstieg bei BellandVision

| Das Bundeskartellamt hat keine Einwände gegen eine Mehrheitsbeteiligung der Sita Deutschland GmbH an der fränkischen BellandVision GmbH. Das teilte die Bonner Wettbewerbsbehörde dem Kölner Entsorgungsunternehmen mit. Damit ist der Weg für eine Transaktion frei, von der sich beide Unternehmen wirtschaftliche Vorteile versprechen.

Aus Drisa Entsorgungs AG wird Immark AG

| Seit 15 Jahren entsorgt die Drisa Entsorgungs AG Elektronikschrott – seit April 2007 am neuen Standort in Liestal. Die Zusammenarbeit mit der Schwesterfirma Immark AG wird ab Januar noch enger: Die beiden Firmen treten eigenen Angaben zufolge einheitlich als Immark AG auf und bieten ihre Dienstleistungen aus einer Hand an. Damit bündeln sie ihre Kräfte und stärken ihre Position auf dem Markt. Die Immark AG beschäftigt rund 80 Mitarbeitende und gehört zum irischen One51-Konzern.

Aktionäre segnen ArcelorMittal-Fusion ab

| Die Fusion der beiden Stahlgiganten Mittal Steel und Arcelor zum weltgrößten Stahlhersteller ArcelorMittal ist formalrechtlich in trockenen Tüchern. Auf zwei außerordentlichen Hauptversammlungen in Luxemburg stimmten am Montag jeweils deutlich mehr als 90 Prozent der Aktionäre dem letzten Fusionsschritt zu. Die neuen Aktien werden vom 13. November an in Luxemburg, Paris, Brüssel, Madrid, Amsterdam und New York notiert sein.

Fusion der Stadtwerke Krefeld und Neuss rückt näher

| Der Aufsichtsrat der Stadtwerke Krefeld (SWK) hat in einer Sondersitzung der Fusion des Unternehmens mit den Stadwerken Neuss (SWN) zugestimmt. Das Votum für einen Kompromiss, auf den sich zuvor die Vorstände beider Stadtwerke geeinigt hatten, fiel einstimmig.

Für Fusion mit GdF lagert Suez die Sparten Entsorgung und Wasserversorgung aus

| Nach monatelangen Verhandlungen haben die beiden französischen Energiekonzerne Gaz de France (GdF) und Suez Anfang September ihren Zusammenschluss vollzogen. Wie „Die Presse“ berichtete, wird das staatliche Gasunternehmen GdF privatisiert. Im Gegenzug müsse Suez Aktivitäten der Wasserversorgung und Entsorgung in eine Filiale auslagern. Unklar sei derzeit, ob die bereits genehmigte Fusion neuerlich durch die Wettbewerbshüter in Brüssel zu prüfen ist.

Wo wird die fusionierte Abfallgesellschaft von AWS und AWL ihre Zelte aufschlagen?

| Eine Busfahrt haben die Aufsichtsräte der Abfallwirtschaftsgesellschaften in Stormarn (AWS) und dem Kreis Herzogtum Lauenburg (AWL) Ende August Woche unternommen. Wie das „Hamburger Abendblatt“ berichtete, besuchten sie mögliche Standorte für den Sitz der fusionierten Gesellschaften. In Frage sollen Bad Oldesloe, Ratzeburg, Trittau und Lanken (bei Schwarzenbek) kommen.

Kommende Veranstaltungen

Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link