SCHLAGWORTE: Abfall

Britischer Markt für erneuerbare Energien wird immer attraktiver

| Die britische Regierung hat kürzlich neue Strategien veröffentlicht, welche ehrgeizige Ziele bei der künftigen Nutzung erneuerbarer Energien setzen. In Großbritannien zeichnet sich somit im Bereich erneuerbarer Energien ein für Unternehmen aus anderen EU-Ländern zunehmend günstiger werdendes Umfeld für vielversprechende Geschäftstätigkeiten ab.

Auf St. Pauli wird Müll unterirdisch gesammelt

| "Eisberge" nennt die Stadt Hamburg die zwei unterirdischen Hausmüll-Behälter, die jetzt in Betrieb genommen wurden. Die Tonnen unter der Erde stehen in St. Pauli vor dem Panoptikum und dem „Schmidts Theater“, fassen jeweils vier Kubikmeter Abfall. Die Stadtreinigung Hamburg (SRH) plant weitere Müllsammlungs-Projekte in der Hansestadt.

Pilotversuch: Restabfall wird automatisch nach Rohstoffen getrennt

| Vollautomatisch werden in der Zentraldeponie Mertesdorf derzeit Rohstoffe wie Pappe, Papier, Kunststoffe, Holz und Nichteisenmetalle aus dem vorbehandelten Restabfall aussortiert. Die Umweltministerin von Rheinland-Pfalz, Margit Conrad, gab heute das Startsignal für das bundesweit einmalige Vorhaben.

Neue Impulse für Biodiesel aus Abfall

| Das von der EU verabschiedete Klima- und Energiepaket bringt insbesondere für Hersteller von Biokraftstoff Vorteile: Vor allem dann, wenn Biodiesel auf Basis von Rest- und Abfallstoffen hergestellt wird, wie der Biodiesel-Hersteller Petrotec betont.

Wann ist Abfall kein Abfall mehr?

| Juristische Definitionen sind gerade im Entsorgungsbereich sehr wichtig. Das weiß auch Rechtsanwältin und Abfallexpertin Andrea Versteyl.

Sigloch: „Die unnötige Bürokratie ist völliger Unfug“

| Der Alttextilmarkt sieht sich derzeit vor einige Probleme gestellt. Zwar betrifft die Reach-Richtlinie die Alttextiler nicht, doch machen ihnen andere EU-Richtlinien und vor allem die Definition des Abfallbegriffs große Sorgen.

ZDF gibt Unterlassungserklärung zu illegaler Deponierung ab

| Das Zweite Deutsche Fernsehen, ZDF, hat sich verpflichtet, auf Berichte über illegale Mülldeponierung auf der Deponie Cröbern zu verzichten. Das hat die Westsächsische Entsorgungs- und Verwertungsgesellschaft (ZAW) dem RECYCLING magazin mitgeteilt. Hintergrund war ein Bericht des ZDF-Magazins Frontal 21 zur illegalen Deponierung italienischer Abfälle auf der Deponie Cröbern.

TBR beauftragen Implico

| Die Technischen Betriebsdienste Reutlingen (TBR) wollen die Abrechnung der Hausmüllentsorgung auch leistungsbezogen durchführen. Dafür setzt der Eigenbetrieb der Stadt Reutlingen, der auch für die Abfallwirtschaft zuständig ist, die Technik des Softwareunternehmens Implico ein. Das hat das Hamburger Unternehmen mitgeteilt.

Private Entsorger befürchten höhere Müllgebühren

| Berlin plant eine Änderung des Landesabfallgesetztes. Das stößt bei den privaten regionalen Entsorgern auf heftige Kritik. Bei einem Regionaltreffen sprachen sich sowohl die Verbandsmitglieder des Bundesverbands der Deutschen Entsorgungswirtschaft (BDE) als auch des bvse-Bundesverbands Sekundärrohstoffe und Entsorgung gegen die geplante Novelle aus.

Veolia Environnement verzeichnet Abschwung im Abfallbereich

| Veolia Environnement verzeichnet im Bereich der Entsorgungsaktivitäten einen deutlichen Rückgang. Auch das Wasser- und Abwassergeschäft sei unter dem Ergebnis des Vorjahres geblieben, wie der französische Umweltdienstleister mitteilt.

IHK-Recyclingbörse geht online

| Seit über 30 Jahren gibt es die IHK-Recyclingbörse. Am 1. Oktober wird dieser Marktplatz online gehen. Das teilt der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) mit. Diese neue Plattform solle es den Unternehmen erleichtern, Stoffe und Abfälle auszutauschen.

Stoffliche oder energetische Verwertung?

| Im Abfall steckt ein enormes Ressourcen- und Energiepotenzial. Wie dieses Potenzial von der Abfallwirtschaft noch effektiver ausgeschöpft werden kann als bisher, damit beschäftigte sich das zweitägige Symposium des Arbeitskreises für die Nutzbarmachung von Siedlungsabfällen (ANS) in Göttingen. Ein Streitpunkt war die Auseinandersetzung, ob Biomasse besser stofflich oder energetisch verwertet werden soll.

Britische Unternehmen nehmen Recycling ernst

| Der britische Wirtschaftssektor hat sich klare Umweltprioritäten gesetzt. Über 90 Prozent der Unternehmen nehmen ihre Pflichten bei der Energieverwendung und Abfallwirtschaft inszwischen sehr ernst. Das zeigt eine Studie der britischen Unternehmerorganisation EEF und der Beratungsfirma Envirowise.

Neue VDI-Richtlinie zur Bewertung von Abfallbehandlungsverfahren

| Der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) plant eine neue Richtlinie: "Werkzeuge zur Bewertung von Abfallbehandlungsverfahren", lautet der Titel. In der Richtlinie VDI 3925 werden die wichtigsten Prozesse und Verfahren beschrieben und Begriffsdefinitionen erläutert, teil der technisch-wissenschaftliche Verein in Düsseldorf mit.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link