Weltweit 112 Millionen Tonnen Rohstahl produziert

Die Produktion von Rohstahl ist im September um 0,9 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat höher ausgefallen. Wie die World Steel Association (worldsteel) mitteilt, haben die 66 Staaten, die ihre Zahlen an die Vereinigung übermitteln, im vergangenen Monat 112 Millionen Tonnen Rohstahl produziert.

Im Vergleich zu September 2009 sei die chinesische Rohstahlproduktion um 5,9 Prozent auf 47,9 Millionen Tonnen geschrumpft. Andere asiatische Staaten hingegen konnten einen Anstieg im Vergleich zum Vorjahresmonat verzeichnen. Japan habe 9,2 Millionen Tonnen (plus 11,7 Prozent) und Südkorea 4,7 Millionen Tonnen (plus 3,2 Prozent) hergestellt, so worldsteel.

Bis auf Spanien, das mit 1,2 Millionen Tonnen einen Rückgang um 1,2 Prozent in den Büchern stehen hat, haben die EU-Staaten einen Anstieg verzeichnet. Deutschland hat somit gegenüber September 2009 4,1 Prozent (3,3 Millionen Tonnen) und Italien sogar 19,8 Prozent (2,3 Millionen Tonnen) Rohstahl mehr hergestellt.

Die Türkei hat einen ähnlich starken Anstieg wie Italien zu Buche schlagen, nämlich 17,9 Prozent (2,5 Millionen Tonnen). Wie worldsteel weiter mitteilt, haben die US-Amerikaner 6,6 Millioen Tonnen Rohstahl produziert, was einem Anstieg von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat entspricht. Brasilien hingegen hat 1,2 Prozent (2,7 Millionen Tonnen) weniger hergestellt.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here