SCHLAGWORTE: Nachhaltigkeit

Neues Grünbuch zu „Verpackungen und Nachhaltigkeit“

| EUROPEN hat ein Grünbuch zum Thema “Verpackungen und Nachhaltigkeit” vorgelegt. In einem offenen Dialog sei zwischen den diversen Stakeholdern über die Rolle der Verpackungen in der Gesellschaft diskutiert worden, so die European Organization for Packaging and the Environment. Das Papier komme zu dem Schluss, dass Verpackungen Teil der Lösung auf dem Weg zu einer ressourceneffizienten Gesellschaft seien.

EU-Parlament: „Es gilt den Recycling-Sektor zu stärken“

| Das EU-Parlament hat am Dienstag den Initiativ-Bericht zu einer europäischen Rohstoffstrategie angenommen. Berichterstatter ist der grüne EU-Abgeordnete Reinhard Bütikofer, stellvertretender Vorsitzender und industriepolitischer Sprecher seiner Fraktion. "Damit sendet es ein klares Signal für die künftige Rohstoffpolitik der EU", zitiert das Internet-Nachrichtenportal Euractiv Bütikofer. Das Parlament spricht sich unter anderem dafür aus, „den Recycling-Sektor zu fördern und zu stärken“.

PwC-Studie untersucht Recycling-Systeme für Getränkeverpackungen

| „Die Pfandsysteme für Mehrwegflaschen und für Einweg-Getränkeverpackungen erweisen sich im Vergleich zur Sammlung von Einweg-Getränkeverpackungen in sogenannten dualen Systemen („Grüner Punkt“) als nachhaltiger.“ Zu diesem Ergebnis kommt die Studie "Mehrweg- und Recyclingsysteme für ausgewählte Getränkeverpackungen aus Nachhaltigkeitssicht", die die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC für die Deutsche Umwelthilfe (DUH) erstellt hat.

SIM überarbeitet Umweltrechner

| Die Stiftung Initiative Mehrweg (SIM) hat ihren Umweltrechner überarbeitet. Für den Nutzer würden die komplexen Ergebnisse einer umfassenden Ökobilanz anwendbar, wie die Stiftung mitteilt. Der Umweltrechner vergleiche die Umweltauswirkungen, die durch den Transport von Obst und Gemüse in verschiedenen Verpackungssystemen entstehen. So könne jedes Handelsunternehmen seinen eigenen Beitrag zur Umweltentlastung beim Transport von Obst und Gemüse berechnen.

BDSV: EU-Wettbewerbsstrategie fördert Recyclingindustrie

| Die Anfang März vorgelegte neue Wettbewerbsstrategie der EU-Kommission zur Vorbereitung der europäischen Wirtschaft auf das nächste Jahrzehnt eröffnet auch der Recyclingindustrie neue Chancen, und wird daher von der Bundesvereinigung Deutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen (BDSV) ausdrücklich begrüßt.

Österreichischer Abfallwirtschafts-Preis „Phönix“ ausgeschrieben

| Am 6. Mai 2010 wird der österreichweit ausgeschriebene Abfallwirtschaftspreis "Phönix - Einfall statt Abfall" zum 11. Mal vergeben. Das Preisgeld für den Hauptpreis beträgt insgesamt 8.000 Euro. Besonders angesprochen sind Unternehmen aus Gewerbe, Industrie, Handel und Abfallwirtschaft, wie das Lebensministerium und der Österreichische Wasser- und Abfallwirtschaftsverband (ÖWAV) mitteilen.

BMW Group zum fünften Mal in Folge „nachhaltigstes Automobilunternehmen“

| Die BWM Group ist nach eigenen Angaben erneut zum nachhaltigsten Automobilunternehmen weltweit gekürt worden. Zum fünften Mal in Folge liegt der bayerische Autobauer in der Bewertung des "Dow Jones Sustainability Index World" auf Platz 1.

Strom aus Biomasse nachhaltig erzeugen

| Am 24. August tritt die Nachhaltigkeitsverordnung für das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) in Kraft. Das bedeutet für die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien, dass dann nur noch Pflanzenöle eingesetzt werden dürfen, die nachhaltig hergestellt worden sind.

BDSV: Nachhaltigkeit muss greifbar sein

| Die Bundesvereinigung Deutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen (BDSV) begrüßt einen Beschluss der Bundesregierung, die Folgen künftiger Gesetze auf die Umwelt vorab zu prüfen, fürchtet aber zugleich, dass Nachhaltigkeit ohne konkrete Ziele kaum messbar sei.

BMU: Großes Potenzial für erneuerbare Energien in Lateinamerika

| Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesumweltministerium, Michael Müller, reist für politische Gespräche nach Lateinamerika. Er wird dort mit den Umwelt- und Energieministern der Länder über die politischen Rahmenbedingungen zur Förderung und zum Ausbau erneuerbarer Energien sprechen. Das teilt das Bundesumweltministerium mit.

Kies, Sand, Schotter, Bauschutt – Konkurrenten kooperieren

| Der europäischer Verband der Kies-, Sand- und Schotterproduzenten (UEPG) und der europäische Dachverband für das Baustoffrecycling (FIR) haben in Brüssel die "European Platform for Recycled Aggregates“ gegründet.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link