SCHLAGWORTE: Methan

Klimaschutz auf Altdeponien: BMU startet neue Förderung

| Das Bundesumweltministerium (BMU) startet Anfang 2013 ein Klimaschutzprogramm zur Deponiebelüftung. Ab dem 1. Januar können entsprechende Förderanträge beim BMU eingereicht werden. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) ruft kommunale Betreiber stillgelegter Abfalldeponien auf, sich daran zu beteiligen.

Neues biologisches Verfahren zur Erzeugung von Methan

| Das Viessmann-Tochterunternehmen Microbenergy hat ein neues biologisches Verfahren zur Erzeugung von Methan entwickelt. Dieses stellte Microbenergy-Geschäftsführer Ulrich Schmack, gestern während einer Strategiekonferenz der Deutschen Energieagentur (Dena)in Berlin vor.

Deponiegase restlos entsorgt

| Die Lambda Gesellschaft für Gastechnik im nordrhein-westfälischen Herten hat mit dem Lambda Kohlenwasserstoff-Converter CHC eine neue Schwachgasfackel-Technologie auf der Deponie Castrop-Rauxel installiert. Der Converter sorge dafür, dass das schwach konzentrierte Methan des alten Deponiekörpers nahezu restlos entsorgt werde, berichtet das Unternehmen.

Kompostierung und Vergärung biogener Abfälle im Vergleich

| Ob Biotonne, Grünschnitt oder Küchenreste – jährlich entstehen in Österreich rund zwei Millionen Tonnen biogener Abfälle. Diese eignen sich gut für Kompostierung und Vergärung. Küchen- und Speisereste lassen sich beispielsweise aufgrund ihrer Konsistenz besonders gut vergären. Das Umweltbundesamt in Wien vergleicht in einer Studie die beiden Behandlungsverfahren hinsichtlich Klimarelevanz und Energieeffizienz und empfiehlt Maßnahmen.

Elektrischer Wirkungsgrad bei Biogas erhöht

| Der Mannheimer Anbieter von Anlagen zur dezentralen Energieerzeugung, MWM, hat nach eigenen Angaben seine Baureihe TCG 2016 für die Biogaserzeugung optimiert. Durch Überarbeitung des Zünd- und Regelungssystems Total Electronic Management werde die Last gleichmäßiger auf alle Zylinder verteilt.

ClimatePartner und Puma stellen WM-Kicker klimaneutral auf

| Jedes Tor ein Punkt für den Klimaschutz: Laut ClimatePartner will der Sportartikelhersteller Puma dafür sorgen, dass die CO2-Emissionen der ausgestatteten WM-Teams durch mikrobiologische Kompostierung kompensiert werden. Je weiter die Fußballer kommen, desto höher das Umweltengagement.

BMU fordert eigenständige Bioabfall-Rahmenrichtlinie

| Eine internationale Konferenz diskutiert derzeit in Brüssel über das Thema Bioabfälle. Zur Eröffnung der Konferenz, die von der EU-Kommission und den Umweltministerien aus Tschechien, Belgien und Deutschland veranstaltet wird, forderte die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium, Astrid Klug, eindeutige europäische Rahmenbedingungen zur Förderung der Bioabfall-Verwertung.

BMU fordert eigenständige Bioabfall-Rahmenrichtlinie

| Eine internationale Konferenz diskutiert derzeit in Brüssel über das Thema Bioabfälle. Zur Eröffnung der Konferenz, die von der EU-Kommission und den Umweltministerien aus Tschechien, Belgien und Deutschland veranstaltet wird, forderte die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium, Astrid Klug, eindeutige europäische Rahmenbedingungen zur Förderung der Bioabfall-Verwertung.

Weltweit größte Biogasanlage mit Direkteinspeisung ins Erdgasnetz genehmigt

| Dem Hersteller von Biogasanlagen WELtec BioPower GmbH, Vechta, wurde Ende Mai die Baugenehmigung für die bis dahin größte Anlage der Welt mit Direkteinspeisung ins Erdgasnetz erteilt.

Deponie in Neumünster abgedichtet

| Die Siedlungsabfalldeponie Wittorferfeld auf dem Gelände des Abfallwirtschaftszentrums Neumünster ist mit einer 1,5 Millimeter dicken Polyethylen-Folie mit hoher Dichte (PEHD) abgedichtet worden. 60.000 Quadratmeter liegen nun unter Kunststoff. Durch die Abdichtung der Flanken verringert sich der Anteil an ausströmendem Methangas und damit die Geruchsbelästigung für die Anwohner.

Kommende Veranstaltungen

Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link