SCHLAGWORTE: illegal

Brandenburg: Noch mehr illegal abgelagerte Abfälle

| In Brandenburg gibt es einen neuen Müllskandal. Wie die Potsdamer Staatsanwaltschaft mitteilte, hat die Polizei am 2. April die Kiesgrube in Michendorf durchsucht und illegal abgelagerte Abfälle gefunden.

Tongrubenbetreiber droht Insolvenz

| Die Sporkenbach Ziegelei GmbH, Betreiberin der unter Verdacht der illegalen Abfallentsorgung geratenen Tongruben in Sachsen-Anhalt, hat weitere 29 Stellen abgebaut. Bereits in der vergangenen Woche hatte das Unternehmen 25 seiner 81 Mitarbeiter entlassen.

Tongrubenbetreiber entlässt ein Viertel der Belegschaft

| Die Ziegelei Sporkenbach, Betreiberin der unter Verdacht der illegalen Entsorgung geratenen Tongruben in Sachsen-Anhalt, hat 25 seiner 81 Angestellten entlassen.

Europas Recyclingverbände protestieren gegen Angaben zu Abfallexporten

| Die europäischen Recycling Verbände EFR, Eurometrec und ERPA wehren sich gegen Vorwürfe, dass ein Großteil der Abfallexporte aus Europa illegal geschieht. Vielmehr seien weniger als ein Prozent der Abfallexporte illegal gewesen.

Neuer Prozess um Giftmüll-Skandal in Mittelfranken

| Seit 14. Januar müssen sich zwei Müllmakler aus Hessen vor dem fränkischen Landgericht Ansbach verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft den beiden Männern vor, an der illegalen Entsorgung von Industrieabfällen beteiligt gewesen zu sein.

Sperrgut kann in Zürich gratis entsorgt werden

| Mit der kostenlosen Entsorgung von geringen Mengen an Sperrmüll möchte die Stadt illegale Müllberge klein halten. Eine Zuwiderhandlung des Umweltschutzgesetzes wird dabei in Kauf genommen.

Görlitz zahlt am meisten für illegale Müllablagerung

| Knapp 900.000 Euro haben sächsische Kommunen im vergangenen Jahr für die Entsorgung von illegal abgelagertem Müll ausgegeben. Umweltminister Wöller (CDU) zufolge sind das zwar 37.500 Euro weniger als im Jahr zuvor, doch jeder Euro sei einer zuviel. Den größten Schaden hat die Stadt Görlitz erlitten.

Initiative kämpft gegen illegale Abfallentsorgung

| Im Rheinland hat sich eine Initiative gegen illegale Abfallentsorgung gegründet, die unter www.wastecontrol.de eine Diskussionsplattform für Bürger, Bürgerinitiativen und Organisationen betreibt. Wer hinter Wastecontrol steht, ist unklar - die Organisation bezeichnet sich als "unabhängige Initiative einer kleinen Gruppe von Leuten aus Umweltorganisationen und verschiedenen politischen Parteien".
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link