SCHLAGWORTE: Waste-to-Energy

Los Angeles bekommt eine Waste-to-Energy-Anlage

| Grünes Licht für den Bau einer Waste-to-Energy-Anlage in Los Angeles. Der städtische Bauausschuss hat einstimmig dafür gestimmt, das Bureau of Sanitation dazu zu ermächtigen, mit den Vertragsverhandlungen mit Green Conversion Systems (GCS) zu beginnen. GCS soll die Müllverbrennungsanlage bauen und betreiben.

Chinas Ausbau der Abfallverbrennung bleibt beispielslos

| ecoprog und Fraunhofer UMSICHT erwarten ein Anwachsen der weltweit installierten Verbrennungskapazität um rund 60 Millionen Jahrestonnen bis 2015. China bleibe dabei der weltweite Boom-Markt: 2010 sei rund die Hälfte aller weltweit neu installierten Kapazitäten in China errichtet worden. Das geht aus der neu erschienenen Multi-Client-Studie „Waste to Energy 2011/2012“ von ecoprog/Fraunhofer UMSICHT hervor.

Babcock & Wilcox und KBR bauen WtE-Anlage in Florida

| Ein Firmenkonsortium bestehend unter anderem aus den Anlagenhersteller Babcock & Wilcox und KBR Inc. wird im US-Bundesstaat Florida eine Waste-to-Energy-Anlage (WtE) bauen. Der Kontrakt mit der Abfallbehörde von Floridas Palm Beach County betrage 688 Millionen US-Dollar. Das hat KBR bekannt gegeben.

Neue Abfall-Vergasungsverfahren kommen auf den Prüfstand

| Die Vergasung von Abfällen steht in Großbritannien hoch im Kurs. Dort wird "Waste Gasification" mit Höchstsätzen gefördert. In Deutschland sei die Technik bislang den Beweis der technischen und wirtschaftlichen Machbarkeit schuldig geblieben. Das sagen die Veranstalter der Messe "waste to energy+recycling". Nun würden einige Anbieter durch verbesserte Verfahren Anlass zu neuer Hoffnung geben. Im Mai werden diese Verfahren auf der "waste to energy+recycling" in Bremen vorgestellt.

Sita UK baut Abfall-Verbrennungsanlage in Suffolk

| Sita UK wird eine Abfallverbrennungsanlage in der Nähe des englischen Ipswich bauen. Wie das Entsorungsunternehmen mitteilt, ist der 25-Jahres-Vertrag heute mit dem Grafschaftsrat der Grafschaft Suffolk unterzeichnet worden. Der Restabfall-Behandlungs-Vertrag hat ein Volumen von 1 Milliarde Britische Pfund.

China will verstärkt in die Abfallverbrennung investieren

| In China gibt es langfristig Potenziale für Waste-to-Energy. Trotz der guten Entwicklungsperspektiven stößt der Aufbau von WtE aber auch auf Probleme.

swb-Mittelkalorikkraftwerk nimmt Turbine in Betrieb

| Der neueste Stromerzeuger der Bremer swb AG hat jetzt im Mittelkalorikkraftwerk am Standort Bremen-Industriehafen den Betrieb aufgenommen.

Von Roll Inova heißt jetzt AE&E Inova

| Der Schweizer „Waste to Energy“-Anlagenbauer Von Roll Inova gibt sich einen neuen Namen und heißt ab heute AE&E Inova. Damit wolle das im Engineering, im Bau und im Betrieb von thermischen Abfallverwertungsanlagen tätige Unternehmen die Integration in die internationale Industriegruppe AE&E unterstreichen, heißt es.

Warschau sucht Privatinvestor für Ausbau seiner Müllverbrennungsanlage

| Spätestens im vierten Quartal will Warschau die Modernisierung und Erweiterung seiner Müllverbrennungsanlage ausschreiben. Für das knapp 186 Millionen Euro teure Vorhaben sucht Polens Hauptstadt einen privaten Investor, der im Gegenzug für die Projektierung und Durchführung der Baumaßnahmen die Anlage über einen Zeitraum von 20 Jahren oder länger betreiben darf.

Fachmesse „Waste to Energy“ in Bremen gestartet

| Die internationale Fachmesse und -konferenz „Waste to Energy“ dreht sich seit heute um Energie aus Abfall und Biomasse. In der Messe Bremen werden rund 100 Aussteller und 1.500 Fachbesucher aus dem In- und Ausland erwartet. Partnerland in diesem Jahr ist Großbritannien. Ab 2011 wird die „Waste to Energy“ in den Zwei-Jahres-Rhythmus wechseln, wie Hans Peter Schneider, Geschäftsführer der Messe Bremen, mitteilt.

Zielkonflikt: EU fördert Müllverbrennung und Recycling zugleich

| Während in Polen und anderen EU-Staaten mit EU-Fördergeldern neue Kapazitäten in der thermischen Abfallbehandlung geplant werden, geht den Betreibern thermischer Behandlungsanlagen in Deutschland der Abfall aus. Kritiker fordern für Deutschland bereits eine Abwrackprämie für Müllverbrennungsanlagen. Vorübergehend soll Deutschland seine Grenzen für Siedlungsabfälle aus anderen EU-Staaten stärker öffnen, um deutsche Anlagen auszulasten.

Abfallverbrennung: Noch viele weiße Flecken auf der Landkarte

| Der deutsche Verbrennungsmarkt ist gesättigt. Doch weltweit ist der Bedarf nach wie vor hoch. Welche Chancen haben die deutschen Anlagenbauer, im Ausland Projekte zu ergattern?

Inova France SA erneuert größte Müllverbrennungsanlage Frankreichs

| Die französische Tochtergesellschaft der Von Roll Inova baut ihre Partnerschaft mit dem Pariser Zweckverband für die Abfallentsorgung Syctom weiter aus. Wie die Inova France SA heute mitteilt, erhält sie den Zuschlag für die Modernisierung der größten Energy-from-Waste-Anlage in Frankreich.

ZhongDe unterzeichnet Absichtserklärung mit ThyssenKrupp Xervon Energy

| Die ZhongDe Waste Technology AG hat eine Absichtserklärung mit der ThyssenKrupp Xervon Energy GmbH unterzeichnet, um von fortschrittlichen Verbrennungstechnologien zu profitieren. Mit dieser technischen Kooperation verstärkt ZhongDe seine technischen Fähigkeiten für die Einführung von großen Müllverbrennungsanlagen zur Stromerzeugung ("Waste to Energy"-Anlagen) in nationalen und internationalen Zielmärkten.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link