SCHLAGWORTE: Stadtreinigung

Hamburg bekommt 160 Solar-Papierkörbe mit eingebauter Presse

| Die Stadtreinigung Hamburg (SRH) stellt in der Hamburger Innenstadt 160 neue Papierkörbe auf, in denen eine mit Solar-Strom betriebene Müllpresse den Abfall verdichtet.

SHR sucht neues Gemälde für ihre MVA Stellinger Moor

| Die Wand der Müllverbrennungsanlage Stellinger Moor nahe der Autobahnanschlussstelle Volkspark ziert ein großes Wandbild. Nach 17 Jahren soll es nun ausgetauscht werden. Die Stadtreinigung Hamburg (SRH) sucht Künstler, die dafür ein neues Motiv entwerfen. Dem Gewinner oder der Gewinnerin des Kreativwettbewerbs winkt ein Preisgeld.

Neue Weichenstellung für Hamburgs Abfallwirtschaft

| Die Stadtreinigung Hamburg (SRH) wird auslaufende Entsorgungsverträge mit den Müllverbrennungsanlagen (MVA) Borsigstraße und Stapelfeld nicht verlängern. Durch die immer bessere Mülltrennung in Hamburg werde künftig weniger Verbrennungskapazität erforderlich sein, erklärte SRH-Geschäftsführer Rüdiger Siechau bei der Veröffentlichung des Konzernberichtes 2012.

80 Prozent der Deponie Wernsdorf unter der Haube

| Seit heute sind die beiden vorletzten Bauabschnitte der Abdichtung der Deponie Wernsdorf abgeschlossen. Der Leiter der Genehmigungs-Verfahrensstelle des Landesamts für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz, Sebastian Dorn, überreichte BSR-Anlagen-Chef Alexander Gosten heute die abfallrechtliche Abnahme.

SRH wird Abfall aus England verwerten

| Die Stadtreinigung Hamburg wird voraussichtlich ab 15. April in der Müllverbrennungsanlage (MVA) Stellinger Moor Abfall aus England verwerten. Es handelt sich laut SRH um einen Auftrag über insgesamt 30.000 Tonnen Siedlungsabfälle, die in einem Zeitraum von etwa einem Jahr sukzessive verwertet werden sollen.

„Putzteufel“ in Hamburg sammeln über 200 Tonnen Müll

| Beim diesjährigen Frühjahrsputz in Hamburg sind rund 228 Tonnen Müll gesammelt worden. Das teilt die Stadtreinigung Hamburg (SRH) nach der ersten Hochrechnung mit. Rund 51.000 freiwillige Helfer haben sich demnach trotz widriger Witterung an der Aufräumaktion der Stadtreinigung Hamburg beteiligt

Team-Orange-Vorstand im VKU-Fachausschuss „Europa“

| Das team orange, der Abfallwirtschaftsbetrieb des Kommunalunternehmens des Landkreises Würzburg, ist nun auch in Brüssel aktiv. Dort vertritt der Vorstand des Kommunalunternehmens, Alexander Schraml, den Landkreis im neu gegründeten Fachausschuss „Europa“ der Sparte Abfallwirtschaft und Stadtreinigung im VKU.

Wie sinnvoll ist unser Abfallsystem?

| Als Umwelthauptstadt Europas wollte Hamburg 2011 wichtige Impulse für mehr städtischen Umweltschutz setzen. So auch für die Abfalltrennung und das Recycling. Der Umweltforscher Michael Braungart zeichnet in der NDR-Dokumentation "Goldgrube Müll" jedoch ein anderes Bild der Abfallverwertung - und gibt der Stadtreinigung die Schuld daran.

Die APP zum Hamburger Abfall

| Ihre wichtigsten Online-Dienstleistungen hat die Stadtreinigung Hamburg (SRH) in einer App konzentriert. Die mobile APPfall funktioniere für Smartphones und Tabletcomputer mit Betriebssystemen auf iOS- und auf Android-Basis.

„Dirty Dancer“ wirbt für Hamburger Stadtreinigung

| In Hamburg wirbt ein „Dirty Dancer" für die Stadtreinigung (SRH). Studierende der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW Hamburg) haben Plakate entworfen, die die täglichen Leistungen der SRH thematisieren. Heute stellten sie die Ergebnisse der dazugehörigen Befragung von Passanten vor, die das Siegermotiv bewerteten.

Bündnis für mehr Mülltrennung Hamburg

| In Hamburg hat die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt und die Stadtreinigung zusammen mit den Verbänden der Wohnungswirtschaft und den Mietervertretungen ein „Bündnis zur Hamburger Recycling-Offensive“ geschmiedet. Das teilt die Behörde mit. Damit soll unter anderem mehr Biomüll und Altpapier gesammelt werden.

Entsorgungsbetriebe Lübeck führen Sortieranalyse durch

| Die Entsorgungsbetriebe Lübeck (EBL) haben vom 2. bis 11. Mai eine Sortieranalyse des Lübecker Hausmülls und den Verpackungsabfällen aus dem Gelben Sack durchgeführt. Die Erfassung der detaillierten Zusammensetzung des in gesammelten Restabfalls, der Bioabfälle und des Inhaltes des Gelben Sackes sei notwendig, um auch zukünftig eine optimale Lenkung der Abfallströme in die Verwertungsanlagen zu erreichen, so die EBL.

ASR stellt weitere Altkleider-Container in Chemnitz auf

| Seit November 2011 hat der Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetrieb der Stadt Chemnitz (ASR) 70 Sammelbehälter für Alttextilien an Depotcontainerstandplätzen für Altglas aufgestellt. Nun will der ASR an weiteren 90 Altglas-Sammelplätzen seine orangefarbigen Sammelbehälter aufstellen. Das berichtet die „Chemnitzer Morgenpost“.

VKU-Spotlight: Umfrage zur Wertstofferfassung

| Die organisatorischen und rechtlichen Probleme der Verpackungsentsorgung müssen behoben werden, um die Wertstofferfassung in Deutschland zu optimieren. Das halten mehr als 60 Prozent vom Verband kommunaler Unternehmen (VKU) befragter Entsorgungsbetriebe für notwendig. Sie halten die Verpackungsverordnung für kein sinnvolles Instrument, um das Recycling zu fördern. Das geht aus dem neuen VKU-Spotlight hervor.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren

Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link