Kurzmeldungen

Der Green Alley Award geht in die nächste Runde: Ab sofort können sich Gründer und Start-ups aus der Kreislaufwirtschaft mit ihrer Geschäftsidee für den fünften Green Alley Award bewerben. Landbell Group, Initiator des Gründerpreises, ruft junge Unternehmen dazu auf, bis zum 1. Juli 2018 ihre Technologie, ihren Service oder ihr Produkt vorzustellen.

Anke Herold ist seit dem 1. April 2018 neues Mitglied der Geschäftsführung am Öko-Institut. Sie übernimmt Aufgaben mit Schwerpunkt auf Wissenschaft und Forschung am Standort Berlin. Die Wissenschaftlerin war bislang Forschungskoordinatorin für internationale Klimapolitik am Öko-Institut und hat seit 1998 die internationalen Klimaverhandlungen als Verhandlungsführerin für die Europäische Union und später als Chair begleitet.

Vecoplan hat seinen Live-Service um eine App erweitert. Diese soll für iOS und Android zur Verfügung stehen und alle relevanten Daten der Maschinenkomponenten anzeigen. Zudem soll ein direkter Kontakt mit dem Service-Team des Anbieters möglich sein.

Der VKU-Vorstand hat in seiner heutigen Sitzung zwölf neue Unternehmen aufgenommen.

Die APK AG ist Finalist bei den Plastics Recycling Awards Europe in der Kategorie „Best Technology Innovation in Plastics Recycling“. Nominiert wurde das Newcycling-Verfahren, bei dem aus gemischten Folienabfallfraktionen und Verbundfolienabfallfraktionen wieder sortenreine Regranulate hergestellt werden.

Die Gütegemeinschaft Sekundärbrennstoffe und Recyclingholz (BGS) hat das Nutzungsrecht für die Marke BPG um 10 Jahre verlängert. 

Die Altstoff Recycling Austria AG (ARA) hat den ARA Innovation Space (AIS) ins Leben gerufen. Das multidisziplinäre Team des ARA Innovation Space soll nach Unternehmensangaben mit den Kooperationspartnern Universität für angewandte Kunst Wien und Technische Universität Wien ein Jahr lang an der Zukunft der Kreislaufwirtschaft arbeiten. Themenschwerpunkte seien dabei die Wertstoffe Kunststoff, Aluminium und Fasern, Gebäude und Infrastruktur, Circular Design und Circular Business Models.

Nach eigenen Angaben ist die Elektro Recycling Austria GmbH (ERA), ein Tochterunternehmen der ARA, Marktführer bei der Sammlung von Elektroaltgeräten und Batterien in Österreich. Von den etwa 80.000 Tonnen E-Schrott sammele man rund 43 Prozent, von den 2.500 Tonnen Batterien etwa 60 Prozent.

Die Kunststoff verarbeitende Industrie in Deutschland verzeichnet für das Jahr 2017 erneut einen Umsatzrekord. Der Branchenumsatz wuchs im vergangenen Jahr nach Angaben des Gesamtverbandes Kunststoffverarbeitende Industrie (GKV) um 4,8 Prozent auf 63,7 Milliarden Euro.

Am 21. Februar präsentieren 20 internationale Start-ups auf dem vierten Green Innovation and Investment Forum (GIIF) in Stuttgart zukunftsweisende Produkte und Lösungen. Die innovativsten Ideen werden mit den „Best Business Idea Awards“ ausgezeichnet.

Anfang Januar wurde Probatio als Interessenvertretung von Sachverständigen gegründet. Der Verein ist aus einer Arbeitsgruppe der nach GewAbfV zugelassenen Sachverständigen entstanden und soll fachübergreifend und mit dem Schwerpunkt „Umwelt“ tätig werden. Ziel des Vereins ist es unter anderem, unabhängig und praxisnah bei Gesetzesvorhaben und Vollzugshilfen mitzuwirken. Zudem soll er sich für einheitlich hohe Standards im Prüfungswesen einsetzen und so dauerhaft das Ansehen der unabhängigen Sachverständigen im Umweltbereich fördern.

Seit 1. Januar bis 31. März 2018 können Kommunen, kommunale Unternehmen und andere lokale Akteure wieder Anträge für Klimaschutzprojekte stellen. Neben Sanierung von Außenbeleuchtungen durch LED oder Austausch von Elektrogeräten in Lehrküchen werden auch Maßnahmen im Bereich nachhaltiger Mobilität gefördert.

Die Finalisten der GreenTec Awards 2018 stehen fest: Aus den Top 10 der einzelnen Kategorien wurden die drei innovativsten Projekte ausgewählt. Am 13. Mai dieses Jahres zeichnen die GreenTec Awards zum elften Mal die besten Innovationen im Bereich Umweltschutz und Nachhaltigkeit aus. Die exklusive Gala bildet den Auftakt zur IFAT.

Zum 1. Dezember 2017 wurde Herr Dr. Wolfgang Eberle von Frau Umweltministerin Ulrike Höfken zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden der SAM bestellt. Er löst Herrn Prof. Dr. Gottfried Jung ab, der von Anbeginn der SAM Mitglied des Aufsichtsrates und seit 1999 Aufsichtsratsvorsitzender war.

Der FSK – Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane ist zum 1. Januar 2018 als fünfter Trägerverband dem Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie (GKV) beigetreten.

Dr. Carsten Neßhöver hat Anfang Januar seine Arbeit als Generalsekretär des Sachverständigenrats für Umweltfragen (SRU) aufgenommen.

Der Softwarespezialist EcoIntense verstärkt sein Managementteam mit Philipp E. Lederer als Chief Financial Officer und Mark Knill als Chief Sales Officer. Beide Positionen wurden im Zuge des internationalen Wachstums des Unternehmens neu geschaffen.

Der Grüne Punkt ist mit Systalen PRIMUS Kunststoffregranulat für den Innovationspreis Klima und Umwelt (IKU) nominiert. Er gehört damit zur Shortlist von „15 Ideen mit Köpfchen“, so eine Pressemitteilung des Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI, das den Preis im Auftrag des BMUB und des BDI vergibt.

Der Verwaltungsrat des Unternehmens hat Sebastian Rudow zum neuen Vorstandsvorsitzenden und CEO von Recylex ernannt.

Die Firma Kiesel steuert auf ihr 60-jähriges Jubiläum im kommenden Herbst zu. Was heute ein Unternehmen mit knapp 1.000 Mitarbeitern ist, begann vor knapp 60 Jahren als Zwei-Mann-Betrieb mit einer Servicestation für Fuchs, die Helmut Kiesel mit seiner Frau Christa 1958 gründete und kontinuierlich ausbaute. Am 19. November konnte der Firmengründer Helmut Kiesel seinen 85. Geburtstag feiern.