Anfang Januar wurde Probatio als Interessenvertretung von Sachverständigen gegründet. Der Verein ist aus einer Arbeitsgruppe der nach GewAbfV zugelassenen Sachverständigen entstanden und soll fachübergreifend und mit dem Schwerpunkt „Umwelt“ tätig werden. Ziel des Vereins ist es unter anderem, unabhängig und praxisnah bei Gesetzesvorhaben und Vollzugshilfen mitzuwirken. Zudem soll er sich für einheitlich hohe Standards im Prüfungswesen einsetzen und so dauerhaft das Ansehen der unabhängigen Sachverständigen im Umweltbereich fördern.

Seit 1. Januar bis 31. März 2018 können Kommunen, kommunale Unternehmen und andere lokale Akteure wieder Anträge für Klimaschutzprojekte stellen. Neben Sanierung von Außenbeleuchtungen durch LED oder Austausch von Elektrogeräten in Lehrküchen werden auch Maßnahmen im Bereich nachhaltiger Mobilität gefördert.

Die Finalisten der GreenTec Awards 2018 stehen fest: Aus den Top 10 der einzelnen Kategorien wurden die drei innovativsten Projekte ausgewählt. Am 13. Mai dieses Jahres zeichnen die GreenTec Awards zum elften Mal die besten Innovationen im Bereich Umweltschutz und Nachhaltigkeit aus. Die exklusive Gala bildet den Auftakt zur IFAT.

Zum 1. Dezember 2017 wurde Herr Dr. Wolfgang Eberle von Frau Umweltministerin Ulrike Höfken zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden der SAM bestellt. Er löst Herrn Prof. Dr. Gottfried Jung ab, der von Anbeginn der SAM Mitglied des Aufsichtsrates und seit 1999 Aufsichtsratsvorsitzender war.

Der FSK – Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane ist zum 1. Januar 2018 als fünfter Trägerverband dem Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie (GKV) beigetreten.

Dr. Carsten Neßhöver hat Anfang Januar seine Arbeit als Generalsekretär des Sachverständigenrats für Umweltfragen (SRU) aufgenommen.

Der Softwarespezialist EcoIntense verstärkt sein Managementteam mit Philipp E. Lederer als Chief Financial Officer und Mark Knill als Chief Sales Officer. Beide Positionen wurden im Zuge des internationalen Wachstums des Unternehmens neu geschaffen.

Der Grüne Punkt ist mit Systalen PRIMUS Kunststoffregranulat für den Innovationspreis Klima und Umwelt (IKU) nominiert. Er gehört damit zur Shortlist von „15 Ideen mit Köpfchen“, so eine Pressemitteilung des Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI, das den Preis im Auftrag des BMUB und des BDI vergibt.

Der Verwaltungsrat des Unternehmens hat Sebastian Rudow zum neuen Vorstandsvorsitzenden und CEO von Recylex ernannt.

Die Firma Kiesel steuert auf ihr 60-jähriges Jubiläum im kommenden Herbst zu. Was heute ein Unternehmen mit knapp 1.000 Mitarbeitern ist, begann vor knapp 60 Jahren als Zwei-Mann-Betrieb mit einer Servicestation für Fuchs, die Helmut Kiesel mit seiner Frau Christa 1958 gründete und kontinuierlich ausbaute. Am 19. November konnte der Firmengründer Helmut Kiesel seinen 85. Geburtstag feiern.

Unter dem Motto „Erfolgreich gegen Asbest“ sucht der 12. Deutsche Gefahrstoffschutzpreis nach innovativen Konzepten und praktischen Lösungen zum Schutz von Beschäftigten. Die Bewerbungsfrist für den mit insgesamt 10.000 Euro dotierten Gefahrstoffschutzpreis läuft bis zum 15. April 2018.

Die Deutsche Energie-Agentur (dena) startet anlässlich der COP 23 die neue Bewerbungsphase ihres globalen Energiewende-Wettbewerbs „Start Up Energy Transition Award 2018“. Start-ups weltweit sind eingeladen, sich mit innovativen Geschäftsideen für die Energiewende und den weltweiten Klimaschutz zu bewerben.

Die Deutsche Bahn AG und Plug and Play öffnen die Plattform Beyond1435 für ausgewählte Mobilitäts- und Logistikunternehmen wie Siemens, Bombardier, die Schweizerischen Bundesbahnen und Alba. Dadurch würden Branchen-Assets und Know-how zusammengeführt, um mit Mobilitäts- und Tech-Startups längerfristig zusammenzuarbeiten.

Die Göttinger Entsorgungsbetriebe (GEB) rufen zur Sammlung von ausrangierten Elektrogeräten – insbesondere von Handys – zur fachgerechten Entsorgung auf. Auf dem Recyclinghof im nordöstlichen Industriegebiet werden die Geräte entgegengenommen.

Am 1. Oktober 2017 zieht das Brüsseler Büro der WirtschaftsVereinigung Metalle (WVMetalle) in das Haus des BDI, das „House of German Business“ um.

Niedersachsen hat zwölf Expertinnen und Experten aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung, Bildung und Kunst für den neuen niedersächsischen Rat für Nachhaltigkeit berufen. Das Gremium soll die Landesregierung in allen Fragen der Nachhaltigkeit beraten.

Der Deutsche Abbruchverband (DA) vergibt einen neu geschaffenen Innovationspreis an Studenten abbruchnaher und artverwandter Studiengänge. Der mit 2.000 € dotierte Innovationspreis soll dazu motivieren, neue und für die Branche relevante Erkenntnisse zu generieren.

Eine starke Hydraulik mit vielen Optionen, diverse Motoren, Schnellwechselsysteme und mehr als 50 Anbauwerkzeuge sollen die 12 neuen Radladermodelle von Wacker Neuson auszeichnen.

Der bisherige Leiter der AGR-Unternehmenskommunikation, Michael Block, wechselt zum 1. Oktober zur Verlagsanstalt Handwerk in Düsseldorf. Hier übernimmt er zum 1. Januar 2018 die Chefredaktion des Deutschen Handwerksblatts. Blocks Position bei der AGR übernimmt Dr. Jürgen Fröhlich (51), der vom Energieerzeuger STEAG kommt. Als stellvertretende Leiterin Unternehmenskommunikation startet am 1. Oktober Anne-Kathrin Lappe (33), die bisher Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecherin der Stadt Herten war.

bvse-Präsident Bernhard Reiling nach der Bundestagswahl 2017: „Der Mittelstand der Recycling- und Entsorgungsbranche hofft mit Blick auf die nun bald anstehenden Gespräche zur Bildung einer neuen Regierung auf stabile politische und demokratische Verhältnisse. Wir brauchen in Deutschland eine seriöse Wirtschaftspolitik, die nicht nur in Worten, sondern auch mit Taten die mittelständischen Unternehmen und deren Mitarbeiter unterstützt und eine Umweltpolitik, die nicht gegen die Menschen, sondern mit ihnen realistische Ziele umsetzt.“