SCHLAGWORTE: Metalle

Handheld-Spektrometer für die mobile Werkstoffprüfung

| Die energiedispersiven Röntgenfluoreszenzgeräte der neuen Gerätefamilie Spectro Xsort von Spectro Analytical Instruments sollen die Erkennung und Elementanalytik verschiedenster Materialien sowohl innerhalb von Produktionsstätten als auch unter den schwierigen Bedingungen des Außeneinsatzes ermöglichen.

Emissionsspektrometer für Zinkanalyse

| Das Unternehmen Bruker Elemental hat seinen Metallanalysator Q2 ION um einen weiteren NE-Einsatz­bereich erweitert.

WVM-Präsident: Balance zwischen Klimaschutz finden

| WVM-Präsident Oliver Bell plädiert für eine gute Balance zwischen Klimaschutz und Chancen auf Wachstum und Arbeitsplätze. Indirekte Auswirkungen auf die Gesamtwirtschaft müssten Beachtung finden.

Neue Recyclinganlage in Schweden

| Stena Metall investiert in eine Anlage im südschwedischen Halmstad, die neue Verwertungswege für Stoffströme aus ganz Nordeuropa erschließen soll. Eingebunden in das Projekt ist die Konzerntochter Stena Technoworld, die auch in Deutschland Anlagen zur Aufbereitung von Elektroaltgeräten betreibt.

Rohstoffversorgung in Deutschland: immer mehr auf Recycling angewiesen

| Die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) hat ihren neuen Bericht zur Rohstoffsituation vorgestellt. Eines der Ergebnisse: Eine zunehmend wichtigere Rolle bei der Versorgung mit Rohstoffen spielt das Recycling.

Sinkende Metallpreise ziehen Ergebnis von Aurubis deutlich nach unten

| Ein Minus von 8 Millionen Euro: Dieses operative Ergebnis vor Steuern gibt der Kupferkonzern Aurubis für das 3. Quartal des Geschäftsjahres 2012/13 bekannt. Gründe für die negativen Zahlen sind laut Unternehmen stark gesunkene Metallpreise und schwache Altkupfer- und Säuremärkte. Produktion und Nachfrage hätten sich hingegen gut entwickelt.

Aluminium-Industrie wieder mit robusteren Zahlen

| Im ersten Quartal hat die deutsche Aluminium-Industrie rund 268.000 Tonnen Rohaluminium erzeugt. Die Herstellung teilte sich auf 109.000 Tonnen Hütten- und 159.000 Tonnen Recyclingaluminium auf. Damit wurde laut Wirtschaftsvereinigung Metalle (WVM) wieder annähernd das Mengenniveau des guten ersten Quartals 2012 erreicht.

RLG gründet Unternehmen für Handel mit Sekundärrohstoffen

| Die Reverse Logistics Group (RLG) hat ein Unternehmen für den Handel mit Sekundärrohstoffen gegründet. Mit der Gründung der RLG Trade GmbH bündelt der Spezialist für Rücknahmelösungen den Handel mit Sekundärrohstoffen gruppenübergreifend in einem Unternehmen.

Seltene Erden-Aufbereitung in Malaysia ohne schlüssiges Abfallkonzept

| Die Anlage zur Aufarbeitung Seltener-Erden-Metalle der Lynas Corporation in Malaysia weist hinsichtlich eines umweltverträglichen Betriebs erhebliche Mängel auf. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung des Öko-Instituts. Für die langfristige Abfallentsorgung unter akzeptablen Strahlenschutzbedingungen gebe es derzeit kein tragfähiges Konzept.

Ulrich Grillo zum BDI-Präsidenten gewählt

| Ulrich Grillo ist neuer Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI). Grillo, seit 2011 Vizepräsident des BDI, tritt am 1. Januar 2013 die Nachfolge von Hans-Peter Keitel an, dessen Amtszeit am 31. Dezember 2012 endet. Diese Personalien gibt der BDI bekannt.

Wertstoffe für morgen

| Steigende Rohstoffpreise werden den Abfall auf deutschen Deponien vielleicht schon in zehn Jahren wieder ans Licht bringen. Davon überzeugt sind die Verfechter des Landfill Mining. Bis es soweit ist, wird an Konzepten gearbeitet, wie Wertstoffe von Hausmülldeponien sowie Hüttenhalden geborgen werden können.

Keine Einigung in Herne

| In Herne wird derzeit die Wertstofftonne getestet – mit großem Erfolg. Dennoch soll das Modell nicht weitergeführt werden. Weil sich der öffentlich-rechtliche Entsorger nicht mit den Dualen Systemen einigen konnte.

China erwägt Seltene- Erden-Reserve zur Preisstabilisierung

| China hat bekannt gemacht, dass es die Einführung einer nationalen Bestandsreserve in Betracht ziehe, um Seltene-Erden-Preise zu stabilisieren. Des Weiteren habe die Regierung die eventuelle Einführung einer neuen Steuer bestätigt, um den Verkauf und die Produktion zu kontrollieren, so das Institut für Seltene Erden und Metalle.

EU-Kommission rügt Rumänien und Slowakei

| Die Europäische Kommission fordert Rumänien und die Slowakei auf, die Rechtsvorschriften für Altfahrzeuge an das EU-Recht anzupassen. Die beiden Staaten hätten die Kommission nicht über die Umsetzung der Rechtsvorschriften unterrichtet, mit denen das Verbot von gefährlichen Metallen in Werkstoffen und Bauteilen von Fahrzeugen aktualisiert werde.

Kommende Veranstaltungen

Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link