SCHLAGWORTE: Interseroh SE

Interseroh erweitert Vorstand

| Der Entsorgungsdienstleister und Rohstoffhändler Interseroh will seinen Vorstand zum 1. August erweitern. Joachim Wagner, bisher Mitglied des Management Committees, ist für das Segment Stahl- und Metallrecycling in den Vorstand der Gesellschaft berufen worden. Das hat Interseroh bekannt gegeben.

Interseroh erwartet positive Marktentwicklung für alle Sekundärrohstoffe

| Die wachsende Nachfrage nach Sekundärrohstoffen hat die Geschäftsentwicklung von Interseroh SE positiv beeinflusst. Der Kölner Umweltdienstleister und Rohstoffhändler hat laut Zwischenmitteilung im ersten Quartal 2010 ein Ergebnis vor Steuern (EBT) von 7 Millionen Euro gegenüber -9,8 Millionen Euro im vergleichbaren Vorjahresquartal erzielt. Interseroh rechnet in diesem Jahr mit einer positiven, aber volatilen Marktentwicklung für alle Sekundärrohstoffe.

Interseroh korrigiert Zwischenmitteilung zum dritten Quartal

| Im Rahmen der Konsolidierungsarbeiten der Kölner Interseroh SE zum dritten Quartal 2009 seien konzerninterne Umsätze und Aufwendungen in korrespondierender Höhe durch einen Übermittlungsfehler unberücksichtigt geblieben. Die Berücksichtigung dieser Positionen habe Auswirkungen auf den Umsatz und Materialeinsatz im Segment Stahl- und Metallrecycling und damit auf den konsolidierten Konzernumsatz, teilt der Umweltdienstleister und Rohstoffhändler mit.

Interseroh schreibt wieder schwarze Zahlen

| Interseroh SE ist im dritten Quartal wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt. Der Gewinn vor Steuern (EBT) habe nach den ersten neun Monaten 3,2 Millionen Euro betragen, teilt der Kölner Umweltdienstleister und Rohstoffhändler mit. Im Vorjahresvergleichsraum hatte das EBT noch 56,6 Millionen Euro betragen. Das EBIT lag demnach bei 12,4 Millionen Euro. Der Umsatz im Segment Stahl- und Metallrecycling habe 710,8 Millionen Euro betragen, so Interseroh.

Interseroh verbucht im ersten Quartal einen Verlust von nahezu 10 Millionen Euro

| Die Geschäfte des Kölner Rohstoffkonzerns Interseroh SE sind im ersten Quartal des laufenden Jahres aufgrund der schlechten konjunkturellen Rahmenbedingungen sowie drastischer Produktionskürzungen in der Stahlindustrie deutlich zurückgegangen.

Verstöße gegen VerpackV sind brandgefährlich

| Das Vorstandsmitglied der Interseroh SE, Roland Stroese, warnt in einem Interview mit der hauseigenen Zeitschrift "Interseroh-News" die Inverkehrbringer haushaltsnaher Verpackungen vor Schummeleien. "Wer gegen die neue Novelle der Verpackungsverordnung verstößt, kann im letzten Schritt von den Behörden gezwungen werden, überhaupt keine Verpackungen mehr in Verkehr zu bringen."

Interseroh: Kursabfall beruht auf Finanzkrise

| Trotz der internationalen Krise auf den Finanzmärkten sieht die Interseroh SE optimistisch auf das laufende Jahr. Der Kursabfall in der vergangenen Woche sei ausschließlich auf die Finanzmarktkrise und die daraus resultierenden Panikkäufe zurückzuführen, teilt der Vorstand des Kölner Stahlrecyclers in einer Stellungnahme mit.

Interseroh AG wird Interseroh SE

| Angesichts der fortschreitenden Internationalisierung streben Vorstand und Aufsichtsrat der Interseroh AG auf ihrer heutigen Hauptversammlung in Köln die Umwandlung des Unternehmens in eine Europäische Gesellschaft mit dem Namen „Interseroh SE“ an.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link