SCHLAGWORTE: Brand

AGR-DAR stellt nach Brand Betrieb in Bochum-Riemke bis Ende 2014 ein

| Das Entsorgungs- und Reyclingunternehmen AGR-DAR wird die Aktivitäten am Standort in Bochum-Riemke bis zum Ende des Jahres 2014 beenden. Durch einen Brand im August dieses Jahres wurden zwei Hallen mitsamt Recyclinganlagen zerstört.

Nach Brand in Recyclinganlage der AGR: Hallen werden abgerissen

| Das Feuer ist gelöscht, nun beginnen die Aufräumarbeiten. Nach dem Brand zweier Hallen der Abfallentsorgungsgesellschaft Ruhrgebiet (AGR) am Dienstag, 27. August, in Bochum-Riemke werden derzeit die betroffenen Gebäude abgerissen.

Ursache für Brand bei Vogt-Plastic festgestellt

| Die Ursache für den am Sonntag ausgebrochenen Brand im Rheinfelder Werk der Recyclingfirma Vogt-Plastic könnte eine Selbstentzündung der Sortierreste aus Papier und Kunststoff sein. Das vermutet die Polizeidirektion Lörrach. In der Lagerhalle brannten rund 300 Tonnen loses Kunststoffmaterial.

Großbrand bei Thüringer Metallverarbeitungsfirma

| Ein Brand bei einer Recyclingfirma im Kyffhäuserkreis (Thüringen) hat einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Nach Polizeiangaben waren 20 Tonnen Aluminum-Kunststoff-Granulat am frühen Donnerstagmorgen bei dem nordthüringischen Metallverarbeitungsunternehmen DAR Metall AG in Rockensußra in Flammen aufgegangen

Alttextilien gingen in Ofterdinger Lagerhalle in Flammen auf

| In der Nacht zu Dienstag hat ein Feuer eine Lagerhalle in Ofterdingen zerstört, in der die Recycling-Firma Texrec Alttextilien zwischenlagerte. 38 Altkleider-Container seien in Flammen aufgegangen. Insgesamt entstand in der Halle, die von verschiedenen Firmen genutzt wird, ein Sachschaden von vermutlich mehreren 100.000 Euro. Das hat die Polizeidirektion Tübingen mitgeteilt.

Brand bei TSR: Brandstiftung nicht ausgeschlossen

| In der TSR-Niederlassung in Brandenburg (Havel) ist es vorgestern Nacht zu einem Brand gekommen. Das hat der Stahlschrott-Recycler mitgeteilt. Gegen 24 Uhr seien aus bisher nicht abschließend geklärten Gründen Metallreste auf einer Fläche von wenigen Quadratmetern in Brand geraten. Da die Ursache für den Ausbruch des Feuers bisher nicht klar sei, könne Brandstiftung lauts TSR derzeit nicht ausgeschlossen werden.

2010 kein „normales“ Geschäftsjahr für Ludwigshafener GML

| Im Geschäftsjahr 2010 der GML Abfallwirtschaftsgesellschaft war vieles anders, als in einem „normalen“ Geschäftsjahr. Das betonte die Gesellschafterversammlung beim Jahresabschluss. Damit spielte die Versammlung auf den Brand im Müllheizkraftwerk Ludwigshafen an. Die umfangreichen Sanierungsarbeiten nach dem Großbrand vom 11. Oktober 2010 hatten sich fast über ein Jahr hingezogen.

Feuer bei Altholz-Recycler nahe Heathrow

| Bei einem Altholz-Recycler in der Nähe des englischen Flughafens Heathrow ist gestern ein Feuer ausgebrochen. Rund die Hälfte der dort lagernden 50.000 Tonnen Holzspäne seien dabei verbrannt, wie die Londoner Feuerwehr mitteilt. “Bei den Massen an Holzspänen kann man sich leicht vorstellen, wie intensiv das Feuer war und wie viel Rauch dabei entstanden ist”, kommentierte ein Sprecher der Feuerwehr.

Brand im Müllbunker des Ludwigshafener Müllheizkraftwerkes

| Gestern kam es zu einem Schwelbrand im Müllbunker des Ludwigshafener Müllheizkraftwerks. Das hat die GML Abfallwirtschaftsgesellschaft mbH mitgeteilt. Die Feuerwehr hatte den Brand innerhalb kurzer Zeit bereits unter Kontrolle und gelöscht. Noch während der Löscharbeiten seien Luftmessungen durchgeführt worden, die zum Zeitpunkt der Messungen keine erhöhten Werte ergeben hätten.

Keine Müllannahme in Ludwigshafener MVA nach Brand

| In der Ludwigshafener Müllverbrennungsanlage ist gestern Mittag ein Großbrand ausgebrochen. Der Müllbunker, in dem der Hausmüll bevorratet wird, hat laut Angaben der Feuerwehr in voller Breite gebrannt. Derzeit werde in der MVA kein Müll mehr angenommen, wie der Betreiber, die GML Abfallwirtschaftsgesellschaft, mitteilt. Noch einige Tage sind auch Bauexperten am Brandort, um die Standsicherheit des Müllbunkers zu prüfen, denn es droht den Angaben zufolge Einsturzgefahr.

200.000 Euro Brandschaden bei Entsorger Noris

| Bei der Entsorgungsfirma Noris in Hannover-Misburg ist gestern ein Brand in der Ersatzbrennstoff-Halle ausgebrochen. Der Brandschaden beträgt nach ersten Schätzungen der Feuerwehr rund 200.000 Euro.

Brand bei Kreiswerken Delitzsch: Staatsanwaltschaft wird eingeschaltet

| Frank Kupfer, sächsischer Umweltminister, hat heute den zuständigen Ausschuss für Umwelt und Landwirtschaft über den Stand der Ermittlungen zum Brand bei den Kreiswerken Delitzsch vom 7. April informiert. Erste Überprüfungen durch die Landesdirektion Leipzig hätten ergeben, dass in der betreffenden Anlage mehr Abfälle gelagert worden waren, als zulässig waren.

Millionenschaden bei Feuer in Recyclinganlage

| Bei einem Feuer in einer der modernsten deutschen Recyclinganlagen in Albstadt (Baden-Württemberg) ist am Sonntag ein Millionenschaden entstanden. Nach Polizeiangaben brannten das Firmengebäude und der Gewerbe- und Sperrmüll im Haus mehrere Stunden lichterloh.

Feuer in Recyclinganlage – Polizei vermutet Brandstiftung

| Bei einem Brand in einer Recyclingfirma in Burg Stargard (Kreis Mecklenburg-Strelitz) ist am Sonntag ein Sachschaden in Höhe von rund 600 000 Euro entstanden. Das Feuer war aus zunächst ungeklärter Ursache auf dem Werksgelände im Ortsteil Bargensdorf ausgebrochen, sagte ein Polizeisprecher in Schwerin. Inzwischen gehen die Beamten von Brandstiftung aus.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren

Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link