SCHLAGWORTE: Altmetall

Alba verkauft zwei Standorte an Remondis

| Die Alba Group hat sich von ihren Stahl- und Metallrecycling-Standorten in Freiburg und Hannover getrennt. Beide Betriebe wurden an die Remondis-Gruppe verkauft.

„Ungarische Familie“ sammelt illegal Abfälle im Landkreis Bamberg

| Das Landratsamt Bamberg warnt vor illegalen Sammlungen von Abfällen. So würden derzeit gehäuft Wurfzettel einer „ungarischen Familie“ in den Briefkästen landen. Darin werde angekündigt, dass nicht mehr benötigte Gegenstände im Rahmen einer Straßensammlung abgeholt werden.

Schrott Wetzel investiert 35 Millionen Euro

| Mit einem Volumen von rund 35 Millionen Euro will die Mannheimer Unternehmensgruppe Wetzel bis Ende 2013 mehr als 100 Arbeitsplätze schaffen. Dazu sollen nicht nur Maschinen angeschafft, sondern auch neue Standorte gegründet werden.

Landkreis droht illegalen Sammlern mit Bußgeld

| Der Landkreis Harburg droht illegalen Sammlern von Sperrmüll mit Bußgeldern. „Bisher konnten diese illegalen Aktivitäten nur als Verstöße gegen die Abfallentsorgungssatzung mit vergleichsweise geringen Bußgeldern geahndet werden. Änderungen im Abfallrecht ermöglichen es jetzt, Bußgelder von bis zu 100.000 Euro zu verhängen."

Warendorfer AWG will Schrottsammlern Handwerk legen

| Die münsterländische Stadt Sendenhorst und die Abfallwirtschaftsgesellschaft des Kreises Warendorf wollen den kommerziellen sogenannten „fliegenden“ Schrottsammler das Handwerk legen. Wie die „Westfälischen Nachrichten“ mitteilen, will die AWG ausgediente Elektrogeräte und Altmetall selber bei den Haushalten ab.

Schrottbranche verzeichnet Auftragsrückgang

| Die europäische Schrottbranche hat infolge der andauernden Schuldenkrise und Konjunkturschwäche in Europa einen erheblichen Auftragsrückgang erlebt. Das wurde beim Jahrestreffen der European Metal Trade and Recycling Federation (Eurometrec) in Brüssel deutlich. Die Schrottpreise hätten daraufhin nachgelassen, berichtet Eurometrec.

Ungarns Abfallwirtschaft wird verstaatlicht

| Die Abfallwirtschaft in Ungarn wird ab dem 1. Januar 2013 verstaatlicht. Das geht aus dem Entwurf des neuen Abfallwirtschaftgesetzes hervor, den die Regierung auf ihrer Webseite veröffentlicht hat. Die noch gültigen Sammelgenehmigungen verlieren demzufolge am 30. September 2012 ihre Gültigkeit. Die Genehmigungen für Mülltransporte werden am 31. Dezember 2012 ungültig. Danach sollen dann die staatlichen Unternehmen an deren Stelle treten.

Polizei macht auf Folgen von Schrott-Diebstählen aufmerksam

| In den vergangenen zwei Jahren ist es vermehrt zu Diebstählen von Buntmetall und Eisenschrott aus dem Eigentum der Deutschen Bahn (DB) gekommen. Deshalb haben DB und die Bundespolizei ein Präventionsprogramm zur Verhinderung von Metall-Diebstählen erstellt. Sinn der Broschüre sei, den Schrotthändlern und Recyclingbetreibern aufzuzeigen, "dass nicht alles, was bei ihnen als Buntmetall und Eisenschrott abgeliefert wird, aus legalen beziehungsweise aus freigegebenen Beständen stammt".

Neues Internet-Verzeichnis für Altmetall gelauncht

| Die Entsorgung Punkt DE GmbH launcht mit „Metall.de“ ein Internetportal rund um die Themen Metall und Altmetall. Das hat das Berliner Unternehmen mitgeteilt. Dabei liege der Schwerpunkt auf der Verwertung und Verwendung von Rohstoffen. Die Webseite sei die erste Anlaufstelle für alle, die sich über Metall als Rohstoff informieren und mehr über Nachhaltigkeit und Bedeutung des Werkstoffes für die Wirtschaft erfahren wollen.

Altmetall-Diebesbande in Baden-Württemberg aufgeflogen

| Im baden-württembergischen Zollernalbkreis hat die Polizei eine Bande von Altmetall-Dieben aus dem Verkehr gezogen. Insgesamt können der Bande laut Mitteilung der Staatsanwaltschaft Hechingen und der Polizeidirektion Balingen bislang elf Einbruchsdiebstähle bei Schrotthändlern in Balingen-Frommern und in Horb zur Last gelegt werden.

Begehrtes Altmetall führt verstärkt zu Raubzügen in britischen Kirchen

| Nicht nur deutsche Gotteshäuser leiden unter den zunehmenden Metalldiebstählen. Banden von Altmetall-Dieben stehlen massenweise Blei und Kupfer aus britischen Kirchen und verkaufen es ins Ausland.

Kommende Veranstaltungen

Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link