SCHLAGWORTE: Altlastensanierung

Baden-Württemberg forciert Altlastensanierung

| Baden-Württemberg unterstützt die Untersuchung und Sanierung der kommunalen Altlasten in diesem Jahr mit insgesamt 20 Millionen Euro, das sind fünf Millionen Euro mehr als in den beiden Vorjahren und doppelt so viel als in den Jahren 2007 und 2008.

Hohe Sanierungskosten für den Rückbau einer Industriewäscherei in Düren

| Mitte Januar wurde in Düren-Gürzenich mit dem Rückbau der Betriebsgebäude auf dem Gelände der Industriewäscherei Hünerbein begonnen. Da bei den Eigentümern des Geländes nichts mehr zu holen ist, werden die Kosten für den Rückbau, und vermutlich auch für die Bodensanierung, von den Auftraggebern, dem Altlastensanierungsverband NRW und dem Kreis Düren, übernommen.

Wachstumsbranche Altlastensanierung

| Handwerk hat goldenen Boden – so sagt es ein altes Sprichwort. Manchmal kann aber auch der Boden selbst dem, der ihn bearbeitet, zu Gold verhelfen. Immer dann wenn es darum geht alte, vergiftete Flächen zu sanieren, sind jede Menge Firmen im Spiel. Auch Recycling-Unternehmen können an der Altlastensanierung verdienen. Dass diese Branche durchaus im Wachstum begriffen ist und es sich für Firmen auch aus dem Baustoffrecycling lohnt, hierin zu investieren, besagt eine Studie des Fraunhofer MOEZ Instituts.

Bayern investiert weiter in die Altlastensanierung

| Die Altlastensanierung kommt in Bayern gut voran. Dies betonte Umweltstaatssekretärin Melanie Huml gestern auf dem 9. Altlastensymposium in Würzburg. Insgesamt konnten bei industriell-gewerblichen Altlasten bisher 900.000 Quadratmeter Fläche für eine Nachnutzung vorbereitet werden.

Altlasten-Sanierung: DustBoss-60 senkt Kosten

| Bei der Sanierung des Geländes der US-amerikanischen Marjol-Battery-Anlage, mit der SCE Environmental beauftragt wurde, kam der DustBoss-60 von der Firma Dust Control Technology zum Einsatz. Während des für 18 Monate anberaumten Projektes oblag es den SCE-Ingenieuren dafür zu sorgen, dass bei dem Aushub kontaminierter Erde der ehemaligen Batterierecycling-Anlage keine mit Blei belasteten Staubpartikel in die Luft abgegeben wurden.

Altlastensanierung mit Mikroorganismen

| Die bayerische Umwelttechnik-Firma Inocre startet ein Altlastenprojekt in Norwegen. Das teilt das Unternehmen mit. Zusammen mit der norwegischen Firma Rambøll Norge AS werde ein ehemaliges Armeegelände biologisch saniert, damit dort ein Wohngebiet entstehen kann.

PFT-belastete Fläche in NRW wird saniert

| Im nordrhein-westfälischen Rüthen (Kreis Soest) hat die Sanierung eines mit Perfluorierten Tensiden (PFT) belasteten Grundstücks begonnen. Auf einer Fläche von über zwei Hektar wird der Boden in einer Tiefe von bis zu einem Meter ausgetauscht. Das teilt das NRW-Umweltministerium mit.

Altlasten-Recycling: Förderfibel für Kommunen

| Die Bayerische Regierung unterstützt die Kommunen dabei, den Flächenverbrauch zu verringen. Umweltminister Otmar Bernhard stellte dazu eine neue Förderfibel zum Flächenrecycling vor.

Stuttgart unterstützt Kommunen bei der Altlastensanierung

| Die baden-württembergischen Kommunen bekommen eine kräftige Finanzspritze für die Altlastenbearbeitung. Das Land stellt ihnen dieses Jahr 10,2 Millionen Euro aus Mitteln des Kommunalen Investitionsfonds zur Verfügung, teilt das Landesumweltministerium in Stuttgart mit.

NRW: Vereinbarung zur Altlastensanierung unterzeichnet

| Der nordrhein-westfälische Umweltminister Eckhard Uhlenberg hat gemeinsam mit Repräsentanten der Industrie die neue Vereinbarung zur Finanzierung des Altlastensanierungs- und Altlastenaufbereitungsverbandes (AAV) unterzeichnet.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link