Ifat: Neuentwicklung bei Austropressen

Roither Maschinenbau zeigt auf seinem 90 Quadratmeter großen Stand eine vollautomatische APK-Kanalballenpresse und die neu konstruierte Pressenserie APV easyline anhand von verschiedenen Modellen.

Die neue Pressenserie APV easyline zeige robuste, vertikale Ballenpressen in niedriger Bauweise (maximal 2,2 Meter hoch). Diese eignen sich Herstellerangaben zufolge für die Verdichtung von Karton und Folie und verfügen über patentierte Eigenlösungen, einen hohen Pressdruck von 12 bis 52 Tonnen, einen schnellen Presszyklus sowie eine energiesparende Antriebsleistung. Dabei funktioniere die APV easyline nach dem Prinzip Plug-and-play – eine Montage sei nicht erforderlich.

Die neuen Austropressen APK-ES des österreichischen Familienunternehmens Roither verfügen über einen Pressdruck-Bereich von 70 bis 135 Tonnen. Durch das neu konzipierte Schneidesystem werde jede Form der Materialverklemmung verhindert, der Energieverbrauch pro Presszyklus um 40 Prozent reduziert sowie der Materialverschleiß am Schneidewerkzeug halbiert, heißt es weiter.

Zwei kundenspezifisch optimierte APK-ES 70 arbeiten seit Herbst 2015 bei Veolia im Raum Hamburg. Die APK-ES 70 seien mit einer Presskraft von 700 Kilonewton ausgestattet, zudem mit 55-Kilowatt-Antrieb und fünffacher vertikaler Bindung. Sie eignen sich für Stoffe wie Altpapier, Karton, PET-Flaschen, Folien, diverse Kunststoffe, Verpackungsmaterialien, Tetra Pak, Getränkedosen oder Styropor.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here