SCHLAGWORTE: Siedlungsabfall

Aufkommen an Siedlungsabfällen in Europa rückläufig

| Die Menge der 2014 in der EU pro Person angefallenen Siedlungsabfälle betrug laut Eurostat 475 Kilogramm, was nur knapp über dem Niveau von 1995 liegt.

Stimmungshoch in der Waste-to-Energy-Branche

| Der Geschäftsklimaindex in der thermischen Abfallverwertung ist 2015 deutlich gestiegen. Das ist das Ergebnis des aktuellen Waste-to-Energy (WtE) Branchenbarometers.

Deutsche verursachen pro Kopf 611 Kilogramm Siedlungsabfälle

| Deutsche liegen beim Verursachen von Abfall deutlich über EU-Durchschnitt

Deutschland unter den Besten beim Recycling von Hausmüll

| Österreich, Deutschland und Belgien haben 2010 in Europa am meisten Siedlungsabfall recycelt. Das teilt die European Environment Agency (EEA) mit. Auf dem Weg zu den 2020-Zielen hätten fünf Länder die Recyclingrate von 50 Prozent bereits erreicht. Die meisten anderen Länder müssten jedoch außergewöhnliche Anstrengungen unternehmen, um dieses Ziel pünktlich zu erreichen.

Veolia verkauft US-Siedlungsabfallgeschäft

| Veolia Environnement hat den Verkauf seines Siedlungsabfallgeschäfts in den USA abgeschlossen. Käufer ist die ADS Waste Holdings. Der Verkauf hat laut des französischen Entsorgungskonzern einen Wert von über 1,9 Milliarden US-Dollar (rund 1,49 Milliarden Euro).

LAGA gibt Vollzugshinweise für Anwendung der R1-Formel

| Die Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft Abfall (LAGA) hat ihre Vollzugshinweise für die Anwendung der R1-Formel für die energetische Verwertung von Abfällen in Siedlungsabfallverbrennungsanlagen veröffentlicht. Diese sollen den Betreibern dabei helfen, bei der Anwendung der R1-Formel auftretende Fragen und Probleme zu lösen.

Positive Abfallbilanz: Untersteller mit Entwicklung in Baden-Württemberg zufrieden

| Mit der Abfallbilanz 2011 nimmt Baden-Württemberg weiterhin eine bundesweite Spitzenstellung in der Abfallwirtschaft ein. Das Abfallaufkommen und die Müllgebühren sind erneut gesunken und das Recycling konnte weiter ausgebaut werden.

82 Prozent des globalen E-Schrotts nicht recycelt

| 82 Prozent des weltweit anfallenden E-Schrotts werden nicht recycelt. Das geht aus einem neuen Report des Marktforschungsunternehmens Global Industry Analysts (GIA) hervor. GIA hat in dem Report die weltweiten Märkte für Recycling von Elektronikprodukten untersucht.

Großbritannien investiert zu viel in Abfallwirtschaft

| Großbritannien könnte zu viel in seine Siedlungsabfallwirtschaft investieren. Davor warnt Eunomia Research and Consulting in einer neuen Studie. Gehen alle Behandlungsanlagen, die bereits eine Baugenehmigung bekommen haben, in Betrieb, könnten in ein paar Jahren etliche Überkapazitäten entstehen.

Mehr Getrennterfassung ohne Mehraufwand möglich?

| „Ich bin der Überzeugung, dass die getrennte Erfassung weiterer Abfälle zur Verwertung möglich ist, ohne den Aufwand für private Haushalte und Kleingewerbe zu erhöhen.“ Das sagte der sächsische Umweltminister Frank Kupfer anlässlich der Vorstellung der Siedlungsabfallbilanz 2010. Mit der von der Bundesregierung vorgeschlagenen Einführung einer einheitlichen Wertstofftonne wäre dies gewährleistet.

Recyclingraten Nord-Irlands klettern auf Rekordhöhe

| Die Recycling- und Kompostierungsraten in Nord-Irland sind auf ein Rekordniveau gestiegen. Zwischen April und Juni seien rund 41 Prozent der Siedlungsabfälle für eine Wiederverwertung zurückgewonnen oder kompostiert worden. Das teilte der irische Umweltminister Alex Attwood bei der Vorstellung der Statistik über die Abfallbewirtschaftung mit.

Papierbank darf weiter sammeln

| Das Verwaltungsgericht Frankfurt (Oder) entschied vor wenigen Wochen zugunsten einer Papierbank, die im Landkreis Barnim bestimmte Wertstoffe aus privaten Haushalten gegen eine geringfügige Bezahlung entgegennimmt.

Hitachi Zosen Inova baut WtE-Anlage in Helsinki

| Hitachi Zosen Inova baut in Helsinki eine „Waste to Energy“-Anlage (WtE). Der finnische Energieversorger Vantaan Energia habe die Lieferung der Feuerungstechnologie und des Kessels für das neue Kombikraftwerk an das Zürcher Unternehmen vergeben. Das hat der Zürcher Technologielieferant bekannt gegeben. Mit dem Abschluss des 60-Millionen-Euro-Vertrags liefere Hitachi Zosen Inova die beiden größten Anlagen (Vaasa und Vantaa) in Finnland.

NABU ruft zu Aktionen zur Abfallvermeidung auf

| Der NABU ruft dazu auf, Aktionen für die Europäische Woche zur Abfallvermeidung vorzuschlagen, die im Herbst stattfindenden wird. Damit richtet sich der Naturschutzbund Deutschland an Vereine und Verwaltungen, Handel und Industrie, sowie Kultur- und Bildungseinrichtungen. Die Aktionen sollen Denkanstöße für konkrete Lösungen oder Alternativen aufzeigen und die Bürger auf das Problem aufmerksam machen.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren

Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link