SCHLAGWORTE: Schrottplatz

Scholz Rohstoffhandel nimmt neuen Schrottplatz in Betrieb

| Die Scholz Rohstoffhandel GmbH hat Anfang September ihren neuen Standort in Oberösterreich in Betrieb genommen. Das teilt die Scholz AG jetzt mit. Der Schrottplatz nahe des Stahlwerks der Voestalpine in Linz sei nach dem Umweltverträglichkeitsprüfungsgesetz (UVP) genehmigt.

Interseroh Serog eröffnet neuen Schrottplatz in Homburg

| Die Interseroh Serog GmbH eröffnet am 1. Juli einen Platz für Nichteisen-Metalle und Stahlschrott in Homburg. "Auf einer Fläche von 4.000 Quadratmetern bieten wir unseren Kunden eine Möglichkeit zur einfachen und sicheren Entsorgung ihrer Schrotte und Metalle", sagt Werner Bärnthaler, Geschäftsführer Interseroh Serog.

Steil will Schrottplatz im Deutzer Hafen erweitern

| Die einen möchten einen Teil des Deutzer Hafens zu einem Wohn- und Bürogebiet um- und ausbauen. Die anderen überlegen derzeit, den dortigen Schrottplatz zu erweitern – mit diesen Plänen steht die Theo Steil GmbH in krassem Gegensatz zu den Plänen der Kölner Bauverwaltung. Laut „Kölner Stadt-Anzeiger“ will die Firma Steil ihre Niederlassung im Hafen erweitern und „dort einen 10.700 Quadratmeter großen Schrottplatz betreiben“.

RVR hat Schrottplatz im Regensburger Hafen eröffnet

| Die Rohstoffverwertung Regensburg GmbH (RVR), hat einen Schrottplatz im Regensburger Hafen eröffnet. Das teilt die Scholz AG mit, die zusammen mit der Loacker Recycling GmbH an der RVR beteiligt ist. Die unmittelbare Hafenanbindung biete zahlreiche logistische Vorteile.

BDSV-Jahrestagung diskutiert über neue Richtlinie für Schrottplätze

| Mit Workshops unter anderem zur VDI-Richtlinie zur Planung, Errichtung und Vertrieb von Schrottplätzen ist die Jahrestagung der Bundesvereinigung Deutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen (BDSV) beendet worden. Der Workshop informierte über das kurz vor der Veröffentlichung stehende technische Regelwerk. Die Referenten Uwe Görisch und Wolfgang Klett gehörten zum Autorenteam und konnten somit mit Insiderwissen aufwarten, wie die BDSV sagt.

Sennebogen erweitert „Green Line“

| Der Straubinger Maschinenhersteller Sennebogen wird auf der kommenden Bauma die Modelle 860 M/R und 830 M-HD vorstellen. Die Materialumschlagmaschine 860 M/R eigne sich Herstellerangaben zufolge für den Einsatz im Schrott, Stahlwerk oder Hafen. Die geländegängige 830 M-HD eigne sich für Einsätze auf dem Schrottplatz.

Verdacht auf Umweltstraftaten bei Recyclingfirmen in Kempten

| Bei zwei Recyclingfirmen aus Kempten wird derzeit wegen Verdachts der Boden- und Grundwasserverunreinigung ermittelt. Die Firmen wurden vorgestern von der Staatsanwaltschaft Kempten, sowie von Mitarbeitern des Amtes für Umwelt und Naturschutz der Stadt Kempten und der Kriminalpolizei durchsucht.

Seecontainer als Baumaterial für Schrottplätze

| Die Wirtschaftskrise macht es möglich. Durch den Rückgang im internationalen Seecontainerverleih kann der resultierende Containerüberhang nun auch kostengünstig für andere Zwecke verwandt werden. Etwa als Baumaterial für Schrottplätze, um Lagerplätze einzufrieden. Nach Angaben des Karlsruher Ingenieurbüros Görisch könnten die Container ähnlich wie übliche Blocksteine eingesetzt werden.

Unbekannte stehlen wertvollen Schrott

| In der Nacht auf Dienstag haben unbekannte Täter von einem Schrotthandel an der Bremer Straße in Oldendorf-Getmold vier beladene Schrottcontainer gestohlen. Nach Ermittlungen der Polizei sollen sich die Unbekannten mit entsprechenden Fahrzeugen dem Lagerplatz der Container genähert haben, und die mit V2A-Stahl beladenen Container im Wert von schätzungsweise rund 35.000 Euro gestohlen haben.

Neue VDI-Richtlinie für Schrottplätze

| Die VDI-Gesellschaft Energie und Umwelt (VDI-GEU) hat eine neue Richtlinie herausgegeben. Die VDI 4085 „Planung, Errichtung und Betrieb von Schrottplätzen – Anlagen und Einrichtungen zum Umschlagen, Lagern und Behandeln von Schrotten und anderen Materialien“ vereinheitlicht die Anforderungen an Schrottplätze. Ab Oktober ist die Richtlinie erhältlich.

Mehr als 50 Schrottautos gehen in Flammen auf

| Bei einem Brand in einer Recyclingfirma in Hannover sind am Samstagmorgen mehr als 50 Schrottautos in Flammen aufgegangen. Die Wagen brannten komplett aus, wie die Polizei mitteilte.

Greifer: MaTech BV erweitert Produktpalette

| Der niederländische Lieferant von Recyclingmaschinen erweitert sein Programm um hydraulische Schrottgreifer. MaTech konzipierte die Greifer eigenen Angaben zufolge für das Be- und Entladen auf Schrottplätzen.

Kommende Veranstaltungen

Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link