SCHLAGWORTE: Kompost

Kompost ist der bessere Dünger

| Der BDE unterbreitet Vorschläge zur Düngeverordnung für den bedarfsgerechten Einsatz von Humusdüngern.

BDE: Fehlentwicklung bei Novelle der BioabfallV korrigiert

| Der Bundesrat hat am 30. März der novellierten Bioabfallverordnung zugestimmt. BDE-Präsident Peter Kurth: „Mit der jetzt beschlossenen Verordnung verfügt die Branche über ein Instrument, das auf eine funktionsfähige Kreislaufwirtschaft bei der Bioabfallverwertung abzielt. Wir begrüßen es ausdrücklich, dass einzelne inhaltliche Fehlentwicklungen am Ende des Novellierungsverfahrens noch korrigiert wurden."

UK bittet sich Zeit für Umsetzung der Abfallendekriterien aus

| Die britischen Betreiber von Vergärungs- und Kompostieranlagen brauchen eine “angemessen bemessene Übergangsfrist” bei der Umsetzung der EU-Abfallendekriterien für Bioabfall. Das fordert das britische Umweltministerium Defra und will sich dafür auch in Brüssel einsetzen, wie es in einer Mitteilung heißt. „Die EU-Kriterien zum Abfallende unterscheiden sich erheblich von den unsrigen“, so Defra.

GML kündigt zehnten Mitgesellschafter für 2015 an

| Am Montag feiert die GML Abfallwirtschaftsgesellschaft ihren 25. Geburtstag. Im Vorfeld kündigte Aufsichtsratsvorsitzender Klaus Dillinger einen weiteren, den dann zehnten Mitgesellschafter an: „Für das Jahr 2015 ist es geplant, dass die Zentrale Abfallwirtschaft der Stadt und des Landkreises Kaiserslautern (ZAK) aufgenommen wird.“ Von 2015 bis 2019 würden dann bis zu 30.000 Tonnen Restabfälle pro Jahr, ab 2020 bis zu 55.000 Jahrestonnen Restabfälle aus Kaiserslautern nach Ludwigshafen kommen.

Pachtangebot von Remondis sorgt für Aufregung

| Remondis hat dem Kreis Steinfurt angeblich ein Pachtangebot für das Kompostwerk in Altenberge gemacht. Das berichten die „Ruhr Nachrichten“ und berufen sich dabei auf ein Schreiben an den Landrat Thomas Kubendorff und die Fraktionsvorsitzenden des Kreistages. In dem Schreiben des Lünener Entsorgungskonzerns soll dieser die Behauptung aufgestellt haben, dass die „für die in Saerbeck geplante Biogasanlage ausgeschriebene Technologie nicht effizient sei“.

Vattenfall baut Biomethan-Aufbereitungsanlage für SRH

| Die Bauarbeiten für die neue Biomethan-Aufbereitungsanlage von Vattenfall auf dem Gelände des Kompostwerks der Stadtreinigung Hamburg (SRH) in Bützberg haben begonnen. Vattenfall errichtet eigenen Angaben zufolge eine Reinigungs- und Aufbereitungsstufe für das von der SRH erzeugte Biogas. Die Inbetriebnahme der neuen Anlage ist für Ende dieses Jahres geplant.

Erster Spatenstich für Biomüll-Anlage in Freudenstadt

| Ab kommendem Jahr soll aus dem Biomüll des Landkreises Freudenstadt und der Stadt Pforzheim nicht nur Kompost, sondern auch Biogas gewonnen werden. Gestern wurde der erste Spatenstich zur Errichtung der Bioabfall-Behandlungsanlage der Bioenergie Freudenstadt GmbH getan. Die Bioenergie Freudenstadt rechnet mit der vollen Inbetriebnahme im August 2012. Die Investitionskosten lägen bei rund 8,3 Millionen Euro.

Österreichische Erneuerbare-Energien-Firmen gründen Dachverband

| Acht österreichische Organisationen aus dem Bereich erneuerbare Energien schließen sich zu einem Dachverband zusammen. Die am kommenden Freitag stattfindende formale Gründung des Dachverbandes „Erneuerbare Energie Österreich verspricht eine „wichtige Weichenstellung für die österreichische Energiepolitik“, wie es dazu in einer Mitteilung des Verbandes heißt.

Sachsen: Weniger kommunaler Klärschlamm

| Bei der Reinigung häuslicher Abwässer in den kommunalen Kläranlagen Sachsens fielen 91.065 Tonnen Trockenmasse (TM) Klärschlamm an. Ein Jahr zuvor waren es noch 91.508 Tonnen. Dies berichtet das Statistische Landesamt.

Bioabfall: CEP hält Vorschlag der EU-Kommission für „nicht nachvollziehbar“

| Die EU-Kommission hatte unlängst eine finanzielle Unterstützung der Mitgliedstaaten vorgeschlagen, die das EU-Abfallrecht bisher nur mangelhaft umgesetzt haben. Die Kommission will dadurch auch die Bewirtschaftung von Bioabfall vorantreiben. Diesen Vorschlag hält das Centrum für Europäische Politik (CEP) eigenen Angaben zufolge für „nicht nachvollziehbar“.

Kreis Lippe verwertet 75 Prozent der Abfälle

| Im vergangenen Jahr sind im Landkreis Lippe rund 143.600 Tonnen Abfall angefallen. Von der gesamten Müllmenge wurden 75 Prozent einer Verwertung zugeführt. Das geht aus den Abfalldaten für 2009 hervor, die der Kreis Lippe vorgestellt hat.

Messe recycling aktiv: Veranstalter zufrieden mit bisheriger Resonanz

| Gut zehn Monate vor dem Start der Demonstrationsmesse "recycling aktiv" gibt sich der Veranstalter zufrieden mit dem Stand der Anmeldungen. Aktuell sei mehr als die Hälfte der Demonstrationsflächen vergeben, teilt die Firma Geoplan mit.

Sita Süd entsorgt Bioabfall im Landkreis Germersheim

| Einen Vertrag über zehn Jahre für die Verwertung von Bio- und Grünabfällen im Landkreis Germersheim hat Sita Süd GmbH abgeschlossen. Außerdem werde das 100-prozentige Tochterunternehmen der Suez Environment auch den Wertstoffhof in Westheim weiter betreiben. Das hat Sita Süd mitgeteilt.

EU – ENVI spricht sich für Getrenntsammlung von Bioabfällen aus

| Der Ausschuss für Umweltfragen, Volksgesundheit und Lebensmittelsicherheit des EU-Parlaments (ENVI) hat sich für die Getrenntsammlung von Bioabfällen ausgesprochen.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link