SCHLAGWORTE: Industrie

Aluminium-Industrie wieder mit robusteren Zahlen

| Im ersten Quartal hat die deutsche Aluminium-Industrie rund 268.000 Tonnen Rohaluminium erzeugt. Die Herstellung teilte sich auf 109.000 Tonnen Hütten- und 159.000 Tonnen Recyclingaluminium auf. Damit wurde laut Wirtschaftsvereinigung Metalle (WVM) wieder annähernd das Mengenniveau des guten ersten Quartals 2012 erreicht.

Sind deutsche Firmen ausreichend auf REACH vorbereitet?

| Mit einer Online-Befragung sucht die Bundesstelle für Chemikalien bei der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) nach Verbesserungsmöglichkeiten im REACH-Prozess. Die Ergebnisse sollen die Bundesregierung in der europäischen Debatte um den Revisionsprozess unterstützen.

ifo Geschäftsklimaindex klettert weiter nach oben

| Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist das dritte Mal in Folge gestiegen. Auch die aktuelle Geschäftslage werde wieder etwas positiver beurteilt. Zudem hätten sich die Aussichten auf die kommende Entwicklung erneut deutlich verbessert. Die deutsche Wirtschaft startet hoffnungsvoll ins neue Jahr, so das ifo Institut.

Neue EPA-Standards für Verbrenungsanlagen nicht der große Wurf

| Die U.S. Environmental Protection Agency (EPA) hat neue Standards zur Reinhaltung der Luft für Verbrennungsanlagen veröffentlicht. Nach Einschätzung des „Waste Business Journal“ werden dadurch diverse Emissionsgrenzwerte abgeschwächt. Dazu sei die Definition von Materialien ausgeweitet worden, die als „non-waste fuels“ unter weniger strengen Emissionsstandards verbrannt werden dürfen

ifo Geschäftsklima verbessert sich

| Der ifo Geschäftsklima-Index für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist erneut gestiegen. Die Firmen bewerten ihre aktuelle Lage zwar etwas weniger günstig als im Vormonat, teilt das Münchner Wirtschaftsforschungsinstitut mit. Jedoch habe der Pessimismus bezüglich der weiteren Geschäftsentwicklung deutlich abgenommen. Die Unternehmen seien in froher weihnachtlicher Erwartung.

Schwieriges Umfeld bremst deutsche Konjunktur

| Das nach wie vor schwierige internationale und vor allem europäische Umfeld hat das Wachstum der deutschen Wirtschaft im Jahresverlauf gebremst. Auch im Schlussquartal dürfte es sich weiter abschwächen. Das erwartet das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi).

Deutsche Industrie verzeichnet im Oktober mehr Aufträge

| Die Auftragseingänge in der Industrie stiegen im Oktober vorläufigen Angaben zufolge gegenüber dem Vormonat spürbar um 3,9 Prozent an. Das teilt das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) mit. Der Umfang an Großaufträgen sei aber erneut unterdurchschnittlich gewesen.

„Green Economy“ wird für Industrie immer relevanter

| Ökologisches Wirtschaften ist für die deutsche Industrie ein wichtiges Thema. Insbesondere die Erhöhung der Energieeffizienz gewinnt an Bedeutung. Dies ergab eine Umfrage des ifo Instituts, die unter rund 2.700 Unternehmen im Rahmen des ifo Konjunkturtests durchgeführt wurde.

US-Abfallwirtschaft mit schwachem Umsatzwachstum

| Das Umsatzwachstum der US-Entsorgungs- und Abfallwirtschaft hat 2011 nur um moderate 2 Prozent zugelegt. Nichtsdestotrotz hat die Branche einen Marktwert von immerhin 55 Milliarden US-Dollar (circa 43 Milliarden Euro), wie das Waste Business Journal (WBJ) in seinem neuen Report festhält.

Deutsche Wirtschaft bleibt weiterhin stabil

| Trotz aller Verunsicherungen wegen der Euro-Krise bleibt die deutsche Wirtschaft stabil. Das hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) festgestellt. Nach dem überraschend starken Wachstum im ersten Quartal hätte die konjunkturelle Entwicklung jedoch eine langsamere Gangart eingeschlagen.

GKV-Präsident Kruse wiedergewählt

| Der Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie (GKV) hat im Rahmen seiner ordentlichen Delegiertenversammlung Bernd-O. Kruse im Amt des GKV-Präsidenten bestätigt. Am gleichen Tag hat der Verband erstmals Führungskräfte der Branche und Abgeordnete zu einem Parlamentarischen Abend eingeladen.

Deutsche Wirtschaft bleibt trotz externer Risiken stabil

| Die deutsche Wirtschaft zeigt sich vor dem Hintergrund gestiegener externer Risiken im zweiten Quartal 2012 bislang stabil. Ihre Grunddynamik hat sich aber verlangsamt. Das berichtet das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi). Die Erwartung einer Konjunkturbelebung sei wieder einer erhöhten Skepsis gewichen.

Kanada will Bau von Müllheizkraftwerken fördern

| Die kanadische Abfallwirtschaft bietet interessante Geschäftschancen. Die Regierung möchte die Energiegewinnung aus Abfall vorantreiben und den Bau von Müllheizkraftwerken noch stärker fördern, erklärt Germany Trade & Invest (gtai).

Kurth: „Kein Rückenwind durch neues KrWG“

| Vertreter der privaten Entsorgungswirtschaft und der deutschen Industrie haben massive Kritik am neuen Kreislaufwirtschaftsgesetz geübt. Auf einer vom Entsorgerverband BDE organisierten Fachveranstaltung im Rahmen der IFAT Entsorga sagte BDE-Präsident Peter Kurth: „Der Recycling-Standort Deutschland ist noch nicht so gut, wie er tatsächlich sein könnte und er wird durch dieses Gesetz keinen Rückenwind erfahren.“

Kommende Veranstaltungen

Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link