SCHLAGWORTE: Indien

Indien und China werfen Fragen auf

| Indiens Entscheidung, den Import von Kunststoffabfällen zu verbieten hält den Markt "in der Schwebe" und führt wahrscheinlich zu erheblichen Arbeitsplatzverlusten, nicht zuletzt in den Recyclinganlagen des Landes, die auf Lieferungen aus dem Ausland angewiesen, erklärte Surendra Patawari Borad, Präsident der Altkunststoffsparte des BIR.

Angebot übersteigt Nachfrage bei Raffinade-Zink

| In den ersten vier Monaten dieses Jahres wurde mehr Raffinade-Zink produziert als nachgefragt wurde. Wie die International Lead and Zinc Study Group (ILZSG) auf Basis vorläufiger Daten berichtet, betrug der Produktionsüberschuss 38.000 Tonnen. Die Lagerbestände seien in diesem Zeitraum um 93.000 Tonnen gesunken.

Datenbank listet alle Schrottschiffe auf, die gestrandet wurden

| Mindestens 75 Schrottschiffe haben allein deutsche Reeder seit 2009 auf Strände in Indien, Bangladesch oder Pakistan zur Abwrackung fahren lassen. Diese Zahlen sind Teil der neuen, datenbasierten Internetseite „Off the Beach“, welche die NGO Shipbreaking Platform veröffentlicht hat. Die Datenbank listet alle Schiffe, die seit 2009 in Südasien zur Verschrottung gestrandet worden sind.

IFAT India 2013: Indien braucht saubere Entsorgungswege

| In Indien fallen jährlich über 78 Millionen Tonnen Siedlungsabfall an, den es zu entsorgen gilt. Für sein wachsendes Abfallproblem braucht Indiens saubere Entsorgungswege. Ausländischen Firmen bieten sich laut dem Messeveranstalter, der Messe München International, über Public Private Partnerships (PPP) und Joint Ventures Chancen zum Markteintritt.

Messe Frankfurt hat indische Watertech übernommen

| Messe Frankfurt Trade Fairs India hat die indische Fachmesse und Konferenz zum Thema Abfall, Abwasser und Recycling, Watertech, gekauft. Das hat die Muttergesellschaft heute bekannt gegeben. Zusätzlich hat die Messe Frankfurt die Messen Pollutech, Wastetech und Cleantech übernommen, die zeitgleich zur Watertech stattfinden.

Schwache Raffinade-Kupfer-Nachfrage im Januar

| Im Januar schwächelte die offensichtliche Raffinade-Kupfer-Nachfrage in den großen Verbraucherregionen. Daher verzeichnet die International Copper Study Group (ICSG) für diesen Monat einen Produktionsüberschuss von 70.000 Tonnen. Saisonal bereinigt reduziert sich der Überschuss auf 25.000 Tonnen.

ILZSG erwartet auch 2013 Überschuss auf Raffinade-Zink-Markt

| Auch in diesem Jahr wird auf dem Markt für Raffinade-Zink das Angebot die Nachfrage übersteigen. Das jedenfalls erwartete der Ständige Ausschuss der International Lead and Zinc Study Group (ILZSG) bei seiner Frühjahrstagung in der vergangenen Woche in Lissabon. Die ILZSG schätzt, dass sich der Überschuss in einer Größenordnung von 273.000 Tonnen abspielen wird.

China Antriebsfeder des globalen Blei-Verbrauchs

| Der weltweite Blei-Verbrauch wird in diesem Jahr um 4,8 Prozent auf 11,09 Millionen Tonnen ansteigen. Das erwartet der ständige Ausschuss der International Lead and Zinc Study Group (ILZSG), der vor einigen Tagen in Lissabon zur Frühlingstagung zusammengekommen ist. Wenig überraschend dürfte sein, dass die ILZSG China als Antriebsfeder für diese Entwicklung sieht.

Worldsteel sieht Zukunft für Stahlmarkt positiv

| Der weltweite Stahlverbrauch soll in diesem Jahr um 2,9 Prozent auf rund 1,5 Milliarden Tonnen steigen. Das schreibt der Weltstahlverband worldsteel in einer aktuellen Prognose für das Jahr 2013. Weiter rechnet der Verband für das Jahr 2014 mit einem Wachstum der globalen Stahlnachfrage um 3,2 Prozent auf 1,5 Milliarden Tonnen.

Globaler Raffinade-Zink-Markt 2012 wieder im Überschuss

| Auch im vergangenen Jahr herrschte wieder ein Überschuss auf dem globalen Markt für Raffinade-Zink – nun schon zum sechsten Mal in Folge. Wie die International Lead and Zinc Study Group (ILZSG) berichtet, hat die Produktion die Nachfrage um 265.000 Tonnen überschritten.

Überschuss von 60.000 Tonnen auf Raffinade-Blei-Markt

| Im Zeitraum von Januar bis November 2012 war auf dem globalen Markt für Raffinade-Blei ein Überschuss festzustellen. Das geht aus den vorläufigen Daten hervor, die die Lead and Zinc Study Group (ILZSG) vorgestellt hat. Demnach belief sich der Überschuss auf 60.000 Tonnen. Gleichzeitig seien die Läger um 44.000 Tonnen größer geworden.

GAIA veröffentlicht Bericht zu „Zero Waste“-Programmen weltweit

| Das hehre Ziel einer "Zero Waste"-Gesellschaft haben sich viele Städte und Regionen auf die Fahne geschrieben. Die Global Anti-Incinerator Alliance (GAIA) hat dazu jetzt einen Bericht veröffentlicht, der anhand von neun Fallstudien weltweit den Weg zu „Zero Waste“ nachzeichnet.

Weltweit sind Raffinade-Zink-Läger voller geworden

| Die Lagerbestände an Raffinade-Zink sind in den ersten zehn Monaten 2012 um 266.000 Tonnen voller geworden. Das teilt die International Lead and Zinc Study Group (ILZSG) mit. Die weltweite Produktion habe gleichzeitig den Bedarf um 157.000 Tonnen überstiegen.

Überschuss auf Raffinade-Blei-Markt

| Die International Lead and Zinc Study Group (ILZSG) hat für den Zeitraum von Januar bis Oktober 2012 einen Überschuss auf dem globalen Markt für Raffinade-Blei festgestellt. Dieser beläuft sich vorläufigen Zahlen zufolge auf 67.000 Tonnen. Gleichzeitig sind die Läger etwas leerer geworden.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren

Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link