SCHLAGWORTE: EBS

bvse: EBS-Aufbereitung leidet unter Preisdruck

| Die hochwertige Aufbereitung von Ersatzbrennstoffen (EBS) leidet weiterhin unter dem Preisdruck günstiger Verbrennung in Müllverbrennungsanlagen (MVA). Hinzu kämen zusätzliche Überkapazitäten in der energetischen Verwertung mittelkalorischer Ersatzbrennstoffe. Das hat der Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung (bvse) mitgeteilt.

EBS-Heizkraftwerk in Bernburg im Probebetrieb

| Das Ersatzbrennstoff-Heizkraftwerk in Bernburg hat den Probebetrieb aufgenommen. Es werde den Solvay-Industriestandort mit Elektrizität und Dampf versorgen, wie der Chemie- und Pharma-Konzern mitteilt. Verantwortlich für den Bau und den Betrieb ist die Energie Anlage Bernburg GmbH (EAB), eine Gesellschaft, an der Solvay und die Tönsmeier-Gruppe beteiligt sind.

Osnabrücker EBS-Kraftwerkspläne vorerst gestoppt

| Die Pläne für den Bau des "Hase-Kraftwerks" auf dem Werksgelände der Papierfabrik Ahlstrom in Osnabrück sind auf Eis gelegt worden. Das hat die Maxxcon-Gruppe mitgeteilt. Das geplante Ersatzbrennstoff-Kraftwerk sollte durch die Verwertung von sortierten heizwertreichen Bestandteilen von Haus- und Gewerbeabfällen betrieben werden.

BUND klagt erneut gegen Frankfurter Ersatzbrennstoff-Kraftwerk

| In wenige Wochen soll einer der größten Müllöfen Deutschland den Betrieb starten. Jetzt will der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) erneut gegen die Müllverbrennunganlage im Industriepark Frankfurt-Höchst klagen.

Verunreinigter EBS Ursache für Quecksilber-Emissionen im Müllheizkraftwerk Korbach

| Die Ursachen für die Ende August festgestellten erhöhten Quecksilber-Messwerte im Industrieheizkrafwerk Korbach sind geklärt. Nach Auskunft des Betreibers, der MVV Energiedienstleisungen, habe ein erhöhter Quecksilber-Gehalt im Ersatzbrennstoff (EBS) zu den über den zulässigen Werten liegenden Emissionen geführt. Vor einer Wiederinbetriebnahme werde zunächst die ohnehin geplante und anstehende Herbstrevision durchgeführt, die frühestens in der ersten Oktoberwoche abgeschlossen sein wird, so das Mannheimer Energieunternehmen MVV Energie.

EBS-Kraftwerk für Langelsheim erhält Genehmigung

| Das Gewerbeaufsichtsamt Braunschweig ein neues EBS-Heizkraftwerk am Standort Langelsheim per Vorbescheid grundsätzlich genehmigt. Nun will der Betreiber - die Maxxcon Gruppe - nach eigenen Angaben an dem Standort bei Goslar am Harz noch im laufenden Jahr mit den Bauarbeiten beginnen. 2011 soll das EBS-Heizkraftwerk in Betrieb gehen.

Ecowest nimmt Zerkleinerer von Weima in Regelbetrieb

| Die Ecowest-Entsorgungsverbund Westfalen GmbH hat am Standort Ennigerloh einen Zerkleinerer vom Typ PowerLine 3000 der Weima Maschinenbau GmbH, Ilsfeld, in den Regelbetrieb überführt. Die Maschine wird für die Nachzerkleinerung von vorzerkleinertem Gewerbemüll zu Ersatzbrennstoffen eingesetzt. Das Unternehmen verarbeitet im Zwei- bis Drei-Schichtbetrieb je nach Materialzusammensetzung einen Durchsatz von 12 bis 15 Tonnen pro Stunde bei einer Sieblochung von 65 mm.

SCA-Papierfabrik setzt auf EBS

| Die Papierfabrik in Witzenhausen hat ihr Energiekonzept umgestellt. Seit Anfang des Jahres ist sie von fossilen Brennstoffen unabhängig. „Als erste Papierfabrik hat SCA ihr Energiekonzept vollständig auf Ersatzbrennstoffe umgestellt“, sagt Kurt Wengenroth vom Anlagenbauer, der Firma B+T Energie.

MVV: Keine weiteren EBS-Kapazitäten geplant

| Das Mannheimer Energieunternehmen MVV Energie plant keinen Ausbau der EBS-Kapazitäten. "Außer dem Ersatzbrennstoff-Kraftwerk in Gersthofen und dem kurz vor der Inbetriebnahme stehenden in Korbach planen wir keine weiteren Anlagen", sagte Vorstandsmitglied Werner Dub, bei einer Telefonkonferenz heute Morgen anlässlich der Vorstellung des vorläufigen Jahresergebnisses. Allerdings wollen die Mannheimer auf dem Müllmarkt in Großbritannien Fuß fassen.

Stoffliche oder energetische Verwertung?

| Im Abfall steckt ein enormes Ressourcen- und Energiepotenzial. Wie dieses Potenzial von der Abfallwirtschaft noch effektiver ausgeschöpft werden kann als bisher, damit beschäftigte sich das zweitägige Symposium des Arbeitskreises für die Nutzbarmachung von Siedlungsabfällen (ANS) in Göttingen. Ein Streitpunkt war die Auseinandersetzung, ob Biomasse besser stofflich oder energetisch verwertet werden soll.

BGS-Arbeitshilfe zur Qualitätssicherung von heizwertreichen Fraktionen

| Die Gütegemeinschaft Sekundärbrennstoffe und Recyclingholz (BGS) hat eine Arbeitshilfe zur Qualitätssicherung der „heizwertreichen Fraktionen“ von Ersatzbrennstoffen (EBS) herausgegeben. Diese soll das RAL- Gütezeichen 724 der BGS ergänzen, die sich als Qualitätssicherung für hochkalorische Sekundärbrennstoffe bereits fest am Brennstoffmarkt etabliert hat.

Vecoplan bekommt EBS-Großauftrag in Kanada

| Der Anlagenhersteller Vecoplan wird in Kanada eine Aufbereitungsanlage für Ersatzbrennstoffe (EBS) bauen. Der Auftrag hat ein Volumen von 5,1 Millionen US-Dollar (3,28 Millionen Euro), wie die Düsseldorfer Beteiligungsgruppe Max Automation mitteilt.

EBS-Heizkraftwerk Langelsheim: UVP im Herbst

| Die Anhörung für die Umweltverträglichkeitsprüfung des von der MaXXcon GmbH in Langelsheim im Harz geplanten Heizkraftwerkes für Ersatzbrennstoffe wird voraussichtlich Mitte Oktober stattfinden. Bisher hat MaXXcon jedoch noch nicht entschieden, welche Rauchgasfiltertechnik eingesetzt werden soll.

Standardkessel Baumgarte stattet EBS-Kraftwerk Bernburg aus

| Die Standardkessel Baumgarte wird das EBS-Heizkraftwerk im sachsenanhaltinischen Bernburg ausstatten. Den Auftrag erhielt der Duisburger Kesselbauer von der Energie Anlage Bernburg GmbH & Co. KG (EAB).
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link