SCHLAGWORTE: EAR

Ear schließt Jahres-Statistik-Meldung 2013 ab

| Die Stiftung Elektro-Altgeräte Register (ear) meldet einen erfolgreichen Abschluss bei der Jahres-Statistik-Meldung 2013. Im b2b-Bereich bleiben die Meldungen weiter niedrig.

bvse kritisiert Sammlung von Elektroaltgeräten

| Der Entsorgerverband bvse erneuert seine Kritik an den bestehenden Sammelstrukturen für Elektroaltgeräte. Diese seien „weder bürgernah noch flexibel“. Dass die Rücklaufquote sinkt, belegen auch die Zahlen der Stiftung Elektro-Altgeräte (EAR) aus dem Jahr 2012.

bvse mahnt mehr Qualitätsbewusstsein bei Kommunen an

| Das plötzliche Interesse der Kommunen an Elektro(nik)-Altgeräten ist in den Augen des bvse eine interessante Wendung. Nachdem diese ursprünglich damit nichts zu tun haben wollten, gebe es mittlerweile kaum eine Kommune, die nicht optieren würde. Dabei gehe es, so bvse-Vizepräsident Klaus Müller, viel zu oft nur noch um die Höhe der kommunalen Erlöse

Breiter Konsens für Ziele einer ElektroG-Novelle

| Hinsichtlich der Novelle des Elektro- und Elektronikgerätegesetzes (ElektroG) besteht die Chance für einen großen Konsens zwischen allen beteiligten Akteuren. Das habe auch die BDE-Fachtagung „Elektroaltgeräteerfassung und -recycling vor dem neuen ElektroG“ gezeigt, wie BDE-Präsident Peter Kurth sagt.

Zweifelhafte Verwaltungspraxis bei Lampen

| Mit der Änderung der Verwaltungspraxis bei Lampen sollen Lampen außer Gasentladungslampen mit fest verbundenen Leuchten der Sammelgruppe 5 zugeordnet werden. Gleichzeitig solle aber zwischen LED- und Gasentladungslampen auch weiterhin keine weitere Differenzierung vorgenommen werden, wie Vere aus informierten Kreisen der Industrie erfahren hat.

Qualität des E-Schrott-Datenmanagements noch nicht optimal

| Die Vorgaben der WEEE-Richtlinie an die Erfassung und Verwertung von Elektroaltgeräten in Deutschland werden übererfüllt. Das zeigt ein Forschungsprojekt des Umweltbundesamtes (UBA). Die Qualität des Datenmanagements könne aber auf allen Ebenen der beteiligten Akteure noch verbessert werden.

EAR fordert mehr Transparenz und Kontrolle

| Die Zahl der Abholungen von Elektro-Altgeräten ist im vergangenen Jahr deutlich zurückgegangen. Darauf verwies der Geschäftsführer der Stiftung Elektro-Altgeräte Register (ERA), Alexander Goldberg, auf den Münsteraner Abfallwirtschaftstagen. 2011 registrierte die EAR noch 86.417 Abholungen, 2012 hingegen nur noch 66.643 Abholungen. Das entspricht einem Rückgang von rund 23 Prozent. Am stärksten fiel der Rückgang in der Sammelgruppe 3 aus.

Änderung der ear-Verwaltungpraxis bringt Probleme mit sich

| Die Stiftung Elektro-Altgeräte Register (ear) hat eine Änderung ihrer Verwaltungspraxis hinsichtlich von Beleuchtungskörpern vorgenommen. Das bringt laut VERE und take-e-way große Schwierigkeiten für einen großen Teil der Importeure und viele der kleinen Hersteller mit sich, da sie für eine ordnungsgemäße Kalkulation einen größeren Vorlauf benötigen.

Abgrenzung zwischen Lampen und Leuchten wird vereinfacht

| Die Stiftung Elektro-Altgeräte Register (ear) wird ihre Verwaltungspraxis zur Abgrenzung von Lampen und Leuchten an die europäischen Ökodesign-Vorschriften anpassen. Diese enthalten sehr genaue und umfassende Begriffsbestimmungen für die verschiedenen Arten von Lampen und Leuchten. Die Umstellung geschehe zum 1. Februar.

Webseite der stiftung ear jetzt auch in Englisch

| Die Webseite der stiftung elektro-altgeräte register (ear) hat nun auch eine englische Version. „Wir tragen damit den Wünschen ausländischer Hersteller Rechnung, die sich den gesetzlichen Vorschriften des ElektroG entsprechend verhalten wollen, aber oftmals an der deutschen Sprache gescheitert sind“, erklärte ear-Vorstand Alexander Goldberg.

E-Schrott-Recylcer Alba R-plus weitet Serviceangebot aus

| Alba R-plus weitet sein Angebot für kleinere und mittelständische Hersteller und Importeure von Elektronikgeräten aus. Der Spezialist für Elektronik-Recycling biete diesen ein Rundum-Sorglos-Paket zur Erfüllung sämtlicher Verpflichtungen aus dem Elektro- und Elektronik-Gesetz (ElektroG) und der WEEE-Richtlinie (Waste Electrical and Electronic Equipment) an.

EAR startet vereinfachtes System für Mengen- und Garantienachweis

| Die Stiftung “elektro-altgeräte register“ (stiftung ear) ermöglicht Herstellern mit einem einfachen Softwaresystem ab dem 28. Dezember Registrierungsanträge, Garantienachweise und Mengenmeldungen zu stellen und abzugeben. Garantienachweise und Mengenmeldungen werden dabei künftig nach Gerätetyp erfasst und nicht wie bisher nach Marke.

Goldberg ist neuer Vorstand bei der Stiftung EAR

| Die Stiftung Elektro-Altgeräte Register (EAR) hat einen neuen Vorstand. Alexander Goldberg, der langjährige Generalbevollmächtigte und Justiziar der Stiftung, übernimmt mit dem heutigen Tag dieses Amt von Hartmut Theusner. Das hat EAR mitgeteilt.

Stiftung Elektro-Altgeräte Register startet Veranstaltungsreihe

| Die Stiftung Elektro-Altgeräte Register (ear) startet im April eine Veranstaltungsreihe in Berlin. Die "Berlin-Konferenzen" bieten laut ear Herstellern, Entsorgern und öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgern eine Plattform für einen regelmäßigen Austausch mit der Politik. Auf der ersten Konferenz stehen Grenzen und Leistungen der Elektro-Altgeräteentsorgung im Fokus.

Kommende Veranstaltungen

Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link