PV Cycle wird in Japan aktiv

Das Herstellerprogramm für Konformitäts- und Abfallbeseitigungsservices hat heute angekündigt, seine Dienstleistungen für Produktions- und Post-Konsumer-Abfälle künftig auch japanischen Unternehmen anzubieten.
Mark Mumm, pixelio.de

Nach Angaben von PV Cycle ist dieser Schritt Teil eines regionalen Expansionsplans. PV Cycle deckt Photovoltaik-Module, Inverter, Batterien und andere Geräte ab, die unter die WEEE- oder Batterie-Gesetzgebung fallen.

„Der japanische Markt ist ideal geeignet für unsere Expansion in andere Regionen der Welt: Ein 23-GW-Markt mit einer langen Geschichte bei Photovoltaik-Installationen sowie einem hohen Engagement für die Umwelt sowohl von Unternehmen als auch von Konsumenten“, so Jan Clyncke von PV Cycle. PV Cycle unterstützt das von der Regierung finanzierte Akita Photovoltaics Recycling Model Project (APV) mit seiner Expertise bei Rücknahmesystemen und im Recycling sowie mit maßgeschneiderten Sammelboxen. Bisher wurden bereits 14 Sammelstellen für die Rücknahme kleinerer Mengen von Photovoltaik-Modulen eröffnet.

KEINE KOMMENTARE

Kommentar schreiben