SCHLAGWORTE: Wertstofftonne

Hamburg: Mehr Recycling- als Restmülltonnen

| Erstmals gibt es in Hamburg mehr grüne, blaue und gelbe Wertstofftonnen als schwarze Restmüllgefäße. Während die Zahl der schwarzen Restmüllgefäße seit Start der Recycling-Offensive 2011 um rund zwei Prozent (6.800 Gefäße) auf 286.500 Gefäße sank, stieg die Anzahl an Recycling-Tonnen. Heute stehen in Hamburg insgesamt rund 360.900 grüne, blaue und gelbe Wertstofftonnen zur Mülltrennung zur Verfügung.

Kreis Paderborn will Wertstofftonne ab 2016 einführen

| Ab Anfang des Jahres 2016 soll in Paderborn die Wertstofftonne für Kunststoff und Metall eingeführt werden. Die Verantwortlichen gehen von Mehrkosten zwischen 1,50 und 2,00 Euro pro Einwohner und Jahr aus.

Verbraucherzentrale fordert flächendeckende Wertstofftonne

| Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) unterstützt das Vorhaben der Bundesregierung, rechtliche Grundlagen für eine bessere Sammlung und Wiederverwertung von recycelbarem Abfall zu schaffen. Mit der Einführung der haushaltsnahen Erfassung für Verpackungen und andere Wertstoffe soll auch die Quote der Wiederverwertung von Abfall steigen.

Betreiber der Berliner Wertstofftonne ziehen positives Fazit

| Seit dem 1. Januar 2013 werden in Berlin – als eine der ersten Kommunen in Deutschland – Verpackungen und stoffgleiche Nichtverpackungen in einer gemeinsamen Wertstofftonne gesammelt. Die Betreiber ziehen nun eine erste positive Bilanz.

Zwischenergebnis zur Wertstofftonne in Göttingen

| Seit Januar dieses Jahres führen die Göttinger Entsorgungsbetriebe (GEB) einen Tonnenversuch durch. Nun gibt es das erste Zwischenergebnis zu dem Inhalt des neu aufgestellten Wertstoffbehälters.

Neue Weichenstellung für Hamburgs Abfallwirtschaft

| Die Stadtreinigung Hamburg (SRH) wird auslaufende Entsorgungsverträge mit den Müllverbrennungsanlagen (MVA) Borsigstraße und Stapelfeld nicht verlängern. Durch die immer bessere Mülltrennung in Hamburg werde künftig weniger Verbrennungskapazität erforderlich sein, erklärte SRH-Geschäftsführer Rüdiger Siechau bei der Veröffentlichung des Konzernberichtes 2012.

Bilanz: 100 Tage neue Wertstofftonne in Berlin

| Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) kritisiert die nur unzureichende Information über die neue Wertstofftonne in Berlin. 100 Tage nach deren Einführung wüssten viele Berliner nichts von der Existenz des neuen Trennsystems. Alba und die Berliner Stadtreinigung seien gefordert, die Kommunikation zu berbessern.

AWN dehnt Pilotprojekt zur restmüllfreien Abfallwirtschaft aus

| Die Abfallwirtschaftsgesellschaft des Neckar-Odenwald-Kreises (AWN) will ihr Pilotprojekt „Restmüllfreie Abfallwirtschaft“ ausweiten. Dabei sollen weitere Systemfaktoren überprüft werden, so die Abfalltrennung in verdichteter Wohnbebauung. Im Rahmen des Projekts sollen sämtliche Abfälle einer Verwertung zugeführt werden.

Wertstofftonne gewinnt immer mehr Freunde in Wiesbaden

| Die Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden (ELW) haben die Sammelmengen aus den ersten vier Leerungen der Wertstofftonnen sortiert und ausgewertet. Darüber informieren die ELW in ihrem Newsletter. „Das Ergebnis lässt darauf schließen, dass diese besonders einfache Form der Wertstoffentsorgung immer mehr Freunde findet“, so die ELW.

Kommunale Abfallwirtschaft will Recyclingaktivitäten massiv ausbauen

| 60 Kilogramm pro Einwohne und Jahr wollen die kommunalen Abfallwirtschaftsunternehmen zusätzlich an Wertstoffen in den Wirtschaftskreislauf zurückführen. In einem neuen Strategiepapier erklärt der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) wie er das bewerkstelligen möchte und wo die Mengen herkommen sollen.

Wertstofftonnen-Projekt für sechs südhessische Kommunen

| In Wiesbaden, Darmstadt, Frankfurt, Offenbach, im Main-Taunus-Kreis und im Hochtaunuskreis werden ab Anfang des Jahres 2013 in ausgewählten Stadtteilen Wertstofftonnen vor den Häusern stehen. Die Kommunen wollen sich mit dem Modellversuch für die bundesweite Einführung der Wertststofftonne im Jahr 2015 rüsten.

Berlin macht aus drei Tonnen eine Wertstofftonne

| Ab Januar 2013 werden die Gelbe Tonne, die Gelbe Tonne Plus und die Orange Box zusammengeführt. „Mit der einheitlichen Wertstofftonne ist es uns gelungen, auf Basis der bestehenden Gesetze die Wertstoffsammlung zu vereinfachen“, sagte der Staatssekretär für Verkehr und Umwelt Christian Gaebler bei der Vorstellung der neuen Tonne.

Tonnenhersteller brauchen Klarheit über Wertstofftonne

| Die zügige parlamentarische Beratung des Wertstoffgesetzes ist eine zentrale Voraussetzung, um wie geplant die Wertstofftonne ab 2015 ohne Verzögerung flächendeckend in Deutschland einzuführen. Darüber herrschte Einigkeit in einem Gespräch zwischen Vertretern der FDP und der Sulo-Geschäftsleitung in Herford.

Berlin bleibt Spitzenreiter bei niedrigsten Müllgebühren

| Berlin hält auch 2013/2014 den Spitzenplatz der niedrigsten Gebühren für Müllabfuhr und Straßenreinigung. Das behauptet die Berliner Stadtreinigung (BSR), die ihre Tarife für die Müllabfuhr und Straßenreinigung veröffentlicht hat.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren

Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link