SCHLAGWORTE: WEEE

BDE fordert EU-weite Zertifizierung für Behandlungsanlagen von gefährlichen Abfällen

| Um die illegale Verbringung von gefährlichen Abfällen zu unterbinden, fordert der Entsorgerverband BDE ein EU-weites Zertifizierungssystem. Der Fokus soll auf Elektro- und Elektronik-Altgeräte (WEEE) sowie Altfahrzeuge (ELV) liegen.

Rücknahmesystem Take-e-way rät, noch keine Verträge abzuschließen

| Ausgerechnet ein Anbieter für die Rücknahme von PV-Modulen rät seinen potentiellen Kunden, noch keine Verträge abzuschließen. Hintergrund für den Appell von take-e-way ist die neue WEEE-Richtlinie, die bis Februar 2014 in nationales Recht umgesetzt werden muss.

PV Cycle eröffnet Niederlassung in Großbritannien

| PV Cycle hat eine Ländervertretung in Großbritannien eröffnet. Das hat das europäische Rücknahme- und Recyclingprogramm für Photovoltaik-Altmodule bekannt gegeben. Die britische Niederlassung soll im nationalen Umsetzungsprozess der WEEE-Direktive über Elektro- und Elektronikschrott eine zentrale Rolle spielen.

Breiter Konsens für Ziele einer ElektroG-Novelle

| Hinsichtlich der Novelle des Elektro- und Elektronikgerätegesetzes (ElektroG) besteht die Chance für einen großen Konsens zwischen allen beteiligten Akteuren. Das habe auch die BDE-Fachtagung „Elektroaltgeräteerfassung und -recycling vor dem neuen ElektroG“ gezeigt, wie BDE-Präsident Peter Kurth sagt.

Qualität des E-Schrott-Datenmanagements noch nicht optimal

| Die Vorgaben der WEEE-Richtlinie an die Erfassung und Verwertung von Elektroaltgeräten in Deutschland werden übererfüllt. Das zeigt ein Forschungsprojekt des Umweltbundesamtes (UBA). Die Qualität des Datenmanagements könne aber auf allen Ebenen der beteiligten Akteure noch verbessert werden.

Großbritannien steigert Recycling von Lampen

| In Großbritannien wurden im vergangenen Jahr 39,5 Prozent aller auf den Markt gebrachten Lampen recycelt. Das geht aus vorläufigen Daten der Environment Agency hervor. Damit habe das Lampen-Recycling zwischen 2011 und 2012 um 10 Prozent zugelegt.

PV Cycle Italia als Rücknahmeprogramm für PV-Module akkreditiert

| Die italienische Energieagentur GSE hat PV Cycle Italia als akkreditiertes Sammel- und Recyclingprogramm für ausgediente Photovoltaik-Module anerkannt. Seit Juli 2012 ist das Sammeln und Recyceln von PV-Modulen eine zwinge Voraussetzung, um eine Einspeisevergütung für Solarstrom zu erhalten.

PV Cycle jetzt akkreditiertes Rücknahmeprogramm für PV-Module in Italien

| Die italienische Energieagentur GSE hat PV Cycle Italia als akkreditiertes Sammel- und Recyclingprogramm für ausgediente Photovoltaik-Module anerkannt. Damit wird PV Cycle eines von zehn Rücknahmesystemen. Seit Juli 2012 ist das Sammeln und Recyceln von PV-Modulen eine zwinge Voraussetzung, um eine Einspeisevergütung zu erhalten.

Webseite der stiftung ear jetzt auch in Englisch

| Die Webseite der stiftung elektro-altgeräte register (ear) hat nun auch eine englische Version. „Wir tragen damit den Wünschen ausländischer Hersteller Rechnung, die sich den gesetzlichen Vorschriften des ElektroG entsprechend verhalten wollen, aber oftmals an der deutschen Sprache gescheitert sind“, erklärte ear-Vorstand Alexander Goldberg.

Recyclingbranche rüstet sich für Zukunftsaufgabe PV-Module

| „Kümmern Sie sich jetzt um die Entsorgung der Solarmodule!“, appellierte Jürgen Beckmann vom Bayerischen Landesamt für Umwelt beim Symposium „Rücknahme und Recycling von PV-Modulen“ im Rahmen der Messe „Solarpeq“. Denn in den nächsten 20 Jahren könnte sich eine Abfallmenge von rund 3 Millionen Tonnen ergeben.

Zentek gründet Joint Venture in Tschechien

| Das Kölner Entsorgungsunternehmen Zentek hat zusammen mit seinem tschechischen Partner D+P Rekont das Unternehmen Zentek CZ s.r.o gegründet. Dieses wurde Ende September vom tschechischen Umweltministerium als kollektives Rücknahmesystem für E-Schrott zugelassen.

Eurostat aktualisiert Abfallstatistiken

| Eurostat, das Statistische Amt der Europäischen Union, hat verschiedene Statistiken zur Abfallwirtschaft aktualisiert. Unter anderem zu einzelnen Stoffströmen als auch zum Abfallaufkommen und –behandlung in Europa.

Mangelhafte Umsetzung der WEEE-Richtlinie in Schweden

| Schweden hat die EU-Rechtsvorschriften für Elektroschrott nicht ordnungsgemäß umgesetzt. Dieser Ansicht ist die EU-Kommission, die Bedenken wegen Mängeln bei der Umsetzung der WEEE-Richtlinie in schwedisches Recht hat. Nun wird das Land vor dem Gerichtshof der Europäischen Union verklagt.

100 Tage KrWG: Rechtsunsicherheit dauert an

| Auch 100 Tage nach Inkrafttreten des Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KrWG) dauern nach Einschätzung des BDE Rechtsunsicherheit und Verunsicherung an. BDE-Präsident Peter Kurth: „Die bisherigen Signale, die wir aus der BDE-Mitgliedschaft sowie zuständigen Behörden erhalten haben, stimmen nicht optimistisch.“
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link