SCHLAGWORTE: Verpackungsabfall

Glasrecycling: Neuer Sammelrekord in Österreich

| In Österreich setzt sich der positive Trend beim Sammeln von Altglas fort. Die Austria Glas Recycling verkündete für das erste Halbjahr Sammelmengen von 115.300 Tonnen. Zum Vergleichszeitraum 2013 konnte das Ergebnis um 300 Tonnen verbessert werden.

BDE fordert: Gezerre um den Grünen Punkt muss beendet werden

| Obwohl sich der Handel bereit erklärt hatte, die bisher bestehende Finanzierungslücke von 20,2 Millionen Euro in bilateraler Form mit einzelnen Systemanbietern zu schließen, kam es auch auf der vergangenen Sitzung der dualen Systembetreiber zu keiner Einigung. Der Entsorgerverband BDE reagiert mittlerweile gereizt.

Bereitschaft des Handels zur einmaligen Deckung der Finanzierungslücke

| Der Handelsverband Deutschland (HDE) teilt heute den dualen Systembetreibern mit, dass sich acht große Einzelhändler dazu bereit erklärt haben, die momentane Finanzierungslücke der Systembetreiber in Höhe von 20,684 Millionen Euro kurzfristig und weitgehend zu überbrücken.

Verstärkte Prüfung der Recyclingfähigkeit von Verpackungen angestrebt

| Der Grüne Punkt wird fester Partner bei der Prüfung und Testierung der Recyclingfähigkeit von Verpackungen. Das gaben das Sachverständigenbüro cyclos, das Ingenieurbüro HTP und die Duales System Deutschland auf der Umweltmesse IFAT in München bekannt. Die Partnerschaft gilt zunächst für drei Jahre.

Interseroh Austria kritisiert Entwurf zum neuen Abfallgesetz

| Am 22. Februar 2013 endete in Österreich die Frist zur Stellungnahme zum geplanten Abfallwirtschaftsgesetz. Der Umweltdienstleister Interseroh Austria sieht im vorliegenden Gesetzesentwurf zwar einen wesentlichen Schritt in die richtige Richtung, ortet aber gleichzeitig deutliches Optimierungspotenzial.

Estland bekommt erste Recyclinganlage für Kunststoff-Abfall

| Das Recyclingunternehmen Rexest Group hat die erste Aufbereitungsanlage für gemischte Kunststoffabfälle in Estland gestartet. Aus dem Plastikmüll werde eine Reihe neuer Kunststoff-Produkte hergestellt. Die Anlage in Väätsa hat den Angaben zufolge eine Kapzität von 2.400 Tonnen pro Jahr.

Sachsen verzeichnet Rückgang an Verpackungsabfällen

| In Sachsen wurden im Jahr 2009 insgesamt 446.376 Tonnen Verpackungsabfälle eingesammelt. Gegenüber dem Vorjahr (485.988 Tonnen) sei diese Menge um 8,1 Prozent (minus 39.612 Tonnen) zurückgegangen, wie das Statistische Landesamt mitteilt. Sie setzte sich zusammen aus gebrauchten Transport- und Umverpackungen sowie aus Verkaufsverpackungen, die jeweils getrennt eingesammelt wurden.

DUH: „Verpackungsmüll verschwindet in Entsorgungskanälen“

| „In den Entsorgungskanälen der Dualen Systeme verschwindet Verpackungsmüll“, wie die Deutsche Umwelthilfe (DUH) behauptet. Jede vierte Verpackung sei nach DUH-Informationen nicht ordnungsgemäß bei einem der neun Unternehmen der Dualen Systeme angemeldet. Mit Preisdumping und Billigstangeboten an Hersteller kämpften die Dualen Systeme um die Aufträge – mit der Folge schlechter werdender Recyclingqualität, wie es in einer Mitteilung der DUH heißt.

Wertstofftonne – bvse begrüßt UMK-Beschluss

| Der bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung ist nach der 74. Umweltministerkonferen (UMK) zuversichtlich, dass die Einführung der Wertstofftonne weiter an Fahrt gewinnt.

UBA will Sonderstellung biologisch-abbaubarer Kunststoffverpackungen überprüfen

| Das Umweltbundesamt (UBA) will in Kürze prüfen lassen, ob die Sonderstellung biologisch-abbaubarer Kunststoffverpackungen gerechtfertigt ist. Diese Verpackungen sind von der Rücknahme- und Pfandpflicht bis Ende 2012 befreit.

Europa recycelt immer mehr Glasverpackungen

| Der Anteil des wiederverwerteten Altglases hat 2008 ein Rekordhoch von 64 Prozent erreicht. Dies geht aus der heute veröffentlichten Statistik der Europäischen Behälterglas Vereinigung (FEVE) für das Jahr 2008 hervor.

Getränkekarton-Recycling: Wechsel in der FKN-Geschäftsführung

| Zum 1. Mai 2010 wechselt die Geschäftsführung des Fachverbandes Kartonverpackungen für flüssige Nahrungsmittel (FKN) in Berlin. Nach erfolgreicher Interimstätigkeit geht W. Walter Schäfers in den Ruhestand, Nachfolger wird Michael Brandl (48), der bis dahin noch Geschäftsführer und Pressesprecher beim Milchindustrie-Verband (MIV) ist, der ebenfalls in Berlin seinen Sitz hat.

Kommende Veranstaltungen

Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link