SCHLAGWORTE: Peru

Chinas Raffinade-Kupfer-Importe füllen vor allem die Läger

| 2012 hat es auf dem Raffinade-Kupfer-Markt ein Produktionsdefizit von 340.000 Tonnen gegeben. Die International Copper Study Group (ICSG) sieht als Gründe dafür das verhaltene Produktionswachstum und den stark gestiegenen Bedarf Chinas. Chinas offensichtlicher Verbrauch täuscht vermutlich aber über den tatsächlichen Verbrauch hinweg.

2012 mehr Raffinade-Blei produziert als nachgefragt wurde

| Der Markt für Raffinade-Blei war 2012 im Ungleichgewicht. Wie aus vorläufigen Zahlen der International Lead and Zinc Study Group (ILZSG) hervorgeht, hat die Produktion den Verbrauch um 64.000 Tonnen überstiegen.

Überschuss von 60.000 Tonnen auf Raffinade-Blei-Markt

| Im Zeitraum von Januar bis November 2012 war auf dem globalen Markt für Raffinade-Blei ein Überschuss festzustellen. Das geht aus den vorläufigen Daten hervor, die die Lead and Zinc Study Group (ILZSG) vorgestellt hat. Demnach belief sich der Überschuss auf 60.000 Tonnen. Gleichzeitig seien die Läger um 44.000 Tonnen größer geworden.

Weltweit sind Raffinade-Zink-Läger voller geworden

| Die Lagerbestände an Raffinade-Zink sind in den ersten zehn Monaten 2012 um 266.000 Tonnen voller geworden. Das teilt die International Lead and Zinc Study Group (ILZSG) mit. Die weltweite Produktion habe gleichzeitig den Bedarf um 157.000 Tonnen überstiegen.

Deutlicher Überschuss auf Raffinade-Zink-Märkten

| Auf dem globalen Markt für Raffinade-Zink herrschte in den ersten drei Quartalen 2012 ein deutlicher Überschuss. Nach Angaben der International Lead and Zinc Study Group (ILZSG) überstieg die Produktion die Nachfrage um 137.000 Tonnen. Im selben Zeitraum sind laut ILZSG die Läger um 81.000 Tonnen angeschwollen.

Raffinade-Blei-Läger sind leerer geworden

| Auf dem Weltmarkt für Raffinade-Blei ist für die ersten sieben Monate dieses Jahres ein Überschuss von 49.000 Tonnen festzustellen. Im selben Zeitraum sind die Läger um 32.000 Tonnen leerer geworden. Das berichtet die International Lead and Zinc Study Group (ILZSG) auf Basis vorläufiger Zahlen.

Raffinade-Zink-Läger werden voller

| In den ersten drei Monaten dieses Jahres überstieg das globale Angebot an Raffinade-Zink die Nachfrage. Das geht aus den vorläufigen Daten der International Lead and Zinc Study Group (ILZSG) hervor. Genauer gesagt, lag die Produktion von Raffinade-Zink um 97.000 Tonnen über dem Verbrauch. Im selben Zeitraum seien die berichteten Lagerbestände um 95.000 Tonnen angewachsen.

Globale Nachfrage nach Raffinade-Blei gesunken

| In den ersten drei Monaten dieses Jahres überstieg das Angebot an Raffinade-Blei die Nachfrage. Das geht aus den vorläufigen Daten hervor, die die International Lead and Zinc Study Group (ILZSG) heute herausgegeben hat. Genauer gesagt, lag die Produktion von Raffinade-Blei 37.000 Tonnen über dem Verbrauch, der um über 6 Prozent niedriger ausgefallen sei.

Kupfer-Minen bauen Kapazitäten aus

| Die Kupfer-Minen werden in den kommenden drei Jahren ihre Kapazitäten ausweiten. Die Jahresfördermenge werde bis 2015 um circa 6,6 Prozent pro Jahr zunehmen. Das schätzt die International Copper Study Group (ICSG) in ihrer neuen Ausgabe des „Directory of Copper Mines and Plants“. 2015 werden die weltweiten Kapazitäten dann bei 26,2 Millionen Tonnen liegen. Gegenüber 2011 sei das eine Steigerung um 29 Prozent.

Überschuss auf Markt für Raffinade-Zink

| In den ersten drei Quartalen 2011 war auf dem globalen Markt für Raffinade-Zink ein Überschuss von 275.000 Tonnen zu verzeichnen. Das geht aus den aktuell vorgelegten vorläufigen Zahlen der International Lead and Zinc Study Group (ILZSG) hervor. Im selben Zeitraum seien die gemeldeten Lagerbestände um 292.000 Tonnen gewachsen.

Kupfer-Produktion wird weltweit zunehmen

| Die weltweite Kupfer-Produktion wird bis 2014 jährlich um 4,9 Prozent wachsen. Diese Prognose stellt die International Copper Study Group (ICSG) im neu erschienenen “Directory of Copper Mines and Plants” auf. 2014 soll laut ICSG die Produktion von Kupfer 24,1 Millionen Tonnen erreichen. Gegenüber 2010 seien das 4,1 Millionen Tonnen beziehungsweise 21 Prozent mehr.

Schweiz will Peru beim E-Schrottrecycling unterstützen

| Ende vergangener Woche wurde zwischen dem Umweltminister von Peru, Antonio Brack, und der Wirtschaftsministerin der Schweiz, Doris Leuthard, ein Abkommen über die Zusammenarbeit beider Länder im Bereich der Entsorgung und des Recyclings von Elektroschrott festlegt. Die Schweiz will dem Andenstaat beim Aufbau einer umweltfreundlichen Entsorgungsstruktur unterstützen.

ILZSG: Zink war 2008 im Überschuss

| Der weltweite Zinkmarkt wies im vergangenen Jahr einen Überschuss von 195.000 Tonnen auf. Das geht aus den vorläufigen Zahlen der Internationalen Blei- und Zink-Studiengruppe (International Lead and Zinc Study Group) hervor. Zink habe demnzufolge im Juni einen Produktionshöhepunkt erreicht, während die Produktion im November und Dezember stark gedrosselt war.

Kaffee statt Kupfer – Peruaner stimmen gegen Bergbauprojekt

| Am vergangenen Sonntag stimmte eine eindeutige Mehrheit der lokalen Bevölkerung in einem Referendum gegen das Bergbauprojekt Rio Blanco. Mit dem Projekt soll eine der größten unentwickelten Kupferlagerstätten der Welt ausgebeutet werden. Der Abbau von Bodenschätzen gefährdet die Landwirtschaft, unter anderem die Produktion von Früchten für den nationalen Markt und Biokaffee für Europa.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link