SCHLAGWORTE: GRS

GRS schreibt Sammlungs- und Transportdienstleistungen für Batterien aus

| Im Zuge des Umbaus des Rücknahmesystems schreibt die Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien (GRS Batterien) die Dienstleistungen für 2015 bis 2019 aus.

GRS Batterien schreibt Sortier- und Verwertungsleistung aus

| Die Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien (GRS) schreibt die Sortierung und Verwertung von rund 14.500 Tonnen Altbatterien für fünf Jahre aus. Außerdem gilt ab kommendem Jahr ein neues Sammelsystem.

Einer für alle

| Redux Technology bereitet jährlich rund 16.000 Tonnen Gerätebatterien in Deutschland auf. Mit einem neuen Verfahren soll dies künftig sicherer, effizienter und vollautomatisch erfolgen. Sieben Jahre hat die Entwicklung gedauert.

GRS Batterien schreibt bundesweit Entsorgungsdienstleistungen aus

| Die Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien schreibt im Rahmen des Batteriegesetzes die bundesweite Logistik, Sortierung und Verwertung von rund 14.500 Tonnen Altbatterien aus. Interessierte Bieter können sich laut GRS Batterien ab dem 1. Juni über das Ausschreibungsportal registrieren und die Unterlagen und Bedingungen herunterladen. Dienstleistungszeitraum ist vom 1. Januar 2012 bis 31. Dezember 2014.

Batterie-Recycling: GRS-Rücknahmesystem vom BMU bestätigt

| Pünktlich zum Inkrafttreten des neuen Batteriegesetzes (BattG) wurde das Rücknahmesystem von „GRS Batterien“ vom Bundesumweltministerium (BMU) als geeignetes bundesweites Sammelsystem anerkannt. Die hierzu erforderliche Feststellung ist am 1.12.2009 im Bundesanzeiger veröffentlicht worden.

Batteriegesetz: Anmeldefrist läuft seit heute

| Das neue Batteriegesetz tritt heute in Kraft. Auf Hersteller, Handel und Recycler kommen neue Pflichten und Verbote zu. Drei Monate haben die Inverkehrbringer von Batterien nun Zeit, sich in einem Portal des Umweltbundesamts (UBS) inzutragen.

Batteriegesetz nach drei Jahren Vorbereitung offiziell verkündet

| Im Bundesgesetzblatt wurde gestern das neue Batteriegesetz offiziell verkündet. Damit kann es nach dreijähriger Vorbereitungszeit zum 1. Dezember 2009 in Kraft treten. Die Europäische Altbatterierichtlinie wird in nationales Recht umgewandelt und die seit 1998 geltende Batterieverordnung ersetzt. Die Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien (GRS) begrüßte den Schritt – die geforderte Sammelquote sei bereits jetzt erfüllt.

GRS: Wir erfüllen bereits jetzt die Vorgaben des neuen Batteriegesetzes

| Das Sammelergebnis gesteigert, die Verwertungsquote erhöht und dabei auch noch Kosten eingespart - der Rückblick auf 2008 der Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien (GRS) fällt positiv aus. Im jetzt veröffentlichten Jahresbericht legt die GRS die Sammelzahlen offen und erklärt, warum sie die Vorgaben des Batteriegesetzes für 2009 bereits jetzt erfüllt.

Verlust für die GRS – Ende Februar ist Günter Lührsen verstorben

| Der Kaufmännische Vorstand der Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien, Günter Lührsen, ist Ende Februar im Alter von 61 Jahren verstorben. Lührsen hat die Arbeit und den Erfolg der Stiftung seit der Gründung im Jahre 1998 maßgeblich geprägt, heißt es in einer Pressemitteilung der GRS.

Ablagerungsverbot für Altbatterien: Vorbild für weitere Stoffe?

| Zahlreiche Ziele, die in der Batterierichtlinie formuliert sind und im Jahr 2009 in Kraft treten, hat die Bundesregierung wortgleich übernommen. Der Grund des Erlasses einer neuen Batterierichtlinie und einer neuen nationalstaatlichen Regelung ist eine deutliche Erhöhung der Sammelquoten als auch eine deutliche Anhebung der Verwertungsquote.

Tanja Gönner: Gebrauchte Batterien gehören nicht in den Restmüll

| Baden-Württembergs Umweltministerin Tanja Gönner ist mit dem Rücklauf gebrauchter Batterien noch nicht zufrieden. Sie appelliert an die Verbraucher, gebrauchte Batterien verstärkt in den Verwertungskreislauf zurückzugeben.

Sachsen hat noch Nachholbedarf bei Batterie-Sammlung

| „Gebrauchte Akkus und Batterien gehören nicht in den Hausmüll. Sie müssen getrennt entsorgt werden“, sagte Umweltminister Roland Wöller heute in Dresden.

GRS Batterien startet BATT-Recycle Tour 2008

| Das Jahr 2008 ist ein gutes Jahr für die Umwelt: Die Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien (GRS Batterien) wird 10 Jahre alt - ein ganzes Jahrzehnt, in dem insgesamt über 100.000 t Batterien gesammelt und Wertstoffe für die Zukunft gesichert wurden.

Bürger gaben im vergangen Jahr mehr Batterien und Akkus zurück

| Je früher Batterien recycelt werden, desto besser. Laut GRS Batterien wurden 2007 92 Prozent aller Batterien wiederverwertet.

Kommende Veranstaltungen

Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link