SCHLAGWORTE: DSD

BellandVision muss Ist-Mengen für 2011 erneut melden

| BellandVision muss seine Ist-Mengen für 2011 erneut an die Clearingstelle der dualen Systeme melden. Diesmal muss das Unternehmen die Mengenmeldungen nach den Vorgaben des BDE-Zertifikates erstellen und von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO bestätigen lassen. Das hat das Landgericht Köln entschieden.

Wie effizient ist das System der dualen Systeme?

| Ob das derzeitige System der dualen Systeme als ökologisch effektiv und ökonomisch effizient gelten kann, will die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in einer Kleinen Anfrage wissen. Die Bundesregierung soll auch angeben, wie viel Prozent der gesammelten Abfälle werkstofflich, rohstofflich und energetisch verwertet werden.

DSD kritisiert Tricksereien bei Verkaufsverpackungen

| Die Marktentwicklung im dualen System gibt in den Augen der Duales System Holding (DSD) erneut Anlass zur Sorge: „Es wird wieder getrickst, was das Zeug hält“, kritisiert Stefan Schreiter, Geschäftsführender Gesellschafter und CEO der DSD. „Es ist schon erstaunlich, was die deutschen Verbraucher angeblich alles an leeren Verpackungen in den Laden zurückbringen.“

DSD-CEO Schreiter. „Höchste Zeit, dem Markt einen Impuls zu setzen“

| Die Vorgaben der Verpackungsverordnung für das Kunststoffrecycling müssen deutlich erhöht werden. Das fordert die Der Grüne Punkt – Duales System Deutschland GmbH (DSD). „Das Ziel für das werkstoffliche Recycling von 36 Prozent ist aus dem vergangenen Jahrhundert“, erklärt Stefan Schreiter, Geschäftsführender Gesellschafter und CEO der Duales System Holding.

DSD-Marketingleiterin ist neuer Managing Director bei Pro Europe

| Pro Europe hat eine Änderung im Management vorgenommen. Seit dem 1. März ist Ursula Denison, Marketingleiterin bei Der Grüne Punkt - Duales System Deutschland GmbH (DSD), neuer Managing Director beim Dachverband, der für alle Systeme mit dem Grünen Punkt in Europa verantwortlich ist

Bundeskartellamt legt Sektoruntersuchung duale Systeme vor

| Das Bundeskartellamt hat seinen Abschlussbericht zu der im Juli 2012 eingeleiteten Sektoruntersuchung „duale Systeme“ veröffentlicht. Das Bundeskartellamt attestiert darin eine Wettbewerbsöffnung. Diese habe die Kosten der Verpackungsentsorgung um eine Milliarde Euro pro Jahr gesenkt.

DSD-Recyclingprodukte bleiben größtenteils in Deutschland

| „Über 90 Prozent unserer Recyclingprodukte bleiben im Land.“ Das betont Stefan Schreiter, Geschäftsführender Gesellschafter und CEO der Duales System Holding (DSD. Die vom Grünen Punkt erzeugten Recyclingkunststoffe würden nur zu 8 Prozent exportiert.

DSD malt Rekommunalisierungs-Menetekel an die Wand

| Eine umfassende Rekommunalisierung, wie sie der Landesumweltminister und die kommunalen Spitzenverbände in Baden-Württemberg gefordert haben, würde das Wertstoffrecycling gravierend verteuern. Diese Meinung vertritt die Duales System Holding (DSD). Es drohe zudem ein totales Chaos.

Kosten für duales System gesunken

| Die Kosten für das duale System sind seit 1998 bis heute um zwei Drittel gesunken. Das teilt die Duales System Holding (DSD) mit. Kosteten die Getrenntsammlung und das Recycling von Verpackungen damals rechnerisch noch 26 Euro pro Bundesbürger und Jahr, seien es heute weniger als 10 Euro.

DSD: Weniger Abfall durch Grünen Punkt

| Verpackungsverbrauch und Wirtschaftswachstum haben sich in Deutschland entkoppelt. Das teilt DSD – Duales System Holding GmbH mit. Während bis zur Einführung des Grünen Punkts mit dem Bruttoinlandsprodukt auch die Menge an verbrauchtem Verpackungsmaterial angestiegen sei, sei sie seitdem zurückgegangen.

Turnaround beim Kunststoffrecycling

| Unsere hochwertigen Regranulate werden uns aus den Händen gerissen.“ Darüber freut sich Stefan Schreiter, Geschäftsführender Gesellschafter und CEO der DSD – Duales System Holding GmbH & Co. KG. „In den 90er Jahren haben sogenannte Experten noch über den Grünen Punkt gelächelt, weil der Kunststoff recyceln wollte.“

DSD-CEO gibt Startschuss für Kunststoff-Aufbereitungsanlage

| Heute wurde die neue Kunststoff-Aufbereitungsanlage der DKRaastoffer A/S im dänischen Fredericia eingeweiht. Stefan Schreiter, Geschäftsführender Gesellschafter und CEO der Duales System Holding (DSD), gab den Startschuss für den Betrieb der Anlage.

Früherer DSD-Geschäftsführer Sutter verstorben

| Der frühere CDU-Landtagsabgeordnete Manfred Sutter, der auch Geschäftsführer des Dualen Systems Deutschland (DSD) in Bonn gewesen ist, ist verstorben. Das hat die hessische CDU-Landtagsfraktion bekannt gegeben.

DSD vermeidet CO2-Ausstoß einer Großstadt

| Der Grüne Punkt vermeidet den CO2-Ausstoß einer Großstadt. Das behauptet die Duales System Holding (DSD) in ihrer Umweltbilanz für 2011. Demzufolge habe die Unternehmensgruppe durch Recycling und Sekundärrohstoff-Produktion Energie für 520.000 Haushalte eingespart.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren

Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link