SCHLAGWORTE: deutsch

ifo Institut sieht günstige Perspektiven für deutsche Konjunktur

| Nach einem schwachen Winterhalbjahr wird sich die deutsche Konjunktur im Verlauf dieses Jahres voraussichtlich beleben. Das erwartet das ifo Institut aufgrund des Geschäftsklimas hin, das sich in den vergangenen Monaten auf einem hohen Niveau stabilisiert hat. Sofern die Eurokrise nicht erneut massiv eskaliere, seien auch die Perspektiven für 2014 günstig.

Deutsche NE-Metallindustrie erwartet Stagnation

| Die Stimmung in der deutschen Nichteisen (NE)-Metallindustrie ist derzeit ein wenig trübe. Sie soll aber laut Wirtschaftsvereinigung Metalle (WVM) auf einem hohen Niveau bleiben. Aktuell beurteilen demnach gut 73 Prozent der Unternehmer ihre Geschäftslage als gut oder saisonüblich.

A+-Rating für SRH-Nachhaltigkeitsbericht

| Der Nachhaltigkeitsbericht der Stadtreinigung Hamburg ist von der Global Reporting Initiative (GRI) mit dem höchsten Transparenz-Level A+ eingestuft worden. Damit unterstreicht die SRH eigenen Worten zufolge ihre Vorreiterrolle in der deutschen Entsorgungsbranche bei der transparenten Dokumentation von Nachhaltigkeitsleistungen.

Eurokrise verzögert Aufschwung

| Im vierten Quartal 2012 wird die deutsche Wirtschaft voraussichtlich schrumpfen, bevor im kommenden Jahr zunächst eine leichte Erholung einsetzt. Darauf deute das ifo Geschäftsklima hin, heißt es in der Konjunkturprognose 2012/2013 des Münchner ifo Instituts. Maßgeblich für die Konjunkturschwäche ist die Eurokrise.

Schwieriges Umfeld bremst deutsche Konjunktur

| Das nach wie vor schwierige internationale und vor allem europäische Umfeld hat das Wachstum der deutschen Wirtschaft im Jahresverlauf gebremst. Auch im Schlussquartal dürfte es sich weiter abschwächen. Das erwartet das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi).

Deutscher Gemeinschaftsstand bei REW Instanbul

| Auf der größten und wichtigsten Umweltmesse in der Türkei, der REW Istanbul, wird es erstmals einen deutschen Gemeinschaftsstand geben. „Jetzt endlich kommt es zu einem gemeinsamen deutschen Auftritt unter dem Logo 'Made in Germany'." Mit diesen Worten begrüßt der VDMA diese Entwicklung.

1,9 Prozent mehr Unternehmensinsolvenzen im Juli 2012

| Im Juli 2012 meldeten die deutschen Amtsgerichte 2.580 Unternehmensinsolvenzen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) gab es demnach im Juli 2012 in Deutschland (ohne das Saarland) 1,9 Prozent mehr Unternehmensinsolvenzen als im Juli 2011

Remondis verfolgt „nachhaltigste Zukunftsstrategien“

| Die Spitzengruppe im Wettbewerb um den 5. Deutschen Nachhaltigkeitspreis steht fest. Die „nachhaltigsten Zukunftsstrategien“ verfolgt aus Sicht der Jury des Deutschen Nachhaltigkeitspreises unter anderem Rohstoff-Lieferant Remondis. Das teilt die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis mit.

Buntmetallindustrie kann gutes Niveau nicht halten

| Die deutsche Buntmetallindustrie belebte sich zwar im ersten Quartal 2012 – nach dem schwachen Vorjahresausklang, konnte das Niveau im zweiten Quartal 2012 allerdings nicht halten. Zu dieser Einschätzung kommt die WirtschaftsVereinigung Metalle in ihrem Quartalsbericht.

Geschäftsentwicklung der NE-Metallindustrie trübt sich ein

| Die deutsche Nichteisen (NE)-Metallindustrie erwartet im Jahresverlauf 2012 eine eher verhaltene Geschäftsentwicklung. Im ersten Halbjahr erwirtschafteten die Unternehmen laut WirtschaftsVereinigung Metalle eine Produktion von 4,0 Millionen Tonnen (minus 4 Prozent) und einen Umsatz von 26,3 Milliarden Euro (minus 5 Prozent).

Moderater An­stieg des BIP um 0,3 Prozent

| Die deutsche Wirtschaft setzt ihren Wachstumskurs mit etwas abgeschwächtem Tempo fort: Um 0,3 Prozent ist das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im zweiten Quartal 2012 – preis-, saison- und kalenderbereinigt – gegenüber dem Vorquartal gestiegen, teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) mit.

Bekenntnis zum chinesischen Markt

| Trotz herausfordernder Rahmenbedingungen bleibt China für deutsche Unternehmen einer der wichtigsten Märkte weltweit. Das geht aus einer Umfrage hervor, die die Deutsche Handelskammer in China unter deutschen Mitgliedsunternehmen durchgeführt hat.

NE-Metalle: Belebung nach Wachstumsschwäche

| Die deutsche Nichteisen (NE)-Metallindustrie startete im ersten Quartal 2012 mit einem Umsatz von 13,5 Milliarden Euro (minus 1 Prozent) ins laufende Jahr. Im Branchendurchschnitt kühlte sich die Konjunktur im Laufe des Vorjahres kontinuierlich ab. Das teilt die WirtschaftsVereinigung Metalle mit.

Deutsche Metallverarbeiter finden Anschluss an Asiens Ertragkraft

| Bei deutschen Metallverarbeitern betrug der Umsatzzuwachs im vergangenen Jahr 6 bis 7 Prozent. Damit lagen sie deutlich über dem europäischen Durchschnitt. Das teilt die IKB Deutsche Industriebank AG mit, die die Jahresabschlüsse deutscher und internationaler Metallverarbeiter mit einem Gesamtumsatz von rund 180 Milliarden Euro analysiert In China habe der Umsatz allerdings um circa 10 Prozent zugenommen.

Kommende Veranstaltungen

Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link