SCHLAGWORTE: Aluminiumrecycling

BMU fördert WMR-Recycling-Pilotanlage

| Das Unternehmen WMR Recycling erhält rund 483.000 Euro aus dem Umweltinnovationsprogramm des Bundesumweltministeriums (BMU). Mit dem Geld will der Aufbereiter von Alu-Schrotten eine neue Anlage zur Sortierung von Aluminiumlegierungen für seinen Shredder am Standort in Dormagen erproben.

Universität Leoben startet neues Projekt zum Aluminium-Recycling

| An der Montanuniversität Leoben hat Anfang August ein Forschungsprojekt zur Optimierung des Recyclings von Aluminium begonnen. Im Fokus soll dabei die Wiederverwertung von Aluminium-Knetlegierungen stehen, die teilweise schwierig zu recyceln sind.

Aleris übernimmt Gießerei der Voerde Aluminium GmbH

| Mit der Voerde-Gießerei erhöht sich die jährliche Gießereikapazität des Unternehmens um weitere 115.000 Tonnen. Aleris erhofft sich von der Übernahme eine erhöhte Flexibilität im Fertigungsbereich, sowie zusätzliche Möglichkeiten in den Bereichen Veredelung und Recycling.

Mattina ergänzt Trimet-Vorstand

| Mit Wirkung zum 1. November ist Luigi Mattina in den Vorstand des Essener Aluminiumkonzerns Trimet gewechselt. Der 44-jährige Diplom-Ingenieur verantwortete zuletzt als Mitglied des Vorstands und Chief Operating Officer die Geschäfte von Honsel, einem Zulieferer für Leichtmetallkomponenten.

Brasilien ist Weltmeister im Aluminium-Recycling

| Obwohl erst 1989 in Brasilien die ersten Aluminiumdosen am Markt angeboten wurden, ist das südamerikanische Land bereits seit neun Jahren weltweiter Spitzenreiter bei der Wiederaufbereitung von Aluminiumdosen.

Hydro will größte Aluminium-Recyclinganlage Norwegens bauen

| Hydro will an seinem Standort in Karmøy die größte Anlage Norwegens zum Recycling von Aluminium bauen. Das hat der Anbieter vom Aluminium und Aluminiumprodukten angekündigt. Die Anlage soll anfangs eine Kapazität von 35.000 Tonnen haben. Die Gesamtinvestition werde rund 260 Millionen Norwegische Kronen (33 Millionen Euro) betragen.

„Aluminiumrecycler müssen sich auf die Hinterbeine stellen“

| Der Markt für Aluminiumrecycler in Europa ist im Umbruch. Je länger die Wirtschaftskrise dauert, desto größer wird die existenzielle Bedrohung für die Schmelzwerke.

Salzburger Aluminium AG: Zukunftspaket durch Banken abgesegnet

| Die von der Wirtschaftskrise schwer getroffene Salzburger Aluminium AG (SAG) blickt nun optimistisch in die Zukunft. Die finanzierenden Banken verzichten auf Forderungen von rund zehn Millionen Euro.

IGORA hält in der Schweiz eine Alu-Recyclingquote von 100 Prozent für möglich

| Die schweizerische Aluminium-Recyclingorganisation Igora sucht zum 20-jährigen Jubiläum der Organisation raffinierte Projekte zur weiteren Steigerung der Sammelquote von Aluverpackungen. Der mit 50.000 Franken dotierte Preis soll dazu beitragen, dass in der Schweiz in absehbarer Zeit eine Alurecyclingquote von 100 Prozent erreicht werden kann.

Aluminiumproduzent Trimet fährt Produktion hoch

| Nach einem Umsatz- und Ergebniseinbruch im Geschäftsjahr 2008/2009 erwartet der größte deutsche Aluminiumhersteller Trimet wieder eine Besserung der Lage. Vor dem Hintergrund einer anziehenden Nachfrage habe das Unternehmen bereits damit begonnen, die Produktion auf rund zwei Drittel der vorhandenen Kapazitäten hochzufahren, sagte Vorstandsmitglied Martin Iffert am Mittwoch bei der Jahrespressekonferenz in Essen.

Amerikaner recyceln über 50 Prozent an Alu-Getränkedosen

| So viele Getränkedosen aus Aluminium wie nie haben die US-Amerikaner im vergangenen Jahr recycelt: Die Recyclingrate der "Used Beverage Container" (UBC) lag 2008 bei 54,2 Prozent, wie die Wirtschaftsverbände The Aluminum Association, Can Manufacturers Institute (CMI) und die Interessensvertretung der amerikanischen Schrottunternehmen. das Institute of Scrap Recycling Industries (ISRI), offiziell bekannt gegeben haben.

Agor stellt Insolvenzantrag

| Die Agor AG hat Insolvenzantrag gestellt. Wie der Kölner Spezialist für das Aluminiumrecycling aus Salzschlacke mitteilt, hätten zuvor die maßgeblichen deutschen Konzerngesellschaften des Agor-Konzerns einen Antrag auf Insolvenz gestellt.

Aleris Recycling Europe gibt Preis-Erhöhung bekannt

| Aleris Recycling Europe gab Mitte September eine Preiserhöhung von 30 Euro pro Tonne für alle Recyclingdienstleistungen und -produkte bekannt.

Schweizer reduzieren vorgezogenen Recyclingbeitrag auf Aludosen

| Der vorgezogene Recyclingbeitrag, der auf jeder im schweizerischen IGORA System integrierten Aludose einkalkuliert ist, wird ab 1. Juli von bisher 1,5 Rappen auf 1 Rappen reduziert.

Kommende Veranstaltungen

Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link