Roadshow „Entsorgungsprozesse digitalisieren – wie geht das?“

Acht Jahre ist es her, seitdem die Entsorgung von gefährlichen Abfällen im Zusammenspiel von Erzeuger, Beförderer und Entsorger über das elektronische Abfallnachweisverfahren eANV komplett digitalisiert wurde.
Burkard Vogt, pixelio.de

Das damals von vielen Betroffenen stark kritisierte Leuchtturmprojekt, hat sich heute zu einer klaren Erfolgsstory gemausert. Niemand zweifelt mehr daran, dass die Digitalisierung dieser Abläufe klare Vorteile für jeden Beteiligten in der Kette gebracht hat. Und doch hinkt die Abfallwirtschaft bei der Digitalisierung hinterher.

Um Prozessoptimierung und Effizienzsteigerung geht es entsprechend bei der Roadshow „Entsorgungsprozesse digitalisieren – wie geht das?“ von Axians eWaste, die im September 2018 auf Tour ist.

Im Rahmen der Veranstaltung werden Wege aufgezeigt, wie die Digitalisierung in Unternehmen der Abfallwirtschaft weiter Einzug halten kann und wie diese Lösungen komfortabel in Unternehmen implementiert werden können. Im Kern geht es dabei um die Digitalisierung manueller Vorgänge, um Kosten- und Zeitersparnis zu realisieren – zum Beispiel bei der Entsorgung nicht gefährlicher Abfallstoffe, oder bei der Entsorgung von und ins Ausland, oder im Zusammenspiel zwischen Entsorgungskunden und der Entsorgungswirtschaft.

Die Roadshow hält am 8. September in Hamburg, am 20. September in Frankfurt am Main und am 25. September in München.

Informationen, Agenda und Anmeldung

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here