Regranulate für Verschlusskappen

Die mtm plastics GmbH zeigt auf der kommenden Fakuma in Friedrichshafen (17. bis 21. Oktober 2017) mit Purpolen ein sortenreines Regranulat für den Einsatz auch in anspruchsvollen Endverbraucher-Produkten.

Aktuelles Beispiel ist die Herstellung von Verschlusskappen und Schraubverschlüssen aus Purpolen PP. Eine kürzlich für einen großen Markenartikelhersteller erfolgreich durchgeführte Testproduktion einer ersten Kleinserie habe laut mtm plastics die Eignung des mtm-Regranulats bestätigt. Zum Produktportfolio der mtm plastics GmbH gehört neben dem Premium-Kunststoff Purpolen auch die Dipolen-Produktreihe, deren Polyblends sich, so das Unternehmen, bereits als solide Commodity-Kunststoffe am Markt etabliert haben.

Vergangenes Jahr hat Borealis mtm plastics übernommen. Die Borealis-Tochter kündigt nun Investitionen in zusätzliche Kapazitäten an. Das Angebot soll sowohl quantitativ als auch qualitativ weiter ausgebaut werden.

Einzelheiten zu Qualitäten und Einsatzbreite der mtm-Regranulate erfährt der Besucher am Stand der mtm plastics in Halle B2, Standnummer 2210.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here