Neue DWA-Arbeitsgruppe

Die neue Arbeitsgruppe "Störstoffe in Entwässerungssystemen" soll die Auswirkungen von Feuchtreinigungs- und Vliestüchern auf Entwässerungssysteme in einem Arbeitsbericht oder Themenband erarbeiten.
Foto: Semalex; pixelio.de

Sprecher der Arbeitsgruppe „Störstoffe in Entwässerungssystemen“ ist Dipl.-Ing. Helmut Rauwald. Die AG ist im Fachausschuss ES-7 „Betrieb und Unterhalt“ angesiedelt, Obmann ist Dipl.-Ing. Roland Kammerer. Ziel ist es, einen Arbeitsbericht oder einen Themenband zu den Auswirkungen von Feuchtreinigungs- und Vliestüchern auf Entwässerungssysteme zu erarbeiten. Interessierte Fachkreise, insbesondere Netz- und Anlagenbetreiber, werden gebeten, sich mit Hinweisen für die Bearbeitung an die DWA zu wenden: Dipl.-Ing. Christian Berger, E-Mail: berger@dwa.de.

Zerreißfeste Feuchtreinigungs- und Vliestücher werden in zunehmendem Umfang in Haushalten und im Gewerbe eingesetzt. Ein erheblicher Teil dieser Stoffe wird über Entwässerungsnetze entsorgt und führt zu betrieblichen Problemen in Kanalnetzen, Pumpanlagen und Abwasserreinigungsanlagen, so die DWA. Diese Ausgangssituation gebe Anlass, die Produkteigenschaften, den Einsatz, die Vermarktungs- und die Entsorgungswege der Produkte aus Sicht der unterschiedlichen, am Lebenszyklus beteiligten Akteure fachgerecht zu betrachten.

Das Vorhaben dient dem Ziel, zunächst eine gemeinsame Sicht der Auswirkungen des Verbrauchs dieser Produkte zu erreichen, heißt es weiter. Auf Basis der Bestandsaufnahme sollen Konsequenzen, Anforderungen und Mitverantwortung an die Produkteigenschaften und Entsorgungswege entwickelt werden. Für die Entsorgung über Entwässerungsnetze sollen praxisgerechte Anforderungen unter anderem an die Wegspülbarkeit sowie das Zersetzungs- und Abbauverhalten vor Markteinführung definiert werden. Die Kennzeichnung der Produkte spiele hierbei auch eine große Rolle. Zur Quantifizierung der Anforderungen sind laut DWA geeignete Prüfverfahren und Qualitätskriterien zu entwickeln. Außerdem soll eine Hilfestellung für die Öffentlichkeitsarbeit – sowohl für kommunale Unternehmen als auch für Retailer – gegeben werden.

Auf Grundlage der erzielten Ergebnisse soll entschieden werden, ob ein Merk- oder Arbeitsblatt erarbeitet werden soll.

Der Arbeitsbericht beziehungsweise das DWA-Thema richtet sich an Betreiber von Abwasseranlagen, Hersteller/Zwischenhändler von Faserstoffen und Feuchtreinigungstüchern, Handel, Hersteller von Pumpanlagen, Forschungseinrichtungen, Normung sowie Umweltgesetzgebung.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here