SCHLAGWORTE: Wasser

Aktuelles Faltblatt zur Umweltberichterstattung

| Ein aktuelles Faltblatt zur Umweltberichterstattung zeigt die langfristigen und aktuellen Trends in der Wasser- und Abfallwirtschaft sowie der Umweltökonomie in Baden-Württemberg auf. Zugleich werden wichtige Fakten zu den zentralen Handlungsfeldern des Umweltplans Baden-Württemberg im Zeitvergleich dargestellt.

CEO von SITA NEWS kündigt Rücktritt an

| Adriaan Visser, CEO von Sita Northern Europe Waste Services (NEWS), wird das Unternehmen zum 1. März 2013 verlassen. Diese Personalie hat das Management von Sita NEWS heute mitgeteilt. Visser habe sich entschieden, vorzeitig in den Ruhestand zu gehen.

Steigende Ausbildungszahlen bei Remondis

| Das Lünener Wasser- und Recyclingunternehmen Remondis will seine Anstrengungen gegen den drohenden Fachkräftemangel verstärken. Dies untermauern laut Remondis die in diesem Jahr erneut angestiegenen Ausbildungszahlen innerhalb der Rethmann-Unternehmensgruppe, zu der Remondis gehört.

Österreich und Kroatien arbeiten beí Abfall-Projekt zusammen

| Das österreichische Umweltbundesamt arbeitet seit dem 1. Juni in zwei Twinning-Projekten intensiv mit kroatischen Behörden zusammen. Im Mittelpunkt dieser Twinning-Projekte stehen laut Umweltbundesamt die Themen Wasser und Abfall.

BDE kritisiert EU-Pläne zum Abfallende von Kunststoffen

| Die EU-Kommission hat einen neuen Arbeitsentwurf zum Abfallende von Kunststoffen veröffentlicht. Darin sind Kriterien zum Erreichen des Abfallendes vorgesehen, die nach Auffassung des BDE eine Fortentwicklung der Sekundärrohstoffwirtschaft massiv hemmen würden.

Mitteldeutsche Chemieparks gelten als Erfolgsmodell

| „Für die Fortentwicklung der chemischen Industrie gingen von Sachsen-Anhalt Impulse in alle Welt aus. Das sagte Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff über das mitteldeutsche Chemieparkmodell. Anlass ist der zehnte Jahrestag der Gründung des Central European Chemical Network (CeChemNet).

Veolia mit Rückgang bei operativem Ergebnis

| Veolia Environnement hat im ersten Quartal zwar seinen Umsatz steigern können, hatte aber auch einen Rückgang beim operativen Ergebnis zu verbuchen. Der Umsatz des französischen Umweltkonzerns lag laut Quartalsbericht bei 7,83 Milliarden Euro und damit 3,4 Prozent über dem Vorjahreswert. Das sei hauptsächlich der Wassersparte zu verdanken, so Veolia.

IFAT Entsorga: Mehr Besucher, mehr Aussteller, mehr Fläche

| Nach den Bestmarken bei der Ausstellerzahl und der Fläche, hat die IFAT Entsorga mit rund 125.000 Besuchern aus 180 Ländern einen weiteren Rekord aufgestellt. Das erklärt der Messeveranstalter, die Messe München International (MMI). Johannes F. Kirchhoff, Vorsitzender des Fachbeirats der IFAT Entsorga: „Die IFAT Entsorga 2012 zeichnet sich durch eine hohe Besucherfrequenz aus - deutlich mehr Gäste als zur vorherigen Messe 2010.“

BDE und VKU gegen Aktionismus bei Wertstoffgesetz

| In die Vorbereitungen des von der Politik geplanten künftigen Wertstoffgesetzes darf kein Aktionismus Einzug halten. Diese Einschätzung teilten der Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft (BDE) und der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) am Rande der IFAT Entsorga. Ein klarer Dissens zwischen BDE und VKU bestehe laut BDE aber unverändert in der Frage, in wessen Händen die Wertstofferfassung in Zukunft liegen solle.

IFAT Entsorga meldet Rekordzahlen

| Umwelttechnologien verzeichnen gesteigertes Interesse: Mehr als 2.900 Aussteller aus 54 Nationen haben sich zur IFAT Entsorga 2012 angemeldet. Das teilt der Veranstalter der Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft, die Messe München International, mit. Das seien sieben Prozent mehr als zur vergangenen Veranstaltung. 2010 seien es 2.730 Aussteller aus 49 Ländern gewesen.

DWA sucht die schönsten Abfallwirtschafts-Fotomotive

| In den Bereichen Wasser, Abwasser und Abfall gibt es jede Menge Foto-Motive gibt, die es wert sind, veröffentlicht zu werden. Das meint die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (DWA) und appelliert an Mitarbeiter der Wasser- und Abfallbranche, ihren Arbeitsalltag oder ihr Arbeitsumfeld fotografisch zu dokumentieren. Die besten Fotos werden prämiert.

BDE: Fehlentwicklung bei Novelle der BioabfallV korrigiert

| Der Bundesrat hat am 30. März der novellierten Bioabfallverordnung zugestimmt. BDE-Präsident Peter Kurth: „Mit der jetzt beschlossenen Verordnung verfügt die Branche über ein Instrument, das auf eine funktionsfähige Kreislaufwirtschaft bei der Bioabfallverwertung abzielt. Wir begrüßen es ausdrücklich, dass einzelne inhaltliche Fehlentwicklungen am Ende des Novellierungsverfahrens noch korrigiert wurden."

VDMA fordert bessere Abschreibungsmöglichkeiten

| Investitionen in effiziente Technologien sind die Zukunft. Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) fordert bessere Abschreibungsmöglichkeiten und neue Finanzierungsmodelle, um Produktionsprozesse weltweit schneller nachhaltiger zu gestalten. "Der VDMA unterstützt das politische Ziel die Ressourceneffizienz zu steigern", sagt Hartmut Bauer, Vorsitzender des VDMA-Ausschuss Umweltpolitik.

Althandys entsorgen auf der IFAT ENTSORGA

| Die Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft macht es leicht, ein Althandy umweltgerecht zu entsorgen und gleichzeitig einen guten Zweck zu unterstützen: Aussteller und Besucher der IFAT ENTSORGA haben die Möglichkeit, ihr altes Gerät in eine Sammelbox zu geben. Das teilt der Veranstalter, die Messe München International (MMI), mit. Diese Aktion werde in Kooperation mit Remondis durchgeführt.

Kommende Veranstaltungen

Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link