SCHLAGWORTE: Schrott

Neue Führung für die BDSV

| BDSV-Präsident Heiner Gröger zieht sich zum regulären Ablauf seiner Amtszeit zurück, meldet die Vereinigung. Das Präsidium hat einstimmig den 49-jährigen Andreas Schwenter als neuen Kandidaten nominiert.

Alba kauft polnischen Recycler

| Die Alba-Tochter Interseroh Polen übernimmt das Unternehmen Polski System Recyklingu Organizacja Odzysku Opakowań. Gleichzeitig hat der Konzern seine Anteile an der TOM-Gruppe veräußert.

Neue Umschlagsbagger von Cat

| Der neue MH3037 ist der erste der neuen Reihe von Mobilbaggern für Materialumschlag, die Caterpillar in der Größenklasse über 25 Tonnen einführt.

Schrottschere und Mehrschalengreifer an nur einer Maschine

| Eine multifunktionelle Abbruchmaschine von Sennebogen kommt beim 1994 gegründeten Unternehmen Phoenix Metal am Standort im walisischen Gwynedd zum Einsatz.

Scholz stimmt Restrukturierungsprogramm mit Finanzierern ab

| Die Scholz Gruppe hat ein umfassendes Restrukturierungskonzept mit Desinvestitionen zur signifikanten Entschuldung bis 2015 erarbeitet. Zur Ergebnisverbesserung und weiteren Entschuldung der Unternehmensgruppe hat Scholz gemeinsam mit einem Beratungsunternehmen an dem Programm zur strategischen Fokussierung auf das Kerngeschäft gearbeitet.

„Ungarische Familie“ sammelt illegal Abfälle im Landkreis Bamberg

| Das Landratsamt Bamberg warnt vor illegalen Sammlungen von Abfällen. So würden derzeit gehäuft Wurfzettel einer „ungarischen Familie“ in den Briefkästen landen. Darin werde angekündigt, dass nicht mehr benötigte Gegenstände im Rahmen einer Straßensammlung abgeholt werden.

Bütikofer-Bericht fordert Kreislaufwirtschaft bei Modernisierung der EU-Industrie

| Reinhard Bütikofer, Vize-Vorsitzender der Europäischen Grünen-Partei, fordert in seinen Bericht „Renaissance of Industry for a Sustainable Europe“ ausdrücklich eine europäische Exportstrategie für Ressourcen- und energieeffiziente Technologien. Dazu zählten nicht zuletzt Recyclinganlagen zur Gewinnung von Sekundärrohstoffen und erfolgreiche Unternehmenspraktiken der Entsorgungswirtschaft.

Euler Hermes senkt Unternehmensrating der Scholz AG

| Euler Hermes Rating Deutschland senkt das Unternehmensrating der Scholz AG von BB auf BB-. Ausschlaggebend für das Rating ist laut der Ratingagentur die anhaltend schwache Entwicklung des Stahlmarktes in Europa, die die Ertragsentwicklung von Scholz im Geschäftsjahr 2012 und dem ersten Quartal 2013 belastet hat.

Intelligente Müllcontainer für E-Schrott in Bologna

| In Bologna und anderen Städten in der italienischen Emilia-Romagna-Region startet ein neues EU-Projekt zur Sammlung von Elektro- und Elektronik-Altgeräten: Identis WEEE. Die High-Tech-Abfallbehälter sollen den E-Schrott nachverfolgbar machen – unter anderem mittels der italienischen Krankenversicherungskarte.

Alba SE erzielt Ergebnis auf Vorjahresniveau

| Alba SE hat im ersten Quartal 2013 ein Ergebnis vor Ertragsteuern (EBT) von 7,8 Millionen Euro erwirtschaftet und damit etwas mehr als im Vorjahresquartal (7,3 Millionen Euro). Das EBT im Segment Stahl- und Metallrecycling sei aufgrund der anhaltenden Stahlkrise niedriger ausgefallen, während im Segment Dienstleistung das EBT gesteigert werden konnte.

BDE stellt Forderungen für kommende Legislaturperiode auf

| Die Legislaturperiode 2009 bis 2013 beurteilt der Entsorgerverband BDE kritisch. Zumindest hinsichtlich der Gesetzgebung für die Sekundärrohstoff- und Recyclingwirtschaft. Deshalb haben Vorstand und Präsidium des BDE einstimmig zehn Forderungen für die kommende Legislaturperiode aufgestellt.

Konsolidierung in Altfahrzeugbranche geht weiter

| Die Anzahl der zu verwertenden Altfahrzeuge bewegte sich 2012 mit einem leichten Anstieg um 0,2 Prozent auf stabilem Niveau. Das teilte der bvse-Fachverband Schrott, E-Schrott- und Kfz-Recycling auf Basis der bvse-Jahresumfrage mit. Für das Jahr 2013 gehen die bvse-Mitglieder demnach von einem Rückgang der Altfahrzeuge um 1,2 Prozent aus.

BDSV gegen Exportrestriktionen für Sekundärrohstoffe

| Beunruhigt ist die BDSV über immer mehr um sich greifende politische Forderungen, den Recyclingmarkt auf die EU zu begrenzen. Zunehmend, so stellt der Verband fest, würden die weltweiten Geschäftsbeziehungen beim Handel mit Sekundärrohstoffen diskreditiert. Dabei würde auch nicht davor zurückgeschreckt werden, die Grenze zum Unseriösen zu überschreiten

BMU fördert Energieeinsparung im Elektrostahlwerk

| Das Unternehmen Elbe-Stahlwerke Feralpi (ESF) erhält rund 1,9 Millionen Euro aus dem Umweltinnovationsprogramm des Bundesumweltministeriums (BMU). Mit den Mitteln werde ein Verfahren gefördert, mit dem bei der Stahlproduktion erhebliche Mengen Kohlendioxid eingespart werden können. Auch weitere Umweltbelastungen gingen deutlich zurück, so das BMU.

Kommende Veranstaltungen

Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link