SCHLAGWORTE: Recycling Magazin

Partslife sucht „Werkstatt des Jahres“ in Österreich

| Die Entsorgungs-Initiative des freien Kfz-Teilemarktes, Partslife, startet im Herbst 2011 den Wettbewerb "Werkstatt des Jahres" in Österreich. Ziel sei es, das Image des heimischen freien Kfz-Reparatur- und -Teilemarktes zu heben. Der Verband der freien Kfz-Teilehändler (VFT) mit Sitz in Wien unterstützt das Vorhaben. Als neutraler Beobachter wird die Dekra den Wettbewerb begleiten.

Hohe Beteiligung beim Wettbewerb Papieratlas 2011

| Die Initiative Pro Recyclingpapier (IPR) sucht auch in diesem Jahr die recyclingpapierfreundlichsten Städte Deutschlands. Der Wettbewerb Papieratlas 2011 bezieht dabei zum ersten Mal die kreisfreien Städte ein. Laut IPR haben sich beim diesjährigen Städtewettbewerb 70 Prozent aller Städte angemeldet.

Abfallwirtschaft in Osteuropa bietet Chancen für Deutschland und Österreich

| Einer Marktentwicklungsstudie von trend:research zufolge, bieten osteuropäische Staaten in den kommenden zehn Jahren Möglichkeiten für deutsche und österreichische Firmen in die dortige Recyclingwirtschaft zu investieren. Insbesondere im Aufbau der Infrastruktur, Müllsammelfahrzeuge, Mechanisch-Biologische Anlagen und Abluft- und Rauchgasreinigungsanlagen, sehen die Analysten Eintrittschancen in den Markt.

Gefahrgutbehälter zu 90 Prozent stofflich recycelt

| Mittels eines hydraulisch betriebenen Zweiwellenzerkleinerers von Erdwich Zerkleinerungssysteme recycelt das Unternehmen Fass Braun in Hagen Kunststoffinnenbehälter von IBC-Containern (­Intermediate Bulk Container), die sich nicht mehr reinigen lassen.

Containersuche via Altkeider-App

| Das Hamburger Unternehmen Textil-Recycling K. & A. Wenkhaus hat mit Hilfe der Softwarefirma Quaintix digitale Medien eine Applikation für portable Medien aus dem Hause Apple entwickelt. Die sogenannte Altkleider-App soll laut Unternehmen jedem Bürger innerhalb kürzester Zeit ermöglichen, den nächstgelegenen Sammelbehälter oder eine Rücknahme-/Sammelstelle für seine Alttextilien zu lokalisieren.

Erste mobile Dreidecksiebanlage in Deutschland

| Der nordirische Maschinenhersteller McCloskey bietet erstmalig in Deutschland seine raupenmobile Dreidecksiebanlage S190 an. Durch die Abwurfhöhe der zwei Seitenbänder von bis zu 5,10 Meter sowie einem Siebkasten mit hydraulischer Siebkastenkoppelung können laut Hersteller sowohl Gesteinsbrocken und Kohle als auch Humus oder Holzschnitzel klassiert werden.

Mannlose Fahrzeugverwiegung via Barcode-Leser

| Das Unternehmen Praxis EDV-Betriebswirtschaft- und Softwareentwicklung bietet ein neues System zur Fahrzeugverwiegung an. Laut Unternehmen basiert das System auf der Verarbeitung von Barcodes und ist eine preiswerte Alternative zu derzeit verfügbaren Systemen, die mit Kameraerkennung oder Transponderchipkarten arbeiten.

Lasertechnik ermöglicht effizientere Müllverbrennung

| Das Unternehmen Energie Wasser Bern (ewb) investiert in ein eigenes Lasersystem zur Ausrichtung seiner Kehrichtverwertungsanlage. Damit ersetze der öffentlich-rechtliche Energieversorger die Methode mittels Haarlineal, Fühlerlehre und Messuhren. Ziel ist es laut Unternehmen, Wartungs­kosten zu reduzieren.

Mehr Biogas durch zusätzlichen Prozessschritt

| Das Dürener Unternehmen Bellmer Kufferath Machinery hat ein neues Konzept zur Behandlung von ­Bioabfällen entwickelt. Dabei wird dem Hersteller zufolge der Kompostierung oder Vergärung des Bioabfalls eine Schneckenpresse vom Typ Akupress AS 625 ­vorgeschaltet.

Tonnenschwere Abbruchzange auf der Baustelle wechseln

| Atlas Copco hat seine Produktlinie der Hydraulik-Abbruchzangen um die Abbruchzange CC 4700 ergänzt. Die Abbruchzange ist laut Unternehmen für Trägergeräte von 45 bis 65 Tonnen konzipiert und eigne sich für Einsätze im Industrie-, Brücken- und Gebäudeabbruch.

Intelligente Mülltonne zählt jedes Gramm

| Die Firma Gassner Wiege- und Messtechnik hat eine Mülltonne entwickelt, die Restmüll künftig verursachergerecht erfassen soll. Dafür hat der Salzburger Hersteller einen 1.100-Liter-Kunststoffbehälter mit Wiegesystem, Zutrittskontrolle über RFID-Karte oder Schlüssel und GPRS-Modem ausgestattet.

1.200 Kilogramm PE- oder PVC-Abfälle pro Stunde

| Der Meckesheimer Maschinenhersteller Herbold hat eine vertikale Scheibenmühle entwickelt, um Hart-PVC-Abfälle und ­PE-Abfälle aufzubereiten. Durch zwei entgegengesetzt laufende, geriffelte Mahlscheiben wird dem Unternehmen zufolge ein sehr ­feines Produkt erzeugt, das direkt wieder dem Heißmischer zugegeben werden kann.

Elektrischer Wirkungsgrad bei Biogas erhöht

| Der Mannheimer Anbieter von Anlagen zur dezentralen Energieerzeugung, MWM, hat nach eigenen Angaben seine Baureihe TCG 2016 für die Biogaserzeugung optimiert. Durch Überarbeitung des Zünd- und Regelungssystems Total Electronic Management werde die Last gleichmäßiger auf alle Zylinder verteilt.

Scherenpresse mit hohem Durchsatz

| Mit der Lidex 800t ­produziert Copex in Frankreich seit ­Jahresbeginn eine neue Generation von Scherenpressen mit Seitenverdichtung. Durch die spezielle Ladevorrichtung können laut Copex 35 Tonnen Metallschrott pro ­Stunde gepresst werden.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link