SCHLAGWORTE: PVC

Über 500.000 Tonnen PVC recycelt

| Durch VinylPlus wurden 2015 514.913 Tonnen recyceltes PVC registriert. Dies wurde anlässlich des Vinyl-Sustainability-Forums 2016 in Wien vorgestellt.

Output an PVC-Regranulat steigt

| Etwa 100.000 Tonnen Regranulat aus Profilabschnitten und PVC-Altfenstern, -türen und Rollladen hat Rewindo Fenster-Recycling-Service zusammen mit Recyclingpartnern im Jahr 2014 hergestellt.

Rewindo entsorgt Fenster aus ehemaligem Dynamit-Nobel-Gebäude

| In dem Gebäude aus dem Jahr 1936 befanden sich etwa 150 Doppelflügel-Kunststofffenster, deren genauer Einbauzeitpunkt nicht bekannt ist.

Musterprojekt zu Altfenstern

| In Freiburg werden insgesamt 1.500 alte PVC-Fenster binnen 80 Tagen gegen neue wärmedämmende Kunststofffenster ausgetauscht. Die ausgedienten Altfenster aus dem Jahr 1983 werden im Rahmen des Rewindo-Systems werkstofflich recycelt.

Rewindo steigert Recyclingmenge auf über 100.000 Tonnen

| Einen deutlichen Sprung über die 20.000-Tonnen-Marke hat Rewindo Fenster-Recycling-Service 2012 bei PVC-Regranulat aus Altfenstern und Rollladen geschafft. Rewindo übersprang noch eine weitere Marke: Zusammen mit 78.582 Tonnen an Produktions- und Verarbeitungsabfällen lag die Recyclingmenge erstmals über 100.000 Tonnen, berichtet Geschäftsführer Michael Vetter.

2012 war Recycling-Rekordjahr für VinylPlus

| VinylPlus, das Nachhaltigkeitsprogramm der europäischen PVC-Industrie, verzeichnete 2012 einen Rekord von 362.076 Tonnen recyceltem PVC. Vinylplus ist eigenen Worten zufolge damit auf gutem Weg, das Ziel von 800.000 Tonnen pro Jahr bis 2020 zu schaffen. Derzeit würden neue Technologien evaluiert, um schwieriger zu behandelndes PVC zu recyceln.

Umweltpartnerschaft zwischen Recycling- und Abbruchbranche

| Ein neuer Recycling-Verbund will der Abbruchbranche beim Recycling von PVC-Baustoffen unter die Arme greifen. „Wir greifen den Gedanken ‚Selektiver Rückbau statt Abrissbirne‘ auf und bieten der Abbruchbranche unsere Umweltpartnerschaft an“, erklärt Michael Vetter, Geschäftsführer von Rewindo Fenster-Recycling-Service.

DSD-CEO gibt Startschuss für Kunststoff-Aufbereitungsanlage

| Heute wurde die neue Kunststoff-Aufbereitungsanlage der DKRaastoffer A/S im dänischen Fredericia eingeweiht. Stefan Schreiter, Geschäftsführender Gesellschafter und CEO der Duales System Holding (DSD), gab den Startschuss für den Betrieb der Anlage.

Preusker bekommt Kunststoff-Nachhaltigkeitspreis

| Werner Preusker, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft PVC und Umwelt (AGPU) ist Träger des Kunststoff-Nachhaltigkeitspreises 2012. Der Preis wurde anlässlich des Kolloquiums Zukunft Kunststoff-Verwertung von Fraunhofer Umsicht und der Beteiligungs- und Kunststoffverwertungs-Gesellschaft (BKV) verliehen.

Globaler PVC-Bedarf steigt bis 20120 auf 50 Millionen Tonnen

| Der Bedarf an Polyvinylchlorid (PVC) ist im vergangenen Jahrzehnt weltweit stetig gewachsen. Bis 2020 soll die globale Nachfrage jährlich um durchschnittlich 4,9 Prozent weiter steigen. Das erwartet der Marktanalyst GBI Research.

PVC-Produktionsabfall vollautomatisch aufbereitet

| Der Technologieanbieter hamos hat eine Komplettanlage Typ WRS entwickelt, um PVC-Produktionsabfälle vollautomatisch zu recyceln. Die Recyclinganlage vereine die einzelnen Maschinen mittels Förderanlagen zu einer kompletten, vollautomatisch arbeitenden Aufbereitungslinie.

Rewindo recycelt mehr PVC-Fenster

| Die Rewindo Fenster Recycling Service GmbH hat 2011 mehr PVC-Altfenster, -Türen und-Rolläden recycelt. Die stofflich verwertete PVC-Menge nahm laut Unternehmen von 17.850 Tonnen auf 19.010 Tonnen reines PVC-Rezyklat zu.

Desso gewinnt Award für Abfall und Recycling

| Ende Mai hat Desso für die Implementierung des Cradle-to-Cradle-Designs in seine Geschäftsstrategie den Guardian Sustainable Business Award 2012 erhalten. Das niederländische Unternehmen für Teppich- und Sportoberflächen ist damit in der Kategorie Abfall und Recycling ausgezeichnet worden.

Studie untersucht ökologischen Fußabdruck von PVC-Recycling

| Rezykliertes PVC belastet die Umwelt weniger als fabrikneues PVC-Compound. Das geht aus einer neuen Ökobilanz-Studie hervor, die den Energie- und Ressourcenverbrauch von Recycling gegenüber der herkömmlichen Herstellung untersucht. Das Treibhauspotenzial sei 39 Prozent geringer, und der Primärenergiebedarf werde um 46 Prozent reduziert.

Kommende Veranstaltungen

Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link