SCHLAGWORTE: Müll

„Feldzug des VKU gegen duale Systeme wird immer absurder“

| „In der Gier nach dem kommunalen Zugriff auf Abfälle hat der Verband Kommunaler Unternehmen (VKU) das Rad überdreht. Der Feldzug des VKU gegen die dualen Systeme wird immer absurder.“ So äußert sich der FDP-Politiker Horst Meierhofer zur Forderung des VKU, die dualen Systeme abzuschaffen und die Kunststoffabfälle den Kommunen zu überlassen.

Hessens Entsorgungsanlagen setzen mehr Abfall durch

| Hessens Abfallentsorgungsanlagen haben 2011 insgesamt 8,6 Millionen Tonnen Abfälle verwertet, behandelt oder beseitigt. Damit stieg der Durchsatz gegenüber 2010 um 579.000 Tonnen respektive 7 Prozent, teilt das Hessische Statistische Landesamt mit. 1,4 Millionen Tonnen verwertbare Stoffe konnten zurückgewonnen werden.

Niedersachsen produzieren 4,87 Millionen Tonnen Müll

| Im Jahr 2011 sind niedersachsenweit insgesamt 4,87 Millionen Tonnen Abfälle im Rahmen der öffentlichen Abfallentsorgung angefallen. Das geht aus der Abfallbilanz hervor, die der Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie herausgegeben hat. Mit einem Anteil von 50,7 Prozent (2,47 Millionen Tonnen) machten Abfälle zur Verwertung den größten Teil aus.

Bilanz: 100 Tage neue Wertstofftonne in Berlin

| Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) kritisiert die nur unzureichende Information über die neue Wertstofftonne in Berlin. 100 Tage nach deren Einführung wüssten viele Berliner nichts von der Existenz des neuen Trennsystems. Alba und die Berliner Stadtreinigung seien gefordert, die Kommunikation zu berbessern.

Internationale Konferenz bereitet Aktionspläne gegen Marine Litter vor

| Deutschland und die Europäische Kommission wollen die Abfalleinträge in die Meere bis 2020 drastisch reduzieren. Um diesem Ziel näher zu kommen, findet ab heute die Internationale Marine-Litter-Conference in Berlin statt. Dabei sollen geeignete Strategien zur Abfallvermeidung in Meeresregionen definiert sowie deren Umsetzung vorbereitet werden.

Ford will Produktionsabfälle um weitere 40 Prozent senken

| Ford hat einen Fünf-Jahres-Plan zur Abfallreduzierung aufgestellt. Wie der Automobilhersteller mitteilt, soll die Abfallmenge, die pro Auto anfällt und die deponiert werden muss, bis 2016 um 40 Prozent gesenkt werden. Damit würden weltweit 13,4 Pfund (etwas mehr als 6 Kilogramm) pro Auto weniger Müll entstehen.

Shanghai verbietet Verwendung von Alt-Speiseöl aus Restaurants

| In Shanghai wird das Verwenden und Sammeln von Alt-Speiseöl aus den Restaurants verboten. Eine entsprechende Regelung trete heute in Kraft, wie German.China.com berichtet. Betriebe, die sich nicht an das Gesetz halten, müssten mit einer Strafe von bis zu 100.000 Yuan (rund 12.280 Euro) rechnen.

Griechische Region Attika plant PPP-Projekte zur Müllverwertung

| In der griechischen Region Attika sollen voraussichtlich ab 2014 vier große Müllverwertungsanlagen gebaut werden. Das Gesamtvolumen der Projekte wird auf 1 Milliarde Euro geschätzt. Alle Vorhaben werden in Form von Public Private Partnerships (PPP) realisiert, wie Germany Trade & Invest (gtai) berichtet.

Illegale Deponien: Kommission bringt Griechenland erneut vor EuGH

| Die Europäische Kommission verklagt Griechenland wegen illegaler Deponien erneut vor dem Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH). Das Land sei einem früheren Urteil über illegale Deponien nicht nachgekommen, begründet die EU-Kommission diesen Schritt. Zugleich beantragt sie die Verhängung von Geldbußen.

Energieeffizienz von WtE-Anlagen verbessert

| Die in der Abfallrahmenrichtlinie formulierte Energieeffizienzformel für Müllverbrennungsanlagen, die sogenannte R1-Formel, hat die Energieeffizienz der Anlagen in Europa in der Tat verbessert. Das geht aus dem neuen Report der Confederation of European Waste-to-Energy Plants (CEWEP) hervor.

Endgültiges Aus für Palmas unterirdisches Entsorgungssystem

| Das unterirdische Müllentsorgungssystem in Mallorcas Hauptstadt Palma ist seit mehreren Monaten nicht mehr in Betrieb und wird auch nicht wieder in Betrieb genommen. Wie die „Mallorca Zeitung“ berichtet, habe der Entsorgungsbetrieb der Stadt, Emaya, diese Entscheidung aufgrund der hohen Reparaturkosten getroffen.

Illegaler Müll muss aus Ariendorfer Kiesgrube entfernt werden

| Der illegale Müll muss aus der Ariendorfer Kiesgrube raus. Die Verfügung der Kreisverwaltung Neuwied auf Entfernung von 16.261 Tonnen geshredderter Siedlungsabfälle aus einer Kiesgrube in der Verbandsgemeinde Bad Hönningen ist nun bestandskräftig geworden. Das teilt die Kreisverwaltung mit.

Rheinland-Pfälzer erzeugten 2010 am meisten Haushaltsmüll pro Einwohner

| Rheinland-Pfalz lag 2010 mit seinem durchschnittlichen Aufkommen an Haushaltsabfällen an der Spitze aller Bundesländer. Das geht aus dem statistischen Abfallwirtschaftsbericht des Statistischen Landesamts hervor. Danach haben die rheinland-pfälzischen Haushalte 515 Kilogramm Müll pro Einwohner produziert.

Klimaschutz auf Altdeponien: BMU startet neue Förderung

| Das Bundesumweltministerium (BMU) startet Anfang 2013 ein Klimaschutzprogramm zur Deponiebelüftung. Ab dem 1. Januar können entsprechende Förderanträge beim BMU eingereicht werden. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) ruft kommunale Betreiber stillgelegter Abfalldeponien auf, sich daran zu beteiligen.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren

Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link