SCHLAGWORTE: Illegale Entsorgung

Grauzonen im Abfallrecht

| Die Entsorgungswirtschaft hat eine Schattenseite. Abfälle suchen sich meist den Weg des geringsten Widerstands – Kontrollbeamte schauen oft hilflos zu. Und legal arbeitende Entsorgungsunternehmen sind sauer auf jene Unternehmen, die die Grauzonen im Abfallrecht zu ihren Lasten ausnutzen.

Prozess um illegale Entsorgung von Klärschlamm

| Vor dem Magdeburger Landgericht ist gestern ein Zivilprozess um illegal entsorgten Kalkschlamm mit einem Vergleich zu Ende gegangen. Eine Entsorgungsfirma soll rund 12.000 Tonnen gefährliche Abfälle nicht ordnungsgemäß entsorgt haben. Nach Angaben des Magdeburger Landgerichts zahlt die Entsorgungsfirma rund 250.000 Euro an den Kläger, den Betreiber eines Steinbruchs.

Die illegale Beseitigung heizwertreicher Sortierreste gefährdet die Entsorgungswirtschaft

| Heinz-Ulrich Bertram vom Niedersächsischen Ministerium für Umwelt und Klimaschutz ist sich sicher, der bestehende rechtliche Rahmen ist ausreichend, um die illegale Beseitigung heizwertreicher Sortierreste zu verhindern. Allerdings muss der Vollzug noch verbessert werden.

Neue Hinweise auf illegale Entsorgung

| In der Tongrube Vehlitz (Jerichower Land) haben Ermittler neue Hinweise auf illegal abgelagerten Müll entdeckt. Die Analyse von Proben ergab, dass sich in der Deponie giftiges Wasser angesammelt hat, wie die Polizeidirektion Sachsen- Anhalt Nord und die Staatsanwaltschaft Stendal am Dienstag in Magdeburg mitteilten.

Anklagen zu zwei großen Müllskandalen

| Wegen illegaler Müllentsorgung in mehreren Altdeponien und Kiesgruben hat die Potsdamer Staatsanwaltschaft Anklage gegen sechs Männer erhoben. Insgesamt gehe es bei diesen zwei der bisher größten Müllskandalen in Brandenburg um mindestens 400.000 Kubikmeter illegal entsorgten Abfall, sagte ein Behördensprecher am Donnerstag der Nachrichtenagentur dpa.

Anstieg der illegalen Entsorgung

| In Sachsen-Anhalt haben die Fälle der illegalen Abfalllagerung wieder zugenommen. Im Vergleich zum Vorjahr erhöhte sich 2006 die Zahl um 180 Fälle, wie aus der Antwort des Landesinnenministeriums hervorgeht. Im Jahr 2002 gab es noch rund 1.600 solcher Fälle.

Wieder Verdacht auf illegale Entsorgung

| Im brandenburgischen Landkreis Potsdam-Mittelmark bahnt sich ein neuer Müllskandal an. Wie der Sprecher der Potdamer Staatsanwaltschaft, Christoph Lange, gegenüber dem RECYCLING magazin erklärte, besteht der Verdacht auf illegale Abfallentsorgung. Dass geshredderte Verpackungsabfälle gefunden worden seien, konnte er allerdings nicht bestätigen. Noch sei unklar, um welche Art um Abfällen es sich handele.

Illegale Entsorgung: Polizei nimmt Behördenmitarbeiter fest

| Ein Mitarbeiter des brandenburgischen Landesamtes für Bergbau, Geologie und Rohstoffe ist wegen des Verdachts auf Bestechlichkeit festgenommen worden. Das Landeskriminalamt glaubt, dass der 55-Jährige einen vierstelligen Betrag dafür erhalten hat, die illegale Verfüllung einer Kiesgrube bei Jüterbog (Teltow-Fläming) mit Bau- und Gewerbeabfällen toleriert zu haben.

Staatsanwaltschaft sucht kriminelle Entsorger

| Der Kreis Wesel hat die Entsorgungsunternehmen darüber informiert, dass kürzlich in Ton- und Kiesgruben im Bundesland Brandenburg illegal entsorgter Gewerbemüll entdeckt worden sei. Die Staatsanwaltschaft versuche, die Erzeuger von mehreren hunderttausend Tonnen Abfällen zu ermitteln. Ein großer Teil soll aus dem Rheinland kommen. Für die betroffenen Unternehmen könne dies sehr unangenehm werden.

Kommende Veranstaltungen

Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link