SCHLAGWORTE: Elektroschrott

Kanada will Bau von Müllheizkraftwerken fördern

| Die kanadische Abfallwirtschaft bietet interessante Geschäftschancen. Die Regierung möchte die Energiegewinnung aus Abfall vorantreiben und den Bau von Müllheizkraftwerken noch stärker fördern, erklärt Germany Trade & Invest (gtai).

Erste deusche E-Schrott-Firma nach R2-Standard zertifiziert

| Der bayerische E-Schrott-Recycler eds-r GmbH ist als erster deutscher Betrieb nach dem internationalen "Responsible Recycling"-Standard (R2) zertifiziert worden. „Damit belegt das Unternehmen, dass es verantwortungsbewusst, umweltverträglich und transparent mit Elektroschrott umgeht“, erklärt Wolfgang Engel, Auditor der SGSInternational Certification Services GmbH („SGS-ICS“), die den Entsorger zertifiziert hat.

Loacker darf vorerst keinen E-Schrott mehr verwerten

| Das österreichische Recyclingunternehmen Loacker darf am Standort Wonfurt keinen Elektroschrott mehr verwerten. Bis zur Beantwortung einiger durch die Messergebnisse noch offene Fragen untersagt das Landratsamt Haßberge der Firma Loacker einer Mitteilung zufolge nämlich ab sofort die Verwertung von E-Schrott. Es darf also nur noch Kabelschrott verwertet werden.

Illegale Exporte von E-Schrott nicht länger dulden

| Der Entsorgerverband bvse hat erneut gefordert, den illegalen Export von Elektroschrott einzudämmen.

Entsorgung Punkt DE verbucht steigende Nachfrage

| Die Entsorgung Punkt DE GmbH konnte seit dem Launch ihrer Webseite im Januar vergangenen Jahres ihre Kundenanfragen im Vergleich zum Vorjahr verdreifachen. Das teilt der Entsorger mit. Der Grund für diese Steigerung ist laut Geschäftsführer Thomas Wagner die “größere Angebotspalette im Bereich der Entsorgungsleistungen, sowie die Gestaltung des neu entwickelten Informationsportals“, welche alle Abfallentsorgungen impliziert.

Illegale E-Schrott-Sammler im Kreis Ahrweiler unterwegs

| Im Kreis Ahrweiler sind illegale E-Schrott-Sammler unterwegs. Die Bürger fänden derzeit einen Zettel, der auf eine „Elektroschrott-Entsorgung“ hinweise. Bei diesem Angebot handele es sich um eine illegale gewerbliche Sammlung, die nicht vom Abfallwirtschaftsbetrieb Ahrweiler (AWB) beauftragt wurde, warnt der AWB. Die Anbieter seien nur auf den Verkauf einiger wertvoller Teile wie Kupferkabel oder Metalle aus. Die oftmals gefährlichen Reste würden dann illegal entsorgt.

Eurostat beauftragt Öko-Institut mit Datenmanagement

| Das Öko-Institut wurde erneut mit der Sammlung und Auswertung zentraler Daten des Umweltdatenzentrums der EU-Kommission im Bereich Abfälle beauftragt. Für weitere drei Jahre unterstützen die Wissenschaftler laut einer Mitteilung das Statistische Amt der EU, Eurostat, bei der Sichtung, Kontrolle und Aufbereitung statistischer Daten rund um die Themen gewerbliche und industrielle Abfälle, kommunale Abfälle, Verpackungsabfälle, Altautos und Elektroschrott sowie auch den grenzüberschreitenden Abfalltransport.

bmp verkauft ergoTrade an Schrott-Recycler Sims

| Die bmp AG hat ihre 49,99-Prozent-Beteiligung an der ergoTrade AG im Rahmen einer vollständigen Übernahme durch die Sims Group German Holdings GmbH verkauft. Das hat der Venture-Capital-Investor bekannt gegeben. Mit dem Erwerb erweitere die Sims-Muttergesellschaft Sims Metal Management ihre Aktivitäten im Bereich Asset Management, wie der Schrott-Recycler mitteilt.

EU-Rat: Stufenmodell bei WEEE-Sammelzielen

| Laut einem Dokument, dass der EU-Koordination des Deutschen Naturschutzrings (DNR) vorliegt, stellt die Mehrheit der Mitgliedstaaten im Europäischen Rat ein Getrenntsammelziel für Elektroaltgeräte in Höhe von 65 Prozent ab 2016 in Frage. Deshalb schlägt die belgische Ratspräsidentschaft ein Stufenkonzept für die getrennte Sammlung von Elektro- und Elektronik-Altgeräten vor.

Stena kauft Elektroschrottrecycler Sira

| Jedes Jahr fallen über 9 Millionen Tonnen Elektroschrott in der EU an. Nur 33 Prozent dieser Menge wird nach offiziellen Angaben der Mitgliedstaaten bisher gesammelt. Der schwedische Metallrecycler Stena verstärkt seine Bemühungen diese Ressource zu erschließen und übernimmt den italienischen Elektroschrottrecycler Sira.

General Motors und Nissan planen Akku-Recycling

| Immer mehr Autobauer investieren in Elektro- und Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge, die teure Batterien enthalten. Damit wird auch das Recycling dieser Batterien immer interessanter. General Motors und Nissan haben bereits neuartige Recycling-Projekte angekündigt.

Qualitätsmanagement von take-e-way ist ISO zertifiziert

| Das Qualitätsmanagementsystem der take-e-way GmbH ist nach der aktuellen ISO 9001:2008 zertifiziert. Wie das Hamburger Unternehmen heute mitteilt, fand bereits im April eine umfangreiche Prüfung aller bestehenden Geschäftsprozesse statt.

UBA-Studie zu Illegalen Exporten von E-Schrott

| Das Umweltbundesamt (UBA) hat heute eine neue Studie zu illegalen Exporten vom E-Schrott vorgestellt. "Die Studie belegt die Dimension illegaler Exporte von Elektroaltgeräten. Sie macht aber auch deutlich, dass weitere Maßnahmen zur Lösung der Probleme notwendig sind, " sagte Bundesumweltminister Norbert Röttgen bei der Vorstellung der Studie auf der CeBIT in Hannover.

PC-Gehäuse aus Pappe

| Für die Produktion von PC-Gehäusen soll erstmals recycelbare Wellpappe verwendet werden. Die ersten Modelle des sogenannten Recompute sollen in den nächsten Wochen verfügbar sein, kündigt Brenden Macaluso, Entwickler und Inhaber der amerikanischen Produktionsfirma Montoroso, an.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link