SCHLAGWORTE: Auto

Autorecycling Thema auf kommender IFAT

| Die Bundesvereinigung Deutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen organisiert Sonderschau "Autorecycling" auf kommender IFAT

M.A.X. Automation prüft Kauf der AIM-Gruppe

| M.A.X. Automation zieht den Erwerb der AIM-Gruppe (Assembly in Motion) in Erwägung. Der Vorstand informierte bei der ordentlichen Hauptversammlung der Gesellschaft in Düsseldorf darüber, dass derzeit der Erwerb geprüft und Gespräche mit der Eigentümerin, der Günther Holding GmbH mit Sitz in Hamburg, geführt werden.

Alu-Schmelzwerk Oetinger meldet Insolvenz an

| Das Aluminiumschmelzwerk Oetinger mit Standorten in Weißenhorn, Neu-Ulm, Hannover und Berlin hat Insolvenzantrag gestellt. Das berichtet die „Augsburger Allgemeine Zeitung“. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter sei Rechtsanwalt Michael Pluta bestellt worden. Er versuche nun Investoren zu finden um das Werk und die 500 Arbeitsplätze zu retten.

M.A.X. Automation verzeichnet positive Geschäftsentwicklung

| Der M.A.X. Automation-Konzern hat im Jahr 2012 seinen Auftragsbestand um rund 20 Prozent steigern können. Damit sei ein Rekordwert von rund 117 Millionen Euro erreicht worden (Ende 2011: 97,9 Millionen Euro). Für 2013 ist der Vorstand optimistisch und erwartet Steigerungen von Umsatz und Ertrag.

Ford will Produktionsabfälle um weitere 40 Prozent senken

| Ford hat einen Fünf-Jahres-Plan zur Abfallreduzierung aufgestellt. Wie der Automobilhersteller mitteilt, soll die Abfallmenge, die pro Auto anfällt und die deponiert werden muss, bis 2016 um 40 Prozent gesenkt werden. Damit würden weltweit 13,4 Pfund (etwas mehr als 6 Kilogramm) pro Auto weniger Müll entstehen.

Recyclingquoten für Stahl auf neuem Rekordhoch in Amerika

| Die Recyclingrate für Stahlschrott hat in Nordamerika ein neues Allzeithoch erreicht. Das hat das Steel Recycling Institute (SRI) verkündet. Mit 92 Prozent sei Stahl das in Nordamerika am meisten recycelte Material. Auch der Verbrauch an Stahlschrott habe kräftig angezogen.

ARN und Ensartech arbeiten bei Recycling von SLF zusammen

| Auto Recycling Nederland (ARN) ist der erste Kunde, der die neue Ensartech Smelter-Installation zum Recyceln von Restrückständen der Shredderleichtfraktion (SLF) nutzt. Das teilt ARN mit.

Hertz startet Altreifen-Recycling-Programm in USA

| Der Mietwagen-Anbieter Hertz und Liberty Tire Recycling haben in den USA ein Recyclingprogramm für Altreifen gestartet. Darüber will Hertz seine gebrauchten Reifen sammeln und recyceln. Das wären Firmenangaben zufolge rund 160.000 Stück pro Jahr.

Aleris konzentriert sich verstärkt auf Nachhaltigkeit

| Der Aluminiumkonzern Aleris hat den Aufbau des globalen Marktsegments "Commercial & Defense Plate" und die Umsetzung einer zentralisierten Nachhaltigkeitsinitiative angekündigt. Damit will Aleris noch umfassendere Nachhaltigkeits- und Recyclinglösungen entwickeln.

Umicore baut neue Anlage für Auto-Kats in Deutschland

| Umicore baut seine Produktionskapazitäten für Automobilkatalysatoren aus. Die belgische Materialtechnikgruppe wird eigenen Angaben zufolge eine neue Anlage in Bad Säckingen errichten. Ab Sommer 2013 soll hier die Produktion von Kats anlaufen.

Ford arbeitet an Abfallreduzierung

| Die Ford Motor Company baut ihre Nachhaltigkeitsstrategie weiter aus. So soll der Abfall und der Wasserverbrauch in den nächsten fünf Jahren deutlich reduziert werden. Bis zum Ende dieses Jahres will Ford den Anteil des Aufkommens unverwertbarer Abfälle bereits um 10 Prozent pro Fahrzeug senken, wie es in einer Mitteilung des US-amerikanischen Autoherstellers heißt.

Probebetrieb der ARN-PST-Anlage erreicht 50-Tonnen-Marke

| Seit ein paar Monaten läuft die Post-Shredder-Anlage im niederländischen Tiel im Probebetrieb. „Allmählich kann sie mit voller Leistung arbeiten“, berichtet das niederländische Kompetenzzentrum Auto Recycling Nederland (ARN) von den Fortschritten. Derzeit liege das Augenmerk auf dem vollständigen Abstimmen der Geschwindigkeiten, mit der die verschiedenen Materialströme durchgesetzt werden.

Nicht-recyceltes Plastik als alternativer Kraftstoff nutzbar

| Nicht stofflich verwertetes Plastik kann zu Energie umgewandelt werden. Dazu braucht es nicht einmal eine neue Technologie. Wie Wissenschaftler des Earth Engineering Center (EEC) von der Universität Columbia herausgefunden haben, könnte aus den jährlich in den USA weggeworfenen Altkunststoffen mit den derzeit verfügbaren Technologien so viel Energie erzeugt werden, um 6 Millionen Autos ein Jahr lang zu versorgen.

Mazda will Stoßfänger recyceln statt verbrennen

| Mazda will alte Stoßfänger nicht mehr verbrennen, sondern stofflich recyceln. Damit ist Mazda eigenen Angaben zufolge der erste Automobilhersteller weltweit, der aus ausrangierten Stoßfängern Rohmaterial für die Herstellung neuer Stoßfänger gewinnt. Die neue Technologie werde derzeit bereits zur Herstellung von Stoßfängern für den Minivan Biante genutzt, der ausschließlich in Japan vertrieben wird, wie Mazda Motors (Deutschland) mitteilt.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren

Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link