Alba baut Unternehmen um

| Die Eigentümer der Alba Group, Dr. Axel Schweitzer und Dr. Eric Schweitzer, ordnen die Unternehmensgruppe neu, um agile Einheiten zu schaffen, die auch ihre jeweilige operative Verantwortung in den Eigentumsverhältnissen abbilden.

Entsorgungsunternehmen engagieren sich bei Beseitigung der Flutschäden

| "Wir danken den Mitarbeitern und Mitgliedsunternehmen, die seit Tagen in den betroffenen Überflutungsregionen tätig sind. Die Aufgaben, die sich vor Ort stellen, sind riesig und wir werden auch weiterhin unseren Teil beitragen, um die Probleme anzugehen", verspricht Eric Rehbock, Hauptgeschäftsführer des bvse.
Anzeige

Imagewandel: Abfall ist wertvolle Ressource

| Die Abfall- und Ressourcenwirtschaft spielt beim Klimaschutz eine entscheidende Rolle, das bestätigt eine aktuelle, repräsentative Umfrage.

Die Abhängigkeit von Phosphor-Importen reduzieren

| Das Steinbeis-Europa-Zentrum und die Universität Stuttgart beteiligen sich an einem EU-Projekt mit 15 Millionen Euro Förderung zur Herstellung von weißem Phosphor durch thermochemisches Recycling von Klärschlamm.
Anzeige

Käseverpackung erhält Gütesiegel von Interseroh

| Gemeinsam mit Interseroh hat der Käsehersteller Hochland die Recyclingfähigkeit seiner „Grünländer“-Verpackung verbessert und erhielt dafür jetzt das „Made for Recycling“-Gütesiegel des Umweltdienstleisters.

Saubermacher und ARA starten Pilotversuch „digi-Cycle“


| Die beiden Unternehmen der Ressourcenwirtschaft stellen – unterstützt durch Österreichs Getränkewirtschaft – mit digi-Cycle ein digitales Incentive-System für die getrennte Sammlung von Getränkeverpackungen in der Gelben Tonne und im Gelben Sack bzw. der Blauen Tonne vor.

Leistungsstarker Unternehmer setzt auf leistungsstarken Zerkleinerer

| Die Wege, die Arjes und ihre Kunden gehen, erweisen sich nicht immer als einfach. Dennoch zeigt sich ein ums andere Mal, dass sich Entschlossenheit und Vertrauen auf Dauer auszahlen.

Entsorgung und Recycling mit neuester Technologie

| Ein verantwortungsvoller Umgang mit der Umwelt hat bei Kühl oberste Priorität, und dies nicht erst seit der verschärften Diskussion um den Klimawandel.

Beschaffung mit System

| DK Recycling und Roheisen funktioniert seit über Jahren Abfallstoffe aus der Hütten- und Gießereiindustrie zu 98 Prozent in nutzbares Roheisen um.

Intelligente Vorzerkleinerung mit dem Rapax

| Laut BHS Sonthofen ist der Vorzerreißer für die Aufbereitung von unterschiedlichen Metallfraktionen, Gewerbe- und Industriemüll sowie der Verarbeitung von Bauschutt geeignet.

Klimaschutz durch verrottende Pflanzenreste

| Pflanzenreste spielen nicht nur als Kompost eine Rolle, sondern auch wenn es darum geht, den Kohlenstoff im Boden zu halten, was für die Reduzierung der CO2-Emissionen des Planeten wichtig ist. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der TU München und anderer Institutionen.

Schlacken aus der Stahlindustrie als Ressource

| Im Verbundprojekt Save CO2 arbeitet das Fraunhofer Umsicht mit Partnern aus der Industrie unter der Leitung des FEhS daran, zukünftig erzeugte Eisenhüttenschlacken für die Zement- und Baustoffindustrie weiterzuentwickeln.

Mikroplastik ist Nährboden für pathogene Pilze

| Vertreter krankheitserregender Pilzarten finden auf Mikroplastik im Erdboden neue Lebensräume und könnten damit eine der möglichen Ursachen für einen Anstieg von Pilzinfektionen sein, haben Forscher in einer neuen Studie herausgefunden.

Durch KI den Rezyklateinsatz erhöhen

| Das Kunststoff-Zentrum SKZ erhält zusammen mit den Projektpartnern GreenDelta, Cirplus und dem Wuppertal Institut eine Förderung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) für das Forschungsprojekt „Circularity Optimisation for Plastics“, kurz: CYCLOPS.